Skip to main content
main-content

Erkrankungen von Larynx und Trachea

Trachealstenose interdisziplinär abklären und behandeln

Bis die Diagnose und erfolgreiche Therapie einer Trachealstenose erfolgt, haben Betroffene häufig einen jahrelangen Leidensweg durchlebt. Ein interdisziplinäres Vorgehen schafft Abhilfe.

Management von stumpfen und scharfen Kehlkopfverletzungen

Bei einem laryngotrachealen Trauma kann es schnell um Leben oder Tod gehen. Daher ist eine frühzeitige Erkennung der Verletzungsschwere und eine frühe operative Versorgung entscheidend für die Reduktion der Lebensgefahr und für das funktionelle Spätergebnis.

Blickdiagnose Röntgen-Thorax bei Kindern und Jugendlichen

Atemnotsyndrom beim Neugeborenen? Oder pulmonal-interstitielles Emphysem? Hier hilft eine Röntgenuntersuchung des Thorax weiter. Bei älteren Kindern werden vor allem entzündliche Lungenerkrankungen, Fremdkörperaspiration oder zystische Fibrose durch den Röntgen-Thorax abgeklärt. Typische Befunde und häufige Diagnosen in der Übersicht.

Steckbrief: Schädelbasismetastasen mit Hirnnervenbeteiligung

Schädelbasismetastasen mit Hirnnervenausfällen sind selten, vielseitig und haben oft eine schlechte Prognose. Schon kleine Läsionen können zu schweren funktionellen Beeinträchtigungen führen. Eine Verbesserung der Überlebenszeit setzt eine präzise Diagnostik voraus. Hier finden Sie eine Übersicht zu wichtigen klinischen Symptomen und zur Therapie.

Totalabriss der Trachea vom Kehlkopf

Der Schal einer 21-Jährigen gerät in das rotierende Getriebe einer Kraftfahrzeug-Hebebühne. Die Folge: Schweres Strangulationstrauma, Atemnot, Notfallintubation. In der Klinik zeigt sich das Ausmaß der Verletzung mit vollständigem Abriss der Trachea vom Kehlkopf und Fehllage des Beatmungstubus. Nach initialer Nottracheotomie entscheidet man sich zu einem zweizeitigen operativen Vorgehen.

CME-Fortbildungsartikel

16.03.2021 | HNO-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung

CME: Die häufigsten Infektionen des Kopf-Hals-Bereiches

Infektionen des Kopf-Hals-Bereiches sind oft akut, können jedoch in chronische oder komplizierte lebensbedrohliche Verläufe übergehen, wenn sie nicht umgehend und angemessen behandelt werden. Dieser Artikel bietet einen Überblick über die häufigsten Infektionen des Kopf-Hals-Bereiches mit Schwerpunkt auf der Therapie.

Bakterienausstrich

21.10.2020 | Antibiotika | Zertifizierte Fortbildung

CME: Orale Antibiotikatherapie in der Praxis

In der Praxis ist es eine tägliche Herausforderung, zwischen viralen und bakteriellen Infekten zu differenzieren. Dieser Beitrag gibt einen Überblick zu den Infektionserregern, deren Resistenzen und geeignete Antibiotika, um die antibiotische Therapie gezielt auf richtige Indikationen zu lenken und leitliniengerecht einzusetzen.

Lungenarterienembolie

01.10.2020 | Pädiatrische Radiologie | CME

CME: Top 10 der kinderradiologischen Notfälle

Polytrauma, Appendizitis, Fremdkörperaspiration: Bildgebende Verfahren spielen in der Notfalldiagnostik des Kindes- und Jugendalters eine entscheidende Rolle. Wann welches Verfahren bei den "Top 10 der kinderradiologischen Notfälle" zum Einsatz kommt und wie Sie die Befunde interpretieren, sehen und lesen Sie in dieser CME-Fortbildung.

Rekurrensparese; linke Stimmlippe

17.06.2020 | Lähmungsbilder in der HNO-Heilkunde | Zertifizierte Fortbildung

CME: Therapie der einseitigen Rekurrensparese

Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die typischen Symptome einer Rekurrensparese und stellt Ihnen die derzeitigen Therapieoptionen vor. Dabei werden geeignete operative Verfahren, wie etwa die Stimmlippenaugmentation, die Thyreoplastik und die Arytenoid Adduction, sowie deren Vor- und Nachteile näher erläutert.

Kasuistiken

Computertomographie (sagittal), Lage des Beatmungstubus

Open Access 01.04.2022 | Verletzungen im Bereich von Larynx und Trachea | Kasuistiken

Totalabriss der Trachea vom Kehlkopf

Der Schal einer 21-Jährigen gerät in das rotierende Getriebe einer Kraftfahrzeug-Hebebühne. Die Folge: Schweres Strangulationstrauma, Atemnot, Notfallintubation. In der Klinik zeigt sich das Ausmaß der Verletzung mit vollständigem Abriss der Trachea vom Kehlkopf und Fehllage des Beatmungstubus. Nach initialer Nottracheotomie entscheidet man sich zu einem zweizeitigen operativen Vorgehen.

Befund bei Larynxtrauma

Open Access 23.03.2022 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Bild und Fall

Akute Atemnot wenige Sekunden nach Sturz mit Laufrad

Ein Vierjähriger stürzt mit der Halsvorderseite auf den Lenker seines Laufrads. Innerhalb von Sekunden schwellen Gesicht und Halsbereich an. Mit ausgeprägter Dyspnoe und Hautemphysem wird der Junge notfallmäßig eingewiesen. Ein Pneumothorax? Der Punktionsversuch bleibt frustran, der Junge wird intubiert – und zwei Tage später führt das MRT der Halsregion zur Diagnose. 

Röntgenbild mit metalldichtem Fremdkörper

13.10.2021 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Bild und Fall

Ein „knackendes Geräusch“ im Rücken eines Säuglings

Eine Mutter stellt ihren zwölf Monate alten Sohn mit Bewegungsempfindlichkeit, fieberhaftem Infekt und allgemeiner Entwicklungsverzögerung im Krankenhaus vor. Der kleine Patient schreit unter Schmerzen offenbar schon seit zwei bis drei Wochen. Außerdem berichtet die Mutter über ein „knackendes“ Geräusch im Rücken des Säuglings. Der Röntgenbefund überrascht und weist doch auf ein immer häufiger auftretendes Problem in der Pädiatrie hin.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Dislozierte Schildknorpelfraktur

20.10.2022 | Verletzungen im Bereich von Larynx und Trachea | Leitthema

Management von stumpfen und scharfen Kehlkopfverletzungen

Bei einem laryngotrachealen Trauma kann es schnell um Leben oder Tod gehen. Daher ist eine frühzeitige Erkennung der Verletzungsschwere und eine frühe operative Versorgung entscheidend für die Reduktion der Lebensgefahr und für das funktionelle Spätergebnis.

verfasst von:
Univ.-Prof. Dr. Christoph Arens, Prof. Dr. Andreas H. Müller
Röntgenbefunde: Entzündliche Lungenerkrankungen

10.08.2022 | Kindliche Pneumonie | Leitthema

Blickdiagnose Röntgen-Thorax bei Kindern und Jugendlichen

Indikationen und Limitationen

Atemnotsyndrom beim Neugeborenen? Oder pulmonal-interstitielles Emphysem? Hier hilft eine Röntgenuntersuchung des Thorax weiter. Bei älteren Kindern werden vor allem entzündliche Lungenerkrankungen, Fremdkörperaspiration oder zystische Fibrose durch den Röntgen-Thorax abgeklärt. Typische Befunde und häufige Diagnosen in der Übersicht.

verfasst von:
Prof. Dr. Dipl. journ. Diane Miriam Renz, Carolin Huisinga, Alexander Pfeil, Joachim Böttcher, Nicolaus Schwerk, Florian Streitparth, Jürgen Weidemann

09.08.2022 | Aspiration | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Fatale Trachealobstruktion durch Aspiration einer Wurst

Ein Rettungsteam wird in ein nahegelegenes Seniorenwohnheim unter dem Meldebild "akute Atemnot" gerufen. Als der Notarzt eintrifft, erfolgt bei dem 78-jährigen Patienten bereits eine Herzdruckmassage durch das Pflegepersonal. Nach Angaben der …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Holger Rupprecht, Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner, Dr. med. Katharina Gaab
Bildgebung bei Pneumonie

18.01.2022 | Pädiatrische Radiologie | Leitthema

Röntgen-Thorax: Typische Befunde bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen

Indikationen und Limitationen

Atemnotsyndrom, Fremdkörperaspiration, entzündliche Lungenerkrankung? Bei diesen häufigen Fragenstellungen hat die pädiatrische Röntgen-Thorax-Untersuchung nach wie vor einen hohen Stellenwert. Hier werden typische Befunde – von der Neugeborenenperiode bis zum Jugendalter – detailliert gegenübergestellt.

verfasst von:
Prof. Dr. Dipl. journ. Diane Miriam Renz, Carolin Huisinga, Alexander Pfeil, Joachim Böttcher, Nicolaus Schwerk, Florian Streitparth, Jürgen Weidemann
Erscheinungsformen von Schädelbasismetastasen

Open Access 13.01.2022 | Maligne primäre ZNS-Tumoren | Originalien

Steckbrief: Schädelbasismetastasen mit Hirnnervenbeteiligung

Klinischer Steckbrief einer schwerwiegenden Erkrankung

Schädelbasismetastasen mit Hirnnervenausfällen sind selten, vielseitig und haben oft eine schlechte Prognose. Schon kleine Läsionen können zu schweren funktionellen Beeinträchtigungen führen. Eine Verbesserung der Überlebenszeit setzt eine präzise Diagnostik voraus. Hier finden Sie eine Übersicht zu wichtigen klinischen Symptomen und zur Therapie.

verfasst von:
J. Hoppe, T. Kalckreuth, M. Metelmann, J. J. Rumpf, S. Klagges, S. Dietzsch, C. Scherlach, T. Kuhnt, R. D. Kortmann, PD Dr. med. C. Seidel

13.12.2021 | Fremdkörperaspiration | Fortbildung

Ein dreijähriger Junge ringt nach Luft

1. Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie? 2. Welche diagnostischen Maßnahmen sind indiziert? 3. Welche Differenzialdiagnosen sind zu bedenken? 4. Wo ist die Schädigung anzutreffen? Gibt es altersspezifische Besonderheiten? 5. Welche Behandlung …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Thomas Eichhorn

07.12.2021 | Hyperparathyreoidismus | Originalien

Medikolegale Aspekte der Chirurgie des primären und renalen Hyperparathyreoidismus

Im Jahr 2019 erfolgten in Deutschland, entsprechend den Daten des Statistischen Bundesamtes ( www.destatis.de ), 7457 Operationen aufgrund eines Hyperparathyreoidismus (HPT). 5367 Patienten (72 %) waren weiblichen, 2090 Patienten (28 %) waren …

verfasst von:
Prof. Dr. T. Weber, C. Dotzenrath, A. Trupka, P. Schabram, K. Lorenz, H. Dralle
Intubierter Patient und Beatmungsschläuche im OP

Open Access 09.07.2021 | COVID-19 | Übersichten

COVID-19 – neue Herausforderungen in der Dysphagie- und Atemtherapie

Neuere Studien zeigen, dass es im Rahmen eines Post-COVID-Syndroms aufgrund neurologischer Schäden zu anhaltenden Schluck- und Atembeschwerden kommen kann. Aber auch intensivmedizinische Maßnahmen können zu solchen Symptomen führen. Ein strukturiertes Monitoring könnte Dysphagiesymptomen vorbeugen.

verfasst von:
Dr. Ulrike Frank, Katrin Frank

Open Access 25.06.2021 | Laryngoskopie | Übersichten

Prolongierte ulzerierende Laryngitis

Die prolongierte ulzerierende Laryngitis wurde erstmals 2000 von Spiegel et al. [ 7 , 10 ] beschrieben. Sie ist durch eine über Monate andauernde Heiserkeit bei gleichzeitig laryngoskopisch nachweisbaren bilateralen Stimmlippenulzerationen …

verfasst von:
S. Reetz, M. Brockmann-Bauser, J. E. Bohlender
Frau fasst sich an Hals

14.06.2021 | Dysphonie | Leitthema

Neurolaryngologie – Chancen und Einsatzgebiete der Elektromyographie des Larynx

Die Neurolaryngologie ist mittlerweile weit über den M. thyroarytaenoideus hinaus. Erfahren Sie mehr über die Laryncelektromyographie, die diagnostische Neurostimulation bei Stimmbandlähmung und den Kehlkopfschrittmacher.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Andreas H. Müller

Buchkapitel zum Thema

2020 | Pneumologische Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Respiratorische Notfälle

Respiratorische Störungen sind nur eine Form der Atemstörung. So treten bei Schlaganfällen, intrakraniellen Blutungen, Traumata oder anderen Erkrankungen und Verletzungen auch Atmungsstörungen ein, welche nicht primär respiratorisch bedingt sind.

2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Pädiatrische Notfälle

Notfälle mit Kindern sind für viele Notfallmediziner eine besondere Herausforderung. In diesem Kapitel werden Sie bestens darauf vorbereitet, da Sie ausgehend von den anatomischen und physiologischen Besonderheiten, bis zum plötzlichen Kindstod …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.