Skip to main content
main-content

ANCA-assoziierte Vaskulitiden

Vom blutigen Schnupfen bis zur Uveitis

Kardinalsymptome entzündlich-rheumatischer Erkrankungen

Erythema nodosum an den Beinen

Für die Prognose entzündlich-rheumatischer Erkrankungen ist es wichtig, diese frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Nachfolgend werden Symptome aufgelistet, die auf diese Erkrankungen hinweisen. Die Auswahl erfolgt dabei nach dem Kriterium „was wird häufig übersehen“.

Seltene Ursache einer Hämoptyse – Wie lautet die Diagnose?

Transversales Lungen-CT der Patientin

Die 15-jährige Patientin stellte sich mit seit 7 Tagen bestehendem Fieber, Abgeschlagenheit, hämorrhagischen Papeln, Aphthen und Hämoptysen in der Klinik vor. Außerdem klagte sie über Atemnot und Bauchschmerzen. An Vorerkrankungen war ein schwer einstellbares Asthma mit Husten bekannt.

PET-positive bipulmonale Raumforderungen – immer maligne?

PET-CT mit multiplen stoffwechselaktiven Herden

Eine 39-jährige Patientin stellte sich im Dezember 2017 mit seit 4 Wochen bestehendem Fieber in den Abendstunden, Nachtschweiß sowie trockenem Reizhusten vor. Die Belastbarkeit war zunehmend reduziert. Sie war Nichtraucherin und Mutter eines Säuglings im Alter von 6 Monaten.

Befund im Mund

Kugelig und derb: Was sind diese Vorwölbungen?

Kugelige, palpatorisch derbe Vorwölbungen an der Facies anterior der Maxilla.

Ein 65-jähriger Patient stellte sich wegen seit längerer Zeit beobachteter Veränderungen an seinem Oberkiefer vor. Sie seien langsam entstanden und größer geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Die Hornhaut als Indikator für Systemerkrankungen

Limbusdermoid im Rahmen eines Goldenhar-Syndroms

Die Kornea ist nicht nur das Fenster zum Auge, sondern u. U. auch zum gesamten Organismus: An der Hornhaut können sich zahlreiche Systemerkrankungen manifestieren, mitunter auch als erstes Zeichen des Allgemeinleidens. Eine Übersicht zu Differenzialdiagnosen und Therapie.

CME-Fortbildungsartikel

02.06.2020 | ANCA-assoziierte Vaskulitiden | CME | Ausgabe 7/2020

ANCA-Diagnostik bei Vaskulitiden

Grundstein der Labordiagnostik bei Kleingefäßvaskulitiden ist der Nachweis von antineutrophilen zytoplasmatischen Antikörpern (ANCA). Die aktuellen internationalen Konsensusempfehlungen schlagen vor, dass Proteinase-3(PR3)- und …

17.04.2019 | Dermatologische Diagnostik | CME | Ausgabe 5/2019

Die Hornhaut als Indikator für Systemerkrankungen

Die Kornea ist nicht nur das Fenster zum Auge, sondern u. U. auch zum gesamten Organismus: An der Hornhaut können sich zahlreiche Systemerkrankungen manifestieren, mitunter auch als erstes Zeichen des Allgemeinleidens. Eine Übersicht zu Differenzialdiagnosen und Therapie.

12.02.2019 | Dyspnoe | CME | Ausgabe 2/2019

CME: Pulmorenales Syndrom erkennen und behandeln

Pulmorenale Syndrome sind durch den Befall von 2 lebenswichtigen Organen internistische Notfälle, die einer raschen Diagnostik und Therapie bedürfen. Die CME-Fortbildung stellt die notwendige Diagnostik, die Grunderkrankungen sowie die Behandlung vor.

14.12.2018 | Positronen-Emissions-Tomographie | CME | Ausgabe 1/2019

Es ist nicht immer ein Lungenkarzinom …

Das Lungenkarzinom ist eine histologisch, immunologisch und daher auch morphologisch-funktionell sehr unterschiedliche Gruppe von Neoplasien mit weltweit höchster Krebsmortalität. Daher ist auch die Palette der lungenkarzinomimitierenden …

Nachrichten

weitere anzeigen weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.09.2020 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | CME Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Lungenmanifestationen rheumatischer Erkrankungen schon früh mitbedenken

Erkrankungen der Lunge gehören zu den häufigsten und schwerwiegendsten Organmanifestationen entzündlich-rheumatischer Erkrankungen. Die größte Bedeutung haben dabei die interstitiellen Lungenerkrankungen (ILD), die mit erheblicher Morbidität und …

Autoren:
Andreas Krause, Prof. Dr. med. Michael Kreuter

13.08.2020 | Wegener-Granulomatose | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 14/2020

Typisch: Späte Diagnose trotz klassischer Symptome

Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve

06.05.2020 | Vaskulitiden | Schwerpunkt: Diagnose entzündlicher Dermatosen | Ausgabe 4/2020

Kutane Vaskulitis und Vaskulopathie

Differenzialdiagnosen an der unteren Extremität

Die Haut zählt zu den häufigsten Manifestationsorten systemischer primärer und sekundärer Vaskulitiden. Ferner tritt eine Vaskulitis nicht selten rein kutan als Einzelorganvaskulitis auf. Prädilektionsorte sind die unteren Extremitäten mit den …

Autoren:
K. Holl-Ulrich, C. Rose

31.03.2020 | Vaskulitiden | Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Hautveränderungen bei Vaskulitiden

Im ersten Teil dieses Beitrags wurden die Korrelationen zwischen klinischen Symptomen und histologischen Befallsmustern dargelegt. Dieser zweite Teil geht nun auf die Krankheitsbilder im Speziellen ein.

Autoren:
Prof. Dr. med. Cord Sunderkötter, Christiane Michl

18.02.2020 | Vaskulitiden | Schwerpunkt: Polyneuropathien | Ausgabe 3/2020

Polyneuropathien bei Vaskulitiden und Kollagenosen

Klinische Manifestationen und diagnostische Empfehlungen

Vaskulitische Neuropathien werden durch Entzündungen der Vasa nervorum mit nachfolgender Ischämie und Schädigung des peripheren Nerven verursacht. Die Inflammation kann sich systemisch oder lokal begrenzt, das heißt nichtsystemisch manifestieren.

Autor:
Dr. B. Schlotter-Weigel

03.02.2020 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 2/2020

Kardinalsymptome entzündlich-rheumatischer Erkrankungen

Für die Prognose entzündlich-rheumatischer Erkrankungen ist es wichtig, diese frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Nachfolgend werden Symptome aufgelistet, die auf diese Erkrankungen hinweisen. Die Auswahl erfolgt dabei nach dem Kriterium „was wird häufig übersehen“.

Autoren:
Dr. med. Johanna Mucke, PD Dr. med. Philipp Sewerin, Prof. Dr. med. Matthias Schneider, Prof. Dr. med. Hendrik Schulze-Koops

12.07.2019 | Vaskulitiden | Schwerpunkt: Dermatologie und Innere Medizin | Ausgabe 8/2019

Hautveränderungen bei Vaskulitiden

Teil 2: Spezielle Aspekte der Krankheitsbilder großer, mittelgroßer und kleiner Gefäße

Kutane Vaskulitiden bieten abhängig von Größe und Verteilung der betroffenen Gefäße typische klinische Bilder. Da es an der Haut keine großen Gefäße gibt, kommt es bei Riesenzellarteriitis und Takayasu-Arteriitis selten zu Hautsymptomen. Die …

Autoren:
Prof. Dr. Cord Sunderkötter, Christiane Michl

13.03.2019 | Glomerulonephritiden | Schwerpunkt: Nephritiden | Ausgabe 5/2019

Rapid-progressive Glomerulonephritis

Eine rapid-progressive Glomerulonephritis ist ein internistischer Notfall, der durch einen raschen Nierenfunktionsverlust innerhalb von Wochen bis wenigen Monaten (selten Tagen) aufgrund einer histologisch extrakapillär proliferativen …

Autor:
Prof. Dr. Marion Haubitz

25.01.2019 | Vaskulitiden | Leitthema | Ausgabe 2/2019

Formen der Vaskulitis

Die Vaskulitiden sind (zumeist seltene) entzündliche Gefäßerkrankungen mit sehr heterogenem klinischem Erscheinungsbild. Sie können akut auftreten und lebensbedrohlich sein und erfordern häufig eine interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Diagnostik …

Autoren:
Dr. M. O. Becker, B. Maurer, O. Distler

18.01.2019 | Vaskulitiden | Leitthema | Ausgabe 2/2019

Bildgebung bei Vaskulitiden

Vaskulitiden als Sammelbegriff zumeist autoimmunologisch induzierter Entzündungen von Arterien und Venen können sich, in Abhängigkeit von Lokalisation, Anzahl und Größe der betroffenen Gefäße klinisch auf vielfältige Weise manifestieren. Die …

Autoren:
Dr. K. V. Guggenberger, Prof. S. Meckel, Prof. T. A. Bley
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise