Skip to main content
main-content

Internistische Arzneimitteltherapie

Was ist gesichert bei den Zelltherapien? Möglichkeiten und Grenzen in der Immunonkologie.

Krebszelle

Mit Erfolg werden seit Jahrzehnten routinemäßig Stammzellen transplantiert. Maßgeschneiderte genetisch manipulierte Zelltherapeutika rücken nach ersten vielversprechenden Resultaten immer mehr in den Fokus. Das vorliegende Review gibt daher einen Überblick.

Pädiatrie

Husten bei Erkältung: Unsinnige Therapien vermeiden!

Hustendes Mädchen und Arzt

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. In ihrer Studie untersuchten sie den Effekt der verschiedenen Therapiemöglichkeiten und fanden heraus, dass viele Medikamente sinnlos eingesetzt werden.

Manifester Diabetes oder nicht

Metformin bei Schwangeren doch mit erhöhtem Fehlbildungsrisiko?

Modell eines ungeborenen menschlichen Embryos

Die Verordnung von Metformin erlebt einen „Hype“ bei unerfülltem Kinderwunsch adipöser Frauen und PCO-Syndrom. Manche Fachgesellschaften empfehlen Metformin auch bei Gestationsdiabetes als gleichwertig mit Insulin. Diese Entwarnung beruhte aber vor allem auf retrospektiven Beobachtungen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

10.11.2018 | Husten | journal club | Ausgabe 7/2018

Husten bei Erkältung: Unsinnige Therapien vermeiden!

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. In ihrer Studie untersuchten sie den Effekt der verschiedenen Therapiemöglichkeiten und fanden heraus, dass viele Medikamente sinnlos eingesetzt werden.

Autoren:
Thomas Müller, Prof. Dr. med. Walter Dorsch

27.10.2018 | Orale Antidiabetika | journal club | Ausgabe 5/2018

Metformin bei Schwangeren doch mit erhöhtem Fehlbildungsrisiko?

Die Verordnung von Metformin erlebt einen „Hype“ bei unerfülltem Kinderwunsch adipöser Frauen und PCO-Syndrom. Manche Fachgesellschaften empfehlen Metformin auch bei Gestationsdiabetes als gleichwertig mit Insulin. Diese Entwarnung beruhte aber vor allem auf retrospektiven Beobachtungen.

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

26.10.2018 | Stammzelltherapie | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie? | Ausgabe 12/2018

Was ist gesichert bei den Zelltherapien? Möglichkeiten und Grenzen in der Immunonkologie.

Möglichkeiten und Grenzen in der Immunonkologie

Mit Erfolg werden seit Jahrzehnten routinemäßig Stammzellen transplantiert. Maßgeschneiderte genetisch manipulierte Zelltherapeutika rücken nach ersten vielversprechenden Resultaten immer mehr in den Fokus. Das vorliegende Review gibt daher einen Überblick.

Autoren:
A. Quaiser, Prof. Dr. U. Köhl

16.10.2018 | Obstipation | journal club | Ausgabe 5/2018

Neuer Ansatz bei chronischer Obstipation

Gallensäure als Target bei Verstopfung: Elobixibat ist ein neuer Wirkstoff aus der Gruppe der Gallensäure-Transporter-Inhibitoren. Kann eine Therapie mit Elobixibat die Symptome bei chronischer Obstipation wirksam lindern?

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Storr

16.10.2018 | Morbus Crohn | journal club | Ausgabe 5/2018

Erhöhtes Krebsrisiko durch Crohn-Therapie mit Adalimumab?

Adalimumab findet breiten Einsatz in der Therapie des Morbus Crohn. Ob die Anti-TNF-Therapie das Risiko für Malignome, insbesondere Lymphome erhöht, wird immer wieder diskutiert. Eine große Registerstudie versucht, die Frage prospektiv zu beantworten.

Autoren:
Dr. med. Holger H. Lutz, Prof. Dr. med. Jens J. W. Tischendorf

12.10.2018 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | cme fortbildung | Ausgabe 6/2018

Taugt bei akut exazerbierter idiopathischer Lungenfibrose der Kortisonstoß noch?

Die akute Exazerbation einer idiopathischen Lungenfibrose (AE-IPF) ist definiert als akute respiratorische Verschlechterung bei IPF-Patienten. Die Prognose einer AE-IPF ist sehr schlecht und konsertierte Therapiemaßnahmen sind noch nicht etabliert, wenn auch eine hochdosierte Steroidtherapie in der Klinik regelhaft angewandt wird.

Autoren:
Dr. med. Markus Polke, Prof. Dr. med. Michael Kreuter

12.10.2018 | Alopezie | cme fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Alopecia androgenetica der Frau

Aufgrund der Vielgestaltigkeit der Ausfallsmuster und der zahlreichen möglichen Ursachen betrachten viele Ärzte Haarausfall bei Frauen als crux medicorum. Doch das Problem ist beherrschbar.

Autor:
PD Dr. med. Gerhard Lutz

11.10.2018 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Schwerpunkt: Immunpathologie | Ausgabe 6/2018

Leberschaden durch Therapie mit Immun-Checkpoint-Inhibitoren

Beispiel einer immunvermittelten Medikamentennebenwirkung

Medikamentös-toxische Leberschäden nehmen insbesondere bei älteren Patienten stark zu. In diesem Beitrag wird der histologische Befund von Leberbiopsien nach einer Therapie mit Immun-Checkpoint-Inhibitoren mit der Klinik in Relation gesetzt.

Autoren:
Prof. Dr. B. K. Straub, D. A. Ridder, A. Schad, C. Loquai, J. M. Schattenberg

08.10.2018 | COPD in der Hausarztpraxis | SCHWERPUNKT | Ausgabe 10/2018

Wer braucht Antibiotika bei akut exazerbierter COPD?

Die meisten akuten Exazerbationen der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) können ambulant behandelt werden. Antibiotika sollten allerdings nur bei ausgewählten Patienten zum Einsatz kommen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

13.09.2018 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Schwerpunkt: Immunpathologie | Ausgabe 6/2018

Immunpathologie von kutanen Medikamentennebenwirkungen

Immun-Checkpoint-Inhibitoren werden mehr und mehr verwendet und spielen auch bezüglich kutaner Nebenwirkungen eine besondere Rolle. Diese Übersicht gibt einen Überblick über dermatohistopathologische Erscheinungsformen von Arzneimittelreaktionen. Besonders berücksichtigt werden dabei PD1-Antikörper.

Autoren:
Dr. D. Niebel, Prof. Dr. J. Wenzel
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Videos

11.05.2017 | DGIM 2017 | Video-Artikel | Onlineartikel

Strategien für die Praxis

Tipps zum Absetzen von Arzneimitteln

Weniger kann mehr sein – das gilt auch für viele Patienten mit Polypharmazie. Doch an welchen Richtlinien und Kriterien kann der Arzt sich beim Absetzen von Arzneimitteln orientieren? Letztlich ist immer individuelles Vorgehen gefragt, betont Prof. Dr. Daniel Grandt im Interview. 

06.05.2017 | DGIM 2017 | Video-Artikel | Onlineartikel

Patient mit Multimedikation

Polypharmazie: Vom problematischen Medikamenten-Mix

10 bis 15 Medikamente nehmen Patienten mit Polypharmazie häufig gleichzeitig ein. Was erhöht das Risiko für Übermedikation? Und welche Medikamente machen in dieser Situation typischerweise die meisten Probleme? Ein Interview mit Prof. Dr. Daniel Grandt, Saarbrücken.

04.05.2017 | DGIM 2017 | Video-Artikel | Onlineartikel

Von Wechselwirkung bis Selbstmedikation

Wann Polypharmazie gefährlich wird

"Polypharmazie ist immer ein Risikofaktor", sagt Arzneinmittel-Experte Prof. Dr. Daniel Grandt. Warum das so ist, und was das für die Betreuung von Patienten unter Multimedikation in der Praxis bedeutet, erklärt der Internist im Video-Interview.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise