Skip to main content
main-content

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Schwerpunkt: Resilienz

Angesichts steigender Arbeitsverdichtung und -flexibilisierung, gesellschaftlicher Unsicherheit, der zunehmenden Digitalisierung und gleichzeitig immer kürzeren Regenerationsphasen im Alltag wird in Zukunft das Risiko für stressbedingte Folgeerkrankungen vermutlich zunehmen. Daher erhalten Prävention und Gesundheitsförderung und in diesem Zusammenhang auch die Resilienzforschung eine zunehmende Aufmerksamkeit in den weltweiten Gesundheitssystemen.  Neben der kritischen Reflektion des bisherigen Forschungsstands gibt dieses Themenheft einen Ausblick auf den zukünftigen Forschungsbedarf.

Ausgabe 7/2018

Schwerpunkt: Degenerative spinale Erkrankungen

Wissen und Verständnis für die aktuelle Datenlage, Differenzialdiagnosen und die heutigen Möglichkeiten in der Behandlung spinaler Pathologien, aufgearbeitet für die neurowissenschaftliche Community, ist Schwerpunkt des Themenheftes im Juni.

Ausgabe 6/2018

Schwerpunkt: Pflegende Angehörige Demenzkranker

70% aller Demenzkranker werden zu Hause versorgt, überwiegend durch nahe Angehörige. Dies bedeutet in vielen Fällen eine hohe psychische und physische Belastung der Pflegenden. Wie stabil das häusliche Pflegeumfeld ist, hängt daher maßgeblich von der Situation der pflegenden Angehörigen ab, die im Zentrum dieses Themenheftes stehen.

Ausgabe 5/2018

Der Nervenarzt OnlineFirst articles

11.10.2018 | Einführung zum Thema

DGPPN-Kongress 2018 – Die Zukunft im Blick

09.10.2018 | CME

Patho- und Therapieepigenetik psychischer Erkrankungen

Epigenetische Mechanismen wie DNA-Methylierung oder Histonmodifikationen sind biochemische Veränderungen an der DNA oder ihrer Raumstruktur. Sie steuern die Genfunktion, werden durch Umweltfaktoren beeinflusst und sind zeitlich dynamisch. In …

01.10.2018 | Leitthema Open Access

Tollwut und Bornavirus-Enzephalitis

Fatale „emerging“ virale Enzephalitis – ein potenzielles Problem bei Organempfängern

Eine sehr schwer verlaufende, häufig fatale Enzephalitis sollte Wochen bis wenige Monate nach einer Organtransplantation als organassoziiert detailliert abgeklärt werden. Wenn der Spender zum Zeitpunkt der Organentnahme virämisch war oder sich in …

01.10.2018 | Originalien

Selbsteinschätzung der Behandlungsdringlichkeit bei Vorstellung in einer neurologischen Notfallambulanz

Ergebnisse einer Patientenbefragung

Laut einer im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) kürzlich veröffentlichten Umfrage zur Struktur der Notfallversorgung von Einrichtungen mit neurologischen Abteilungen stellt die Neurologie, neben Chirurgie und Innerer Medizin …

27.09.2018 | Konsensuspapiere Open Access

MOG-Enzephalomyelitis: Internationale Empfehlungen zu Diagnose und Antikörpertestung

Mittels sogenannter zellbasierter Assays konnte in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Arbeitsgruppen unabhängig eine robuste Assoziation von Immunglobulin-G-Autoantikörpern gegen menschliches Voll-Längen-Myelin-Oligodendrozyten-Glykoprotein …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Nervenarzt ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift richtet sich an niedergelassene und in der Klinik tätige Ärzte für Neurologie, Psychiatrie und Nervenheilkunde. Grundlegende Erkenntnisse und aktuelle Informationen dieser Fachgebiete werden kompetent und praxisnah aufbereitet. Darüber hinaus werden Fragestellungen aus Teilbereichen wie Neuropathologie und Neurochirurgie bis hin zur Psychotherapie erörtert.
Ein umfassender Themenschwerpunkt mit aufeinander abgestimmten Beiträgen ist das Kernstück einer jeden Ausgabe. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen steht dabei die Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung im Vordergrund.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.
Die Beiträge in Der Nervenarzt durchlaufen einen Peer-Review-Prozess.

Aims & Scope
Der Nervenarzt is an internationally recognized journal addressing neurologists and psychiatrists working in clinical or practical environments. Essential findings and current information from neurology, psychiatry as well as neuropathology, neurosurgery up to psychotherapy are presented.
Review articles provide an overview on selected topics and offer the reader a summary of current findings from all fields of neurology and psychiatry.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve the scientific exchange.
Review articles under the rubric „Continuing Medical Education“ present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Nervenarzt are peer reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Neurologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise