Skip to main content

Die Gynäkologie

Ausgabe 8/2023

Sicherheit in der Geburtshilfe

Inhalt (11 Artikel)

Sicherheit in der Geburtshilfe durch Geschwindigkeit – 10-Minuten-Regel

Nicole Ochsenbein-Kölble, Roland Zimmermann, Klaus Vetter

Open Access Geburt Leitthema

Interdisziplinäre Trainingsprogramme in der Geburtshilfe

Irene Hösli, Martina Gisin, Katharina Redling, Cécile Monod

Open Access Leitthema

Morbiditäts- und Mortalitätskonferenz

Ladina Vonzun, Christian Haslinger

Open Access Pflege Leitthema

Systematische Zufriedenheitserhebung nach der Geburt

Regula Aeberli, Susanne Grylka-Baeschlin

Blutung in der Schwangerschaft – ein Symptom verschiedener Erkrankungen

Julia Kummer, Ute Jarchau, Anja Jebens, Lorenz Kleeberg, Lars Hellmeyer

Recht für Ärzte Medizinrecht

Grundlagen der Arzthaftung am Beispiel der Mammadiagnostik

Sebastian Gebauer, Jens Prütting, Maggie Banys-Paluchowski, Kilian Friedrich, Gerhard Gebauer

Aktuelle Ausgaben

Scrollen für mehr

Benutzen Sie die Pfeiltasten für mehr

Scrollen oder Pfeiltasten für mehr

Blutdrucksenkung könnte Uterusmyome verhindern

Frauen mit unbehandelter oder neu auftretender Hypertonie haben ein deutlich erhöhtes Risiko für Uterusmyome. Eine Therapie mit Antihypertensiva geht hingegen mit einer verringerten Inzidenz der gutartigen Tumoren einher.

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat hält solide Tumoren in Schach

16.05.2024 Zielgerichtete Therapie Nachrichten

Trastuzumab deruxtecan scheint auch jenseits von Lungenkrebs gut gegen solide Tumoren mit HER2-Mutationen zu wirken. Dafür sprechen die Daten einer offenen Pan-Tumor-Studie.

Mammakarzinom: Senken Statine das krebsbedingte Sterberisiko?

15.05.2024 Mammakarzinom Nachrichten

Frauen mit lokalem oder metastasiertem Brustkrebs, die Statine einnehmen, haben eine niedrigere krebsspezifische Mortalität als Patientinnen, die dies nicht tun, legen neue Daten aus den USA nahe.

S3-Leitlinie zur unkomplizierten Zystitis: Auf Antibiotika verzichten?

15.05.2024 Harnwegsinfektionen Nachrichten

Welche Antibiotika darf man bei unkomplizierter Zystitis verwenden und wovon sollte man die Finger lassen? Welche pflanzlichen Präparate können helfen? Was taugt der zugelassene Impfstoff? Antworten vom Koordinator der frisch überarbeiteten S3-Leitlinie, Prof. Florian Wagenlehner.

Update Gynäkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.