Skip to main content
main-content

Pädiatrische Kardiologie

EKG-Diagnostik in der pädiatrischen Praxis

Basics EKG für die pädiatrische Praxis

EKG-Befunde

Herzrhythmusstörungen im Kindesalter gehen mit ganz unterschiedlichen Symptomen einher. Sie können gänzlich unbemerkt bleiben – aber auch zum plötzlichen Herztod führen. Wie Sie die EKG-Befunde bei verschiedenen Grundrhythmen, Extrasystolen und tachykarden Rhythmusstörungen differenzieren können, lesen und sehen Sie hier.

Das Long-QT-Syndrom

Plötzlich leblos im Wasser – bloßer Zufall oder doch vermeidbar?

Tauchender Junge

Während des Schulschwimmens treibt eine 15-jährige Schülerin plötzlich leblos im Wasser. Nach Reanimation wird das bewusstlose Mädchen in die Klinik gebracht, wo sich im EKG zunächst zwar nur eine grenzwertig verlängerte QTc-Zeit findet, aber eine auffällig breitbasige T-Welle. Ihre Vedachtsdiagnose? Zur Auflösung geht's in dieser CME-Fortbildung! 

Sport mit Kinderrheuma, Herzfehler, Asthma: Was Ärzte raten sollten

Mädchen auf Sportplatz

Welche Sportart ist für welches chronisch kranke Kind geeignet? Die ärztliche Beratung zu geeigneten Sportarten basiert auf einer individuellen, auf die Erkrankung bezogenen Diagnostik. Auch die Teilnahme am Schulsport sollte besprochen und in einer detaillierten Empfehlung für den Sportlehrer dokumentiert werden.

10-Jähriger mit COVID-19, Myokarditis und Kawasaki-ähnlichen Symptomen

Hautausschlag

Ein 10-jähriger Junge wird mit prolongiertem Fieber, Hautausschlag und Konjunktivitis in die Notaufnahme eingeliefert. Der Verdacht auf ein Kawasaki-Syndrom steht im Raum. Dann wird der intensivpflichtige Patient positiv auf SARS-CoV-2 gestestet. Und der Ultraschall verrät, dass auch das Herz in Mitleidenschaft gezogen ist (englischsprachige Kasuistik).

Warum wurde das Kind ohnmächtig?

Ohnmächtiges Kleinkind

Marie, 9 Jahre, sackt während eines Flötenvorspiels in der Schule plötzlich auf der Bühne zusammen. Nach einer Minute ist die Synkope vorbei. Noch etwas blass um die Nase, ist sie wieder voll bei Bewusstsein und orientiert. Was könnte hinter einer solchen Synkopen im jugendlichen Alter stecken?

CME-Fortbildungsartikel

19.08.2020 | Herzrhythmusstörungen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Plötzlich leblos im Wasser – bloßer Zufall oder doch vermeidbar?

Während des Schulschwimmens treibt eine 15-jährige Schülerin plötzlich leblos im Wasser. Nach Reanimation wird das bewusstlose Mädchen in die Klinik gebracht, wo sich im EKG zunächst zwar nur eine grenzwertig verlängerte QTc-Zeit findet, aber eine auffällig breitbasige T-Welle. Ihre Vedachtsdiagnose? Zur Auflösung geht's in dieser CME-Fortbildung! 

02.12.2019 | Diabetes und Herz | CME | Ausgabe 8/2019 Open Access

CME: Interventionen am diabetischen Herzen

In dieser CME-Fortbildung werden die jeweils unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten bei Diabetespatienten im Hinblick auf die koronare Herzerkrankung und auf Herzrhythmusstörungen dargestellt, und es werden die für Diabetespatienten geltenden Behandlungsempfehlungen und Leitlinien erörtert.

26.08.2019 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | CME-Topic | Ausgabe 11/2019

CME: Kardiovaskuläre Nebenwirkungen moderner Tumortherapien – die richtige Balance

Viele onkologische Therapeutika weisen potenziell kardiovaskuläre Nebenwirkungen auf, für welche es meist effektive, präventive und prognoseverbessernde Behandlungsmöglichkeiten gibt. Entsprechende Kenntnisse sind für eine strukturierte kardioonkologische Betreuung daher essenziell.

29.07.2019 | Arterielle Hypertonie in der Pädiatrie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Arterielle Hypertonie bei Menschen mit Diabetes

Diabetes mellitus und arterielle Hypertonie kommen häufig gemeinsam vor. Die zielorientierte Therapie des Bluthochdrucks verbessert die kardiovaskuläre Prognose bei Diabetes signifikant. Gleichzeitig ist die Hypertoniebehandlung bei Menschen mit …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

15.06.2020 | COVID-19 | Case Report Zur Zeit gratis

10-Jähriger mit COVID-19, Myokarditis und Kawasaki-ähnlichen Symptomen

Ein 10-jähriger Junge wird mit prolongiertem Fieber, Hautausschlag und Konjunktivitis in die Notaufnahme eingeliefert. Der Verdacht auf ein Kawasaki-Syndrom steht im Raum. Dann wird der intensivpflichtige Patient positiv auf SARS-CoV-2 gestestet. Und der Ultraschall verrät, dass auch das Herz in Mitleidenschaft gezogen ist (englischsprachige Kasuistik).

31.01.2017 | Myokarditis | Kasuistiken | Ausgabe 2/2017

Lautloser Tod im Schwimmbad

Ein 6 Jahre altes Mädchen wurde aus dem Nichtschwimmerbereich geborgen. Die Reanimation blieb erfolglos. Makroskopisch und histologisch waren keine charakteristischen Zeichen des Ertrinkens nachweisbar. 

21.12.2015 | Pädiatrische Kardiologie | Kasuistiken | Ausgabe 6/2016

Synkope eines Jugendlichen

Ein 13-jähriger Junge klagt über Schwindel, Übelkeit und einen Kreislaufkollaps. Die Familienanamnese enthält keine Hinweise. Eine Belastungsuntersuchung gibt Aufschluss über die Erkrankung.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

19.08.2020 | Herzrhythmusstörungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Basics EKG für die pädiatrische Praxis

Herzrhythmusstörungen im Kindesalter gehen mit ganz unterschiedlichen Symptomen einher. Sie können gänzlich unbemerkt bleiben – aber auch zum plötzlichen Herztod führen. Wie Sie die EKG-Befunde bei verschiedenen Grundrhythmen, Extrasystolen und tachykarden Rhythmusstörungen differenzieren können, lesen und sehen Sie hier.

Autoren:
PD Dr. med. Thomas Kriebel, Prof. Dr. med. Angelika Lindinger, Maria B. Gonzalez y Gonzalez

05.08.2020 | Vorhofflimmern | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2020

Smart and simple

Stellenwert von Implantables und Wearables im rhythmologischen Alltag

In den letzten Jahren hat die Verwendung von Implantables und Wearables zum Monitoring von Herzfrequenz und -rhythmus stetig zugenommen. Inzwischen stehen smarte und einfache Lösungen zur Verfügung, um den Herzrhythmus kontinuierlich zu überwachen …

Autoren:
PD Dr. med. Christian Sohns, Moneeb Khalaph, Leonard Bergau, Philipp Sommer

29.07.2020 | Ventrikuläre Tachykardien | Schwerpunkt

Innovationen in der invasiven Elektrophysiologie

Was erwartet uns?

Die technologische Entwicklung der perkutanen Katheterablation zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen hat sich von der initialen Anwendung von Gleichstrom-Schockabgaben über die Einführung der Hochfrequenzstromablation zu einem klinischen …

Autoren:
Dr. med. Patrick Müller, Prof. Dr. med. Lars Eckardt

16.07.2020 | Entzündliche Herzerkrankungen in der Pädiatrie | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 13/2020

Erythema migrans: Variabilität ist die Regel

Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve

16.07.2020 | Herzrhythmusstörungen | Schwerpunkt

Komplikationsmanagement im elektrophysiologischen Labor

Die Katheterablation ist eine etablierte Therapieoption zur Behandlung von symptomatischen Herzrhythmusstörungen. Trotz technischer Fortschritte geht die Katheterablation nach wie vor mit einer Inzidenz schwerer Komplikationen von bis zu 5 % …

Autoren:
MD Laura Rottner, MD Bruno Reissmann, MD Ruben Schleberger, MD Christoph Sinning, MD Andreas Metzner, MD, FEHRA PD Dr. med. Andreas Rillig

13.07.2020 | COVID-19 | Original Article Zur Zeit gratis

Sieben Fälle von "Corona-Angst" und die drastischen Folgen

Verzögerte Diagnose bei akuter Appendizitis, Meningitis oder schwerer Herzinsuffizienz – trotz teils eindrücklicher Symptome: Was passieren kann, wenn die Angst vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 erkrankte Kinder bzw. deren Eltern von Praxen und Kliniken fernhält, beschreiben diese sieben Fälle aus Israel (auf Englisch).

Autoren:
Chen Rosenberg Danziger, Irit Krause, Oded Scheuerman, Anthony Luder, Alon Yulevich, Ilan Dalal, Galia Grisaru-Soen, Efraim Bilavsky

07.06.2020 | Juvenile idiopathische Arthritis | Leitthema | Ausgabe 8/2020

Sport mit Kinderrheuma, Herzfehler, Asthma: Was Ärzte raten sollten

Welche Sportart ist für welches chronisch kranke Kind geeignet? Die ärztliche Beratung zu geeigneten Sportarten basiert auf einer individuellen, auf die Erkrankung bezogenen Diagnostik. Auch die Teilnahme am Schulsport sollte besprochen und in einer detaillierten Empfehlung für den Sportlehrer dokumentiert werden.

Autoren:
M. Hartmann, M. Meyer, L. Brudy, R. Oberhoffer-Fritz, R. Böhm, H. Hebestreit, Dr. S. Hansmann

26.04.2020 | Antiepileptika | Journal club | Ausgabe 4/2020

Hohes Fehlbildungsrisiko unter Valproinsäure erneut bestätigt

Antiepileptika werden inzwischen nicht nur bei Epilepsien eingesetzt. Umso wichtiger ist es, zuverlässige Zahlen zum Fehlbildungsrisiko zu generieren. Die Ergebnisse einer großen Kohortenstudie in Frankreich zeigen erneut, wie wichtig eine sorgfältige Aufklärung und Dokumentation ist.

Autor:
Prof. Dr. med. Bernhard J. Steinhoff

11.02.2020 | Pulmonale Hypertonie | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2020

Tachykardien bei pulmonalarterieller Hypertonie

Seit dem 6. Weltsymposium wird eine pulmonale Hypertonie (PH) als eine Erhöhung des mittleren pulmonalarteriellen Drucks >20 mmHg und eines pulmonalvaskulären Widerstands ≥3 Wood-Einheiten definiert. Herzrhythmusstörungen sind ein zunehmendes …

Autoren:
FACC, FESC, MHBA Dr. med. Dr. habil. D. Bandorski, PD Dr. H. Bogossian, Prof. Dr. A. Ghofrani, Dr. J. Schmitt, R. Höltgen

04.02.2020 | Herzrhythmusstörungen | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2020

Derzeitige und zukünftige Bedeutung der Telemedizin im Arrhythmienotfall

Die Übertragung technischer und medizinischer Informationen hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten erheblich Einzug in die Medizin gehalten. Besonders vor dem Hintergrund der zunehmenden Zahl kardialer Implantate („cardiac implantable …

Autoren:
FESC, FHRS Prof. Dr. med. Jörg O. Schwab, Thomas M. Helms
weitere anzeigen

Videos

27.09.2019 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2019 | Interview | Onlineartikel

Faszinierende Neuerungen in der Pränataldiagnostik

Was sind die momentan wichtigsten Innovationen in der Pränataldiagnostik? Wir haben die Neuropädiaterin und DGKJ-Kongresspräsidentin Prof. Dr. Ingeborg Krägeloh-Mann gefragt.

Buchkapitel zum Thema

2018 | Sozialpädiatrie | OriginalPaper | Buchkapitel

Eine Frage der Perspektive: Kinder- und Jugendarzt und Eltern

Die Erwartungen der Eltern an den Kinder- und Jugendarzt sind hoch. Wenn das eigene Kind krank ist, gehen die Eltern mit ihrem Problem zum Kinderarzt in die Praxis oder kommen in eine Klinik für Kinder und Jugendliche. Zahlreiche Studien konnten …

2016 | Pädiatrische Kardiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Persistierender Ductus arteriosus Botalli

Gesundes Herz Der Systemkreislauf wird mit hohem Druck perfundiert, wobei der systolische Blutdruck in der Aorta dem systolischen Druck, der am Arm gemessen werden kann, entspricht, der Pulmonalkreislauf mit niedrigem Druck (ca. 20– 25 mmHg).

2016 | Pädiatrische Kardiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Angeborene korrigierte Transposition der großen Arterien

Gesundes Herz Der kräftige linke Ventrikel pumpt mit dem systolischen Druck, den man am Arm messen kann, arterielles Blut in den Systemkreislauf. In der Kontraktionsphase wird die Mitralklappe mit dem systolischen Pumpdruck belastet. Der rechte …

2017 | Pädiatrische Kardiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Kongenitale Herzfehler

Kongenitale Herzfehler sind die häufigsten Organfehlbildungen beim Neugeborenen. Herzfehler, die sich innerhalb des 1. Lebensmonats klinisch manifestieren, werden als „kritisch“ bezeichnet. In Deutschland werden jährlich ca. 5500 Herzoperationen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise