Skip to main content
main-content

Wundinfektion

Lebensgefahr Sepsis – Wie Sie frühe Anzeichen richtig deuten

Könnte das eine Sepsis sein? Oft keimt der Verdacht zu spät auf – und so stirbt rein rechnerisch alle sieben Minuten in Deutschland ein Mensch an den Folgen einer Blutvergiftung. Prof. Dr. Michael Christ hat Empfehlungen für die Sepsis-Früherkennung und die wichtigsten Schritte in der präklinischen Rettungskette parat.

Postoperative Wundinfektionen vermeiden

Die postoperative Wundinfektion ist mit ca. 24 % die häufigste nosokomiale Infektion in Deutschland. Sie ist definiert als Infektion der Inzisionsstelle innerhalb von 30 Tagen nach einer Operation. Wie können Sie Wundinfektionen vermeiden beziehungsweise gegebenenfalls behandeln?

Grober Behandlungsfehler

Wunde mit Putzmittel statt Wundantiseptikum gereinigt

Die Spülung einer Wunde mit einem Flächendesinfektionsmittel anstelle eines Wundantiseptikum ist aus objektiver Sicht nicht verständlich und stellt einen groben Behandlungsfehler dar. Geklagt hatte eine Patientin, bei der genau dies passiert war. Die Frau forderte ein Schmerzensgeld in Höhe von 30.000 €.

Nicht-Cholera-Vibrionen: Wachsende Infektionsgefahr in Nord- und Ostsee

Aufgrund des Klimawandels muss mit dem vermehrten Auftreten von Infektionen mit Nicht-Cholera-Vibrionen gerechnet werden. Ärzte sollten über diese potenziell lebensbedrohlichen Erkrankungen informiert sein, um Patienten einer entsprechenden Diagnostik und Behandlung zuzuführen.

Komplikationsmanagement bei tiefer Wundinfektion

Tiefe Wundinfektionen nach Resektionen der vorderen Thoraxwand stellen schwerwiegende Komplikationen dar. Die vorliegende Kasuistik illustriert das multidisziplinäre Komplikationsmanagement durch Thoraxchirurgie und plastisch-rekonstruktive Chirurgie am Beispiel einer Patientin mit einer Infektion des Prothesenmaterials nach einer Thoraxwandrekonstruktion.

CME-Fortbildungsartikel

22.03.2022 | Wundinfektion | CME

Aktuelle Hygienevorschriften in der Operationsabteilung unter besonderer Berücksichtigung baulich-funktionaler Maßnahmen

Der Beitrag gibt einen Überblick über wesentliche Neuerungen in der Hygiene, die sich aus der 2018 von der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) publizierten Empfehlung „Prävention postoperativer Wundinfektionen“ …

10.11.2021 | Spezielle Rekonstruktionsverfahren in der plastisch-ästhetischen Chirurgie | CME

Rekonstruktion onkologischer Defekte der Perianalregion

Rekonstruktive Maßnahmen nach onkologischen Eingriffen in der Perianalregion stellen neben der progredienten Weiterentwicklung chirurgisch-onkologischer Techniken bei malignen Tumoren des Rektums, des Analkanals und der Vulva einen wesentlichen …

20.05.2021 | Sternotomie | CME

Diagnostik und Therapie der Poststernotomie-Mediastinitis

Die Poststernotomie-Mediastinitis (PSM) ist eine seltene, aber ernste Komplikation nach einem herzchirurgischen Eingriff, die mit einer erhöhten Letalität assoziiert ist. Es handelt sich um ein vielgestaltiges und multifaktorielles Krankheitsbild …

Statue

27.04.2021 | Spezielle Rekonstruktionsverfahren in der plastisch-ästhetischen Chirurgie | CME

Rekonstruktion onkologischer Defekte der Perianalregion

Rekonstruktive Maßnahmen nach onkologischen Eingriffen in der Perianalregion stellen neben der progredienten Weiterentwicklung chirurgisch-onkologischer Techniken bei malignen Tumoren des Rektums, des Analkanals und der Vulva einen wesentlichen Pfeiler der postoperativen Lebensqualität der Patienten dar. Moderne Therapiemodalitäten des Rektumkarzinoms mit neoadjuvanter Radiochemotherapie erhöhen die Überlebensrate und senken gleichzeitig das lokale Rezidivrisiko auf 5–10 %. 

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

Pfählungsverletzung

06.01.2021 | Haut- und Weichteilinfektionen im Kindesalter | Kasuistiken

Pfählungsverletzung: Badeunfall mit schwerwiegenden Folgen

Eine 13-Jährige springt ins Wasser und verletzt sich den Unterschenkel an einem abgebrochenen Pfahl. Die 8 cm lange Wunde wird in der Rettungsstelle ambulant gereinigt und genäht. Doch 30 Stunden später stellt sich die Patientin erneut aufgrund massiver Schmerzen, einer ausgeprägten Rötung des Unterschenkels und Fieber >39 °C vor. Ihre Diagnose?

Präoperatives Ultraschallbild Flüssigkeitssaum um das Implantat.

26.08.2019 | Diagnostik in der Infektiologie | Kasuistiken

Brustschmerzen und Fieber bei Patientin unter Immunsuppression

Eine 46-Jährige, die vor 10 Jahren eine Mammaaugmentationsplastik erhielt und bei der seit 3 Jahren ein systemischen Lupus erythematodes bekannt ist, stellt sich mit Schmerzen im Bereich der linken Mamma vor. Sie berichtet über Fieber bis knapp 39 °C und Schüttelfrost. Ein Infekt, aber welcher?

01.09.2015 | Bakterieninfektionen mit Hautbeteiligung | Kasuistiken

Hautinfektion nach Fettabsaugung in der Karibik

Vier Wochen nach der Liposuktion bemerkte die 36-jährige Patientin mehrere livid verfärbte Verhärtungen mit teilweise putrider Sekretion im Bereich der behandelten Hautareale. Erste antibiotische Therapien zeigten kein Ansprechen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 24.06.2022 | Wundinfektion | Wunde

Postoperative Wundinfektionen

Aktuelles zu Epidemiologie, Risikostratifizierung und Präventionsansätzen

Postoperative Wundinfektionen rangieren nach wie vor unter den Top 3 der nosokomialen Infektionen und stellen somit ein hoch relevantes Thema dar. Von der zumeist allgegenwärtigen Wundkontamination und -kolonisation, über die akute postoperative …

verfasst von:
Dr. Waseem Garabet, Katharina Wolters, Univ.-Prof. Dr. Hubert Schelzig, Dr. Julian-Dario Rembe

30.11.2021 | Wundinfektion | Leitthema

Alltägliche infektiöse Herausforderungen an der Brust- und Lendenwirbelsäule

Spondylodiszitis und postoperative Wundinfektion

Die Spondylodiszitis und postoperative Wundinfektionen sind die häufigsten infektiösen Krankheitsbilder der Brust- und Lendenwirbelsäule. Jeder wirbelsäulenchirurgisch tätige Arzt wird im Laufe seiner Karriere mit ihnen in Kontakt kommen.

verfasst von:
PD Dr. Sebastian Decker, Bennet Mathis Schröder, Timo Stübig, Stephan Sehmisch

Open Access 22.10.2021 | Wundinfektion | Übersichten

Diagnostik und Therapie lokaler Wundinfektionen

Lokale Wundinfektionen sind ein multidisziplinär relevantes Problem und sollten möglichst frühzeitig diagnostiziert und adäquat therapiert werden. Neben einer Stagnation der Wundheilung sind es insbesondere die drohende Weiterentwicklung zu …

verfasst von:
Prof. Dr. Joachim Dissemond
blasenbildende Wundinfektion mit V. vulnificus

Open Access 16.07.2021 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Seltene Erkrankungen

Nicht-Cholera-Vibrionen: Wachsende Infektionsgefahr in Nord- und Ostsee

Aufgrund des Klimawandels muss mit dem vermehrten Auftreten von Infektionen mit Nicht-Cholera-Vibrionen gerechnet werden. Ärzte sollten über diese potenziell lebensbedrohlichen Erkrankungen informiert sein, um Patienten einer entsprechenden Diagnostik und Behandlung zuzuführen.

verfasst von:
Dr. Thomas Theo Brehm, Susann Dupke, Gerhard Hauk, Helmut Fickenscher, Holger Rohde, Laura Berneking

24.06.2021 | HIV | FB_Schwerpunkt-Übersicht

HIV: Erhöhtes Risiko für postoperative Infektionen

Eine verminderte Immunkompetenz hat auch in Zusammenhang mit Operationen Konsequenzen. In einer Übersichtsarbeit wurden postoperative Infektionen bei HIV-Patienten und entsprechende Präventionsmaßnahmen genauer unter die Lupe genommen. © dambuster …

verfasst von:
Anne-Katrin Döring, Dr. med. Torsten Titel, Prof. Dr. med. Christian Willy

09.06.2021 | Nosokomiale Infektionen | Leitthema

Hygienestandards im gynäkologischen Operationssaal

In einer schweizerischen Prävalenzstudie zu nosokomialen Infektionen waren Infektionen des Wundgebietes („surgical site infections“, SSI) mit 26 % in der Verteilung der Häufigkeit verschiedener Infektionskategorien am häufigsten. Weiter waren …

verfasst von:
Dr. med. Jannik Rossenbach, Dr. med. Ernst Tabori

28.04.2021 | Wundinfektion | Leitthema

Prophylaxe von parastomalen, perinealen und Narbenhernien in der kolorektalen Chirurgie

Diese Arbeit soll eine Übersicht der relevanten Literaturevidenz zu dem Thema „prophylaktische Netzimplantationen zur Prävention von Narben- und parastomalen Hernien“ in der kolorektalen Chirurgie geben. Zudem wird mittels strukturierter …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Dirk Weyhe, Daniela Salzmann, Kilian Gloy
Kolondivertikel

26.04.2021 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Leitthema

Operative Verfahrenswahl bei der Divertikelkrankheit

Unter Berücksichtigung der neuesten Therapiestrategien

Bei der operativen Therapie der komplizierten Divertikulitis gibt es unterschiedliche zu berücksichtigende Verfahren, die in Abhängigkeit des Classification of Diverticular Disease(CDD)-Typs und des Zustands des Patienten zu treffen sind. Welches operativen Verfahren zeigt die besten Ergebnisse im Hinblick auf Morbidität, Mortalität, Wiederherstellungsoperationen und postoperative Lebensqualität.

verfasst von:
Dr. A. Betzler, J. Grün, A. Finze, C. Reißfelder

01.02.2021 | Verletzungen der Hand | Übersichten

Infektionen nach sogenannten Bagatellverletzungen der Hand

Leichte Verletzungen der Hand sind alltäglich. In Krankenhausambulanzen in den USA wurden 2007 116,8 Mio. einfache Weichteilverletzungen der Hand versorgt [ 43 ]. Unter gewissen Voraussetzungen drohen nach sog. Bagatellverletzungen folgenschwere …

verfasst von:
M.D. S. Stahl, M.D. M. Held, M.D. F. Medved, M.D. T. Manoli, M.D., Ph.D. H.-E. Schaller

08.01.2021 | Hallux valgus | Originalien

Mikrovaskuläre Rekonstruktion von Defekten am Fuß durch freien Femur-Periostlappen

Weichteildefekte im Fußbereich, die infolge postoperativer Wundheilungsstörungen entstehen, sind relativ gesehen geringflächig. Aufgrund der anatomischen Besonderheit des Weichteilmantels am Fuß jedoch führen sie nicht selten zur Exposition des …

verfasst von:
PD Dr. med. Andrej Ring, Hendrik Beutel, George Augustin Udrescu, Farhad Farzaliyev
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2017 | Wundinfektion | OriginalPaper | Buchkapitel

Wundheilung und Wundmanagement

Auf dem Gebiet der Wundbehandlung hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert. Die etwas profane Ansicht, dass jeder erfahrene Arzt oder jede erfahrene Pflegende auch komplexe Wunden behandeln kann, ist schon lange nicht mehr haltbar. Hinzu …

2016 | Wundinfektion | OriginalPaper | Buchkapitel

Plasmabehandlung von Wunden

Chronische Wunden stellen eine äußerst heterogene Erkrankungsgruppe dar. Die häufigsten Ursachen von Hautwunden bestehen in venösen und/oder arteriellen Durchblutungsstörungen, Diabetes mellitus oder konstantem Druck. Die moderne Wundbehandlung …

2015 | Wundinfektion | OriginalPaper | Buchkapitel

Komplikationen bei der Versorgung akuter Wunden

Obwohl die akute Wundversorgung global nach den gleichen Standards abläuft, die einfach und unkompliziert umzusetzen sind, kommt es hierbei nicht selten zu verzögerten Heilungsprozessen, Infektionen und sekundärer Wundheilung und damit auch zu …

2013 | Wundinfektion | OriginalPaper | Buchkapitel

Chronische Wunden

Die Zunehmende Alterung unserer Bevölkerung führt zu einer deutlichen Zunahme von Patienten mit chronischen Wunden. Die Behandlung dieser Wunden ist komplex und sowohl für die behandelnden Ärzte, als auch für die Patienten aufwändig und …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.