Skip to main content
main-content

Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Seltenes Syndrom mit tödlichem Verlauf

Knochenmarksausstrich

Ein Säugling, der mit Blässe, Gedeihstörung, Entwicklungsretardierung, Panzytopenie und Laktacidose auffällig wird: An welche seltene mitochondriale Erkrankung differenzialdiagnostisch gedacht werden sollte, beschreibt diese Kasuistik.

Pädiatrische Onkologie: Hürden einer langfristigen Nachsorge

Jugendlicher im Arztgespräch

Jahre bis Jahrzehnte nach Abschluss der Krebsbehandlung im Kindesalter können Spätfolgen auftreten. Im Beitrag werden die häufigsten Spätfolgen sowie Hürden der Transition aus der pädiatrischen in die internistische Versorgung in Deutschland diskutiert.

Wenn kindliche Nieren versagen: Aktuelles zum HUS

Blutproben

Die Trias aus akuter hämolytischer Anämie, Thrombozytopenie und akutem Nierenversagen ist sensitiv, aber nicht spezifisch für ein hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS): Aktualisierte Leitlinienempfehlungen zu Diagnostik und Therapie des HUS im Kindesalter fasst dieser Beitrag zusammen.

CME-Fortbildungsartikel

16.05.2019 | Hämatologie | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 5/2019

Diagnostik und Therapie der Immunthrombozytopenie

Die Immunthrombozytopenie ist eine hämatologische Erkrankung mit niedriger Inzidenz und meist unklarer Ätiologie. Die zurzeit verfügbaren Therapien erlauben den meisten Patienten eine Kontrolle der Krankheit, einigen sogar eine anhaltende …

22.01.2019 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | CME | Ausgabe 2/2019

CME: Warnzeichen für Leukämien & Co. nicht übersehen

Bei welchen Symptomen sollten die Warnglocken klingeln und eine rasche Diagnostik in der pädiatrischen Onkologie eingeleitet werden? Wann ist eine präsymptomatische Tumorüberwachung im Sinne eines Screenings sinnvoll? Das Wichtigste zur Früherkennung kindlicher Tumoren.

05.11.2018 | Akute myeloische Leukämie | Hämatologie | Ausgabe 11/2018

CME: Hyperleukozytose und Leukostase bei der akuten myeloischen Leukämie

Bei der akuten myeloischen Leukämie ist die Hyperleukozytose mit konsekutiver Leukostasesymptomatik ein schweres Krankheitsbild mit einer Mortalität von bis zu 50 %. Mit diesem CME-Kurs bringen wir Ihnen ein probates Therapiemanagement näher, sodass Sie anhand von Scoring-Systemen die Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen einer leukostasebedingten Symptomatik ermitteln können.

24.04.2017 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | CME | Ausgabe 7/2017

Infantile Hämangiome

Infantile Hämangiome (IH) sind im ersten Lebensjahr sehr häufig; ihre Residuen können auch im späteren Lebensalter die pädiatrische Betreuung erfordern. Die neue Klassifikation der International Society for the Study of Vascular Anomalies (ISSVA) ordnet IH den benignen Gefäßtumoren zu. 

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

Kasuistiken

31.01.2019 | Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern | Bild und Fall | Ausgabe 2/2019

Schlaganfall mal 3 bei einem 9‑Jährigen

Erst wird dem Jungen minutenlang „das linke Bein schwer“, dann treten Lähmungserscheinung auf und in der Klinik folgen schließlich eine komplette linksseitige Hemiparese sowie eine Dysarthrie. Die cMRT zeigt einen akut ischämischen Infarkt – und es werden noch zwei weitere folgen. 

04.01.2019 | Gynäkologische Onkologie | Bild und Fall | Ausgabe 1/2019

Was wächst so schnell in der Brust dieser 14-Jährigen?

Eine 14-jährige Patientin stellt sich mit schnell wachsendem Tumor der rechten Mamma vor. Dieser sei innerhalb von 8 Monaten rasant gewachsen. Die internistische und gynäkologische Anamnese ist unauffällig, es besteht keine Einnahme von oralen Kontrazeptiva, auch die Familienanamnese ist leer. Ihre Diagnose?

28.08.2018 | Hämatologie | Bild und Fall | Ausgabe 10/2018

Was steckte hinter Trizytopenie, Fieber und Gewichtsverlust?

Krebs? Oder eine ganz andere Diagnose? Ein 2 ½ Jahre altes Mädchen wird mit Fieber und Diarrhö eingewiesen. Seit Wochen ist das Kind appetitlos und hat entsprechend Gewicht verloren. Im Blutbild zeigt sich eine Trizytopenie. 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

14.04.2019 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 2/2019

Risiko für venöse Thromboembolien nach Krebs im Kindesalter lebenslang erhöht

Überlebende kindlicher Krebserkrankungen benötigen eine vigilante Überwachung hinsichtlich später thromboembolischer Ereignisse. Daten einer aktuellen Studie zeigen eine Verdopplung des Risikos im Vergleich zu Geschwistern ohne Tumoranamnese.

Autor:
Sophie Christoph

14.02.2019 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | Topic | Ausgabe 3/2019

Pädiatrische Onkologie: Hürden einer langfristigen Nachsorge

Jahre bis Jahrzehnte nach Abschluss der Krebsbehandlung im Kindesalter können Spätfolgen auftreten. Im Beitrag werden die häufigsten Spätfolgen sowie Hürden der Transition aus der pädiatrischen in die internistische Versorgung in Deutschland diskutiert.

Autoren:
J. Gebauer, Prof. Dr. T. Langer

06.02.2019 | Akutes Nierenversagen | Leitthema | Ausgabe 3/2019

Wenn kindliche Nieren versagen: Aktuelles zum HUS

Die Trias aus akuter hämolytischer Anämie, Thrombozytopenie und akutem Nierenversagen ist sensitiv, aber nicht spezifisch für ein hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS): Aktualisierte Leitlinienempfehlungen zu Diagnostik und Therapie des HUS im Kindesalter fasst dieser Beitrag zusammen.

Autoren:
J. Holle, Prof. Dr. D. Müller, K. Häffner

01.11.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Leitthema | Ausgabe 11/2018 Open Access

Erkennen Sie den hämorrhagischen Schock?

Akute Blutungen im Neonatal- und frühen Kindesalter können lange kompensiert bleiben, bis es zu einem manifesten Schock kommt. Anhand von Fallbeispielen beschreibt dieser Leitfaden, worauf es bei frühzeitiger Diagnose und Therapie des hämorrhagischen Schocks ankommt.

Autoren:
PD Dr. E. Rieger-Fackeldey, I. Aslan, S. Burdach

21.09.2018 | Untersuchung des Neugeborenen | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Blickdiagnose Hautkolorit

Unter Berücksichtigung ihrer klinischen Bedeutung werden die Hautbefunde Ikterus, Zyanose, Blässe sowie Hypo- und Hyperpigmentierung bei Kindern dargestellt. Die Aufzählungen möglicher Differenzialdiagnosen soll dabei helfen, wichtige und häufige Diagnosen in Erinnerung zu rufen.

Autoren:
Dr. med. D. Schreiner, Prof. Dr. S. Gehring

13.08.2018 | Pädiatrische Radiologie | Handlungsempfehlungen | Ausgabe 3/2019

Handlungsempfehlung „Atemwegserkrankung – Bildgebende Diagnostik“ aktualisiert

Wann ist welches bildgebende Verfahren in der Diagnostik von Atemwegserkrankungen von Kindern und Jugendlichen angezeigt? Diese aktualisierte Handlungsempfehlung nach der S1-Leitlinie „Atemwegserkrankung – Bildgebende Diagnostik“ bringt es in einem Algorithmus auf den Punkt.

Autoren:
Prof. Dr. L. D. Berthold, J. Weidemann, R. Wunsch

06.08.2018 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Konsensuspapiere | Ausgabe 11/2018

Worauf es bei vegetarischer & veganer Kinderernährung ankommt

Stellungnahme der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DGKJ)

Restriktive Ernährungsformen bringen umso größere Risiken für die Entwicklung von Nährstoffdefiziten mit sich, je stärker das Lebensmittelsortiment eingeschränkt wird. Vegetarisch oder vegan fürs Kind? Die Ernährungskommission der DGKJ nimmt Stellung – für die gezielte Beratung der Eltern.

Autoren:
S. Rudloff, C. Bührer, F. Jochum, T. Kauth, M. Kersting, A. Körner, B. Koletzko, W. Mihatsch, C. Prell, T. Reinehr, K.-P. Zimmer, Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)

04.06.2018 | Palliativmedizin | Palliativmedizin | Ausgabe 6/2018

Spezialisierte palliative Versorgung bei tumorkranken Kindern?

Welche Auswirkungen hat es, bei Kindern mit nicht heilbaren Tumorerkrankungen ein Team der spezialisierten pädiatrischen palliativen Versorgung einzubeziehen? Anders als bei Erwachsenen war das bislang unbekannt. Nun wurden Daten dazu veröffentlicht.

Autor:
Brigitte Schalhorn

09.01.2018 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Chirurgische Behandlung solider Tumoren im Kindesalter

Innovationen in der chirurgischen Behandlung solider Tumoren können dazu beitragen, die Überlebensrate betroffener Kinder zu erhöhen und die therapiebedingte Morbidität zu verringern. Anhand von vier Beispielen wird die erfolgreiche Umsetzung von Innovationen unter diesen Aspekten aufgezeigt. 

Autoren:
Dr. A. Schmidt, S. W. Warmann, C. Urla, J. Fuchs

12.12.2017 | Pädiatrische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Mesenchymale Tumoren des Abdomens bei Kindern

Diese Übersicht fasst zusammen, wie die Bildgebung bei mesenchymalen Tumoren im Kindesalter zur Eingrenzung der Differenzialdiagnose, zur Bestimmung der Ausdehnung sowie zum Staging eingesetzt werden kann und geht auf einen wichtigen Sonderfall für den Radiologen ein.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. G. A. Krombach
weitere anzeigen

Videos

10.10.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

„Risikogruppen bei vegetarischer Ernährung im Auge behalten“

Bei vegetarischer Kinderernährung ist die Eisenzufuhr der Knackpunkt. Welche Risikogruppen besonders im Auge zu behalten sind und ob "das Glas Milch am Morgen" für die Versorgung mit tierischen Produkten reicht, haben wir Prof. Mathilde Kersting gefragt.

Buchkapitel zum Thema

2017 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Hämatologische Diagnostik

In der patientennahen Sofortdiagnostik besitzt POCT im Bereich der Hämatologie einen wichtigen klinischen Stellenwert. Im Rahmen der Blutgasanalytik (BGA) bietet die isolierte Bestimmung des HK und Hb-Wertes eine adäquate Patientenüberwachung und …

2016 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Behandlungsmethoden und -prinzipien

Als (zukünftiger) Kinderonkologe wirst Du z. B. Bluttransfusionen veranlassen und Chemotherapie verordnen. Damit Du hierbei den Überblick behältst, findest Du in diesem Kapitel Wissenswertes zu den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten in der …

2017 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Weichteiltumoren

In diesem Kapitel werden die Grundzüge der Weichteiltumorchirurgie bei Kindern primär aus plastisch-chirurgischer Sicht dargestellt. Epidemiologie, Klassifikation und Diagnostik werden auch unter kurzer Darstellung einiger kindestypischer Tumoren …

2016 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Portanwendung in der pädiatrischen Onkologie

Ports sind aus verschiedenen Gründen prinzipiell die am besten geeigneten dauerhaften zentralvenösen Katheter für Kinder und Jugendliche, die nicht ständig, sondern nur intermittierend auf einen sicheren venösen Zugang angewiesen sind (Walser …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise