Skip to main content
main-content

Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Fieberhafte Infektion, dann Ataxie und Kreislaufinsuffizienz

Eine neutropenische Jugendliche mit AML wird wegen eines fieberhaften Infekts aufgenommen. Ihr Zustand wird immer kritischer: Es kommt zu ausgeprägter Abnahme des Kurzzeitgedächtnisses, Kribbelparästhesien, Ataxie, schließlich Kreislaufinsuffizienz und Atemdepression. Das initial stark adipöse Mädchen hatte innerhalb von 6 Wochen ca. 18 kg Gewicht verloren. Ihre Diagnose?

Neue Trainingsfälle aus der Pädiatrie

6 Monate/m mit ungewöhnlichen blauen Flecken

Zur U5 sehen Sie einen Jungen mit unterschiedlich alten, teils dunklen Hämatomen an den Armen, am Rippenbogen und an der Wirbelsäule. Ein Trauma liegt nicht vor. Die Mutter berichtet, dass der Oberschenkel nach der letzten Impfung bläulich verfärbt war. Welche Angaben brauchen Sie noch für die Diagnosestellung? Fall 73 aus: Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin.

Palliative Care in der Hämatologie

Die palliative Versorgung von Personen mit hämatologischen Malignomen ist besonders herausfordernd. Das Spektrum an Erkrankungen weist sehr unterschiedliche Behandlungsoptionen und Verläufe auf. Die Einteilung in kurativ oder palliativ sollte daher differenziert betrachtet werden, oft sind die Übergänge zur Palliativversorgung fließend.

Große Café-au-lait-Flecken und Probleme beim Greifen

Eine Dreijährige mit großen Café-au-lait-Flecken, die immer öfter an Gegenständen vorbeigreift. Ein kleines Mädchen mit Beckwith-Wiedemann-Syndrom und neuer Raumforderung in der Niere. Und eine Jugendliche mit verstärkter Körperbehaarung, sekundärer Amenorrhö und prall wirkendem Unterbauch: Diese drei Kasuistiken zeigen, warum Krebsprädispositionserkrankungen nicht nur ein Fall für die Onkologie sind.

Karzinomrisiko bei per Sectio geborenen Kindern: iatrogen und vermeidbar

Anhand kanadischer Klinikregisterdaten von über einer Million Kindern wurde ein Zusammenhang zwischen dem Geburtsmodus Sectio und einem erhöhten Tumorrisiko im Alter zwischen zwei und vier Jahren festgestellt. Die Ursache ist eine nicht optimale Immunentwicklung ab der Geburt.

CME-Fortbildungsartikel

Szintigraphie der Schilddrüse mit zwei Knoten.

18.05.2022 | Nuklearmedizinische Therapieplanung | CME

CME: Onkologische Theranostik in der Nuklearmedizin

Das Prinzip der Theranostik beschreibt die sowohl diagnostische als auch therapeutische Nutzung radioaktiver Nuklide, geknüpft an biochemisch aktive Liganden. Beim Schilddrüsenkarzinom ist die Methode schon lange im Einsatz, bei fibroblastischen, neuroendokrinen Tumoren oder beim Prostatakarzinom ergeben sich weitere Einsatzgebiete.

Neutrophile unter dem Elektronenmikroskop

25.10.2021 | Neutropenie | CME-Topic

CME: Neutropenie im Kindesalter

Wird im Blutbild eine schwere Neutropenie nachgewiesen, helfen Infekt- und Familienanamnese bei der Entscheidung, welche weitere Diagnostik eingeleitet werden sollte. Für die Prognose und Therapie ist die Unterscheidung in erworbene und angeborene Formen hochrelevant.

Neutrophile unter dem Elektronenmikroskop

22.06.2021 | Leukämien in der Pädiatrie | CME

CME: Angeborene vs. erworbene Neutropenien im Kindesalter

Während die Autoimmunneutropenie im Kindesalter mit einer ausgesprochen günstigen Prognose einhergeht, sieht das bei den schweren kongenitalen Neutropenien anders aus. Die Unterscheidung zwischen erworbenen und angeborenen Formen ist demnach entscheidend für das weitere diagnostische und therapeutische Prozedere. Worauf Sie achten sollten, beschreibt diese CME-Fortbildung.

PET-basiertes Management residueller Seminommanifestationen nach Kombinationschemotherapie.

19.04.2021 | Diagnostik in der Onkologie | CME

CME: Aktuelle Therapiekonzepte bei Keimzelltumoren des Mannes

Keimzelltumoren des Hodens sind die häufigste bösartige solide Tumorerkrankung bei Männern bis zu 40 Jahren. Eine leitlinienkonforme, stadienadaptierte Therapiedurchführung ist Grundvoraussetzung, um die exzellenten Heilungsaussichten zu wahren und Spätfolgen bei Keimzelltumorüberlebenden zu minimieren.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

Kraniales MRT

13.05.2022 | Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern | Bild und Fall

Fieberhafte Infektion, dann Ataxie und Kreislaufinsuffizienz

Eine neutropenische Jugendliche mit AML wird wegen eines fieberhaften Infekts aufgenommen. Ihr Zustand wird immer kritischer: Es kommt zu ausgeprägter Abnahme des Kurzzeitgedächtnisses, Kribbelparästhesien, Ataxie, schließlich Kreislaufinsuffizienz und Atemdepression. Das initial stark adipöse Mädchen hatte innerhalb von 6 Wochen ca. 18 kg Gewicht verloren. Ihre Diagnose?

Solide pseudopapilläre Neoplasie des Pankreas

08.02.2022 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | Kasuistiken

Massive Bauchschmerzen zwei Tage nach Sportunfall

„Akute Oberbauchschmerzen nach Sportunfall“ lautet die Diagnose auf dem Einweisungsschein bei einer 13-jährigen Feldhockeytorfrau, die derart starke Bauchschmerzen bis dato nicht kannte. Im Bereich des Oberbauchs ist ein diskretes Hämatom sichtbar, in der Palpation besteht hier eine deutliche Druckdolenz. Noch am selben Tag zeigt das MRT, dass rasches interdisziplinäres Handeln angezeigt ist.

Sonographie und Abdomen-MRT

04.01.2022 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | Bild und Fall

13-Jährige mit Erbrechen, Bauchschmerzen und massiver Blase im Unterbauch

Erbrechen, Bauchschmerz, nachlassende Diurese: Mit Verdacht auf ein postrenales Nierenversagen wird eine 13-Jährige notfallmäßig eingewiesen. Das Abdomen ist prall und gespannt; die Sonographie scheint auf eine massiv dilatierte Harnblase hinzuweisen. Doch der weitere Verlauf passt nicht dazu, weshalb ein MRT des Abdomens für mehr Klarheit sorgen soll.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 23.09.2022 | Stammzell-Transplantation | Schwerpunkt: Klonale Hämatopoese

Klonale Hämatopoese – Bedeutung für die Zelltherapie

Der Nachweis klonaler Hämatopoese (CH) bei Patient*innen mit hämatologischen Neoplasien, die mit einer zellulären Therapie behandelt werden, ist häufig. Zu den gängigen, in der klinischen Routine verwendeten zellulären Therapieverfahren zählen die …

verfasst von:
Raphael Teipel, Malte von Bonin, Friedrich Stölzel, Johannes Schetelig, Christian Thiede, Martin Bornhäuser

14.09.2022 | Stammzell-Transplantation | Topic

Strahlentherapeutische Behandlung von Leukämien

Leukämien werden als systemische Erkrankungen primär chemotherapeutisch behandelt. Trotzdem ist die Radiotherapie aufgrund der Strahlensensibilität der Leukämiezellen eine sinnvolle Ergänzung im Behandlungsrepertoire. Die Ganzkörperbestrahlung ist …

verfasst von:
Dr. med. Michael Oertel, Univ.-Prof. Dr. med. Hans Theodor Eich

11.08.2022 | Stammzell-Transplantation | Leitthema

Multiple Sklerose: Stillstand durch Interventionen

Welche Patienten für eine autologe Stammzelltransplantation infrage kommen

In den letzten 30 Jahren wurde die autologe hämatopoetische Stammzelltransplantation (aHSZT) zunehmend als Behandlungsoption für Patienten mit hochaktiver multipler Sklerose (MS) in Betracht gezogen. Unter den vielen derzeit verfügbaren …

verfasst von:
A. G. Willison, Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. h.c. S. G. Meuth
Kind mit Tropf und Kopftuch sieht aus Fenster

27.07.2022 | Hodgkin-Lymphom | Journal club

"Die Ergebnisse werden den Therapiestandard bei Hodgkin-Lymphom neu setzen"

Die Rate für das ereignisfreie Überleben nach Standardtherapie bei jungen Hodgkin-Lymphom-Erkrankten ist sehr gut, im Bereich von bis zu 90%. Doch die Spätfolgen einer Strahlentherapie sind erheblich. Die EuroNet-PHL-C1-Studie zeigt nun, dass bei gutem initialen Therapieansprechen auf die Strahlentherapie verzichtet werden kann. 

verfasst von:
Prof. Dr. med. Martin G. Sauer
Nephroblastome bei einer Patientin mit Beckwith-Wiedemann-Syndrom

30.06.2022 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | Leitthema

Große Café-au-lait-Flecken und Probleme beim Greifen

Pädiatrie trifft Onkologie trifft Pädiatrie

Eine Dreijährige mit großen Café-au-lait-Flecken, die immer öfter an Gegenständen vorbeigreift. Ein kleines Mädchen mit Beckwith-Wiedemann-Syndrom und neuer Raumforderung in der Niere. Und eine Jugendliche mit verstärkter Körperbehaarung, sekundärer Amenorrhö und prall wirkendem Unterbauch: Diese drei Kasuistiken zeigen, warum Krebsprädispositionserkrankungen nicht nur ein Fall für die Onkologie sind.

verfasst von:
Prof. Dr. Dominik T. Schneider, Tabea Blessing, Norbert Graf, Michael Abele, Ines B. Brecht, Thorsten Rosenbaum
Ausstrich des Knochenmarks eines Patienten mit einer akuten T-Zell-Leukämie

10.05.2022 | Akute lymphatische Leukämie | Journal club

Ganzkörperbestrahlung bei Kindern mit ALL: Welche Technik?“

Bei der pädiatrischen akuten lymphatischen Leukämie (ALL) wurde in aktuellen Studien die Ganzkörperbestrahlung als unverzichtbarer Standard bestätigt. Nun sollte die Technik dahinter optimiert werden, um die Akut- und Langzeittoxizitäten zu minimieren. Technischen Fortschritte der letzten 40 Jahre und zukünftige Entwicklungen zeigt eine aktuelle Literaturarbeit auf.

verfasst von:
Dr. med. Montserrat Pazos, Dr. med. Stephan Schönecker

02.05.2022 | Akute lymphatische Leukämie | Leitthema

Molekulare Diversität der akuten lymphoblastischen Leukämie

Innovationen in Diagnostik und Therapie

Die akute lymphoblastische Leukämie (ALL) ist die häufigste Krebserkrankung im Kindesalter. Mit altersabhängig ansteigender Inzidenz betrifft sie jedoch auch Erwachsene. Trotz erheblicher Fortschritte ist das Überleben von erwachsenen Patienten …

verfasst von:
Dr. med. Lorenz Bastian, Monika Brüggemann, Claudia D. Baldus
Krebspatientin bekommt Krebstherapie

01.05.2022 | Stammzell-Transplantation | Leitthema

Allogene Stammzelltransplantation bei akuten Leukämien: So gelingt die Indikationsstellung

Die Zuordnung von Erkrankten mit akuten Leukämien zu definierten Risikogruppen erlaubt eine patientenindividuelle Therapiesteuerung und somit auch eine präzisere Indikationsstellung zur allogenen Stammzelltransplantation. Dabei sollten nicht nur krankheitsassoziierte Faktoren bedacht werden.

verfasst von:
Dr. med. Christian Reicherts, Michael Oertel, Christina Rautenberg

29.04.2022 | Akute myeloische Leukämie | Leitthema

Standards der kurativen Systemtherapie der akuten myeloischen Leukämie

Trotz eines besseren Verständnisses der akuten myeloischen Leukämie (AML) sowie neuen therapeutischen und diagnostischen Maßnahmen liegt das Langzeitüberleben bei nur etwa 30 % über alle Patienten [ 1 ]. Dabei ist die intensive Chemotherapie mit …

verfasst von:
Dr. M. Bill, Prof. Dr. C. Röllig

25.04.2022 | Sarkome | Leitthema

Strahlentherapeutische Behandlung von Leukämien

Leukämien werden als systemische Erkrankungen primär chemotherapeutisch behandelt. Trotzdem ist die Radiotherapie aufgrund der Strahlensensibilität der Leukämiezellen eine sinnvolle Ergänzung im Behandlungsrepertoire. Die Ganzkörperbestrahlung ist …

verfasst von:
Dr. med. Michael Oertel, Univ.-Prof. Dr. med. Hans Theodor Eich
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2021 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Die palliative Versorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen erlebt in Deutschland seit fast drei Jahrzehnten eine große Entwicklung. Indikatoren dafür sind die stetig wachsende Anzahl von Palliativstationen, Hospizen und SAPV-Teams im …

2021 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

ForschungForschung in der pädiatrischen Palliativversorgung

Unser klinisches Handeln basiert vor allem auf zwei Aspekten; erstens auf theoretischem Wissen über Erkrankungen und Therapien und zweitens auf erfahrungsbasiertem Wissen, das wir im Wesentlichen durch praktische Erfahrung im Berufsalltag …

2021 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Recht

Medizin und Recht sind eng miteinander verwoben Der Zusammenhang ist unmittelbar, äußerst facettenreich und tangiert viele Grenzbereiche. Jeder Arzt/jede Ärztin muss täglich eine Vielzahl von Entscheidungen treffen und manchmal werden die …

2021 | Pädiatrische Hämatologie und Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Ethik

Medizinethik fragt nach dem moralisch Gesollten, Erlaubten und Zulässigen im Umgang mit menschlicher Krankheit, Gesundheit und angrenzenden medizinischen Tätigkeitsfeldern. Von der Antike bis in die Mitte des vergangenen Jahrhunderts stand im …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.