Skip to main content
main-content

04.04.2014 | Therapie chronischer Wunden | Onlineartikel

Vergütung nach Einzelleistung

GOÄ: Versorgung infizierter Wunden rechnet sich

Autor:
Heiner Pasch
Während es im EBM eine gesonderte GOP für die Behandlung infizierter Wunden beim Orthopäden gibt (EBM-Nr. 18340), sind diese Leistungen bei Abrechnung nach der GOÄ reine Einzelleistungen, die auch nicht wie im EBM eine Mindestanzahl von Arzt-Patienten-Kontakten voraussetzen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Kommentierte Datenbank zur Abrechnung

  • Dieser neue Service von SpringerMedizin.de hilft Ihnen bestmöglich abzurechnen. Ob EBM, GOÄ, UV-GOÄ oder GOP: Die Abrechnungsdatenbank ist mit allen Gebührenordnungen stets auf dem neuesten Stand und wird kontinuierlich mit Kommentaren versehen.
     
  • Sie sind e.Med interdisziplinär-Kunde? Dann können Sie die Abrechnungsdatenbank ohne Einschränkungen nutzen.


Informieren Sie sich jetzt!
Bildnachweise