Skip to main content
main-content

Muskuloskelettaler Schmerz

Interview mit Norbert Schürmann

„Opioide niemals als Add-on-Therapie!“

Tabletten und Glas Wasser

"Eine Therapie mit Opioiden kann niemals eine Add-on-Therapie sein, also etwas, das man mal nimmt und mal nicht", betont der Schmerzmediziner Norbert Schürmann. Im Interview erläutert der Experte, warum das so ist, und gibt weitere praktische Tipps für die Schmerztherapie mit Opioiden.

CME: Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS)

Sichtbare Symptome eines CRPS

Vom klinischen Bild des komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) über die anerkannten Diagnosekriterien bis hin zur CRPS-Therapie nach Leitlinien-Standard: Dieses umfassende Update fasst das Thema praxisrelevant zusammen.

CME: Differentialdiagnose und Therapie des Schnitzler-Syndroms

Exanthem bei Schnitzler-Syndrom

Das Schnitzler-Syndrom ist eine sehr seltene, erworbene Systemerkrankung, die viele Gemeinsamkeiten mit den hereditären autoinflammatorischen Syndromen aufweist. Diese CME-Fortbildung informiert Sie über die klinischen Symptome, diagnostischen Schritte und möglichen Differenzialdiagnosen.

CME-Fortbildungsartikel

04.02.2019 | Komplexes regionales Schmerzsyndrom | CME | Ausgabe 2/2019

CME: Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS)

Vom klinischen Bild des komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) über die anerkannten Diagnosekriterien bis hin zur CRPS-Therapie nach Leitlinien-Standard: Dieses umfassende Update fasst das Thema praxisrelevant zusammen.

21.01.2019 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Differentialdiagnose und Therapie des Schnitzler-Syndroms

Das Schnitzler-Syndrom ist eine sehr seltene, erworbene Systemerkrankung, die viele Gemeinsamkeiten mit den hereditären autoinflammatorischen Syndromen aufweist. Diese CME-Fortbildung informiert Sie über die klinischen Symptome, diagnostischen Schritte und möglichen Differenzialdiagnosen.

15.03.2017 | Komplexes regionales Schmerzsyndrom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2017

So diagnostizieren Sie frühzeitig ein komplexes regionales Schmerzsyndrom

Wenn ein Patient nach einer Operation oder einem Trauma über unklare und inadäquate Schmerzen klagt, sollte auch immer an das komplexe regionale Schmerzsyndrom, früher: Morbus Sudeck, gedacht werden. Wichtig ist, die Diagnosekriterien zu kennen. Mehr dazu, lesen Sie in diesem Fortbildungsbeitrag.

28.10.2016 | Pädiatrische Rheumatologie | CME | Ausgabe 10/2016

CME: Welche Bildgebung bei Kinderrheuma einsetzen?

Bei kindlichen Gelenkbeschwerden gilt es, harmlose Ursachen von ernsthaften Knochen- oder Gelenkerkrankungen abzugrenzen. Unsere Lerneinheit präsentiert Ihnen die drei wichtigsten bildgebenden Verfahren dafür und wartet mit einer Übersicht zu typischen Befunden auf.

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Nachrichten

Kasuistiken

09.01.2018 | Störungen des Phosphathaushalts | Bild und Fall | Ausgabe 3/2018

Patient mit Hypophosphatämie und FGF-23-Erhöhung bei normaler Nierenfunktion

Ein Mann stellte sich zur Diagnostik einer Hypophosphatämie vor und klagte über Bewegungsschmerzen in den Sprung‑/Kniegelenken beiderseits. Ein MRT hatte einen M. Ahlbäck in der medialen Femurkondyle rechts und ein Spongiosaödem im Talus links ergeben. Zudem bestand ein M. Osler. Ihre Diagnose?

21.12.2017 | Raumfordernde spinale Prozesse | Kasuistiken | Ausgabe 1/2018

6 Jahre erfolglose Schmerztherapie bei thorakaler Radikulopathie

Wir präsentieren den Fall einer Patientin mit 6‑jähriger erfolgloser medikamentöser und invasiver Schmerztherapie bei thorakaler Radikulopathie ohne adäquate Diagnostik. In einer neu veranlassten MRT zeigte sich dann die Ursache. Hätten Sie es gewusst?

16.11.2017 | Muskuloskelettaler Schmerz | Kasuistiken | Ausgabe 1/2018

Schmerzen im Kniegelenk: Hilfe durch Schmerzbalsam auf TCM-Basis

Eine 33-jährige Patientin hatte aufgrund mehrerer Sportverletzungen immer wieder mit Reizungen und Schmerzen im Bereich des linken Kniegelenks zu kämpfen. Zahlreiche konservative Maßnahmen konnten den Schmerz nicht lindern. Ein neuer Schmerzbalsam auf TCM-Basis brachte dann den erhofften Erfolg.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

17.12.2018 | Arthrosen | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2019

Arthroseschmerzen: Diese Rolle spielt die Inflammation

Aktuelle Erkenntnisse zeigen eindeutig, dass die Arthrose nicht ein einfacher Gelenkverschleiß im Sinne einer Abnutzung ist. Die Pathogenese ist wesentlich komplexer als bislang angenommen und schließt unzweifelhaft inflammatorische Mechanismen mit ein. 

Autoren:
T. A. Nees, N. Rosshirt, T. Reiner, M. Schiltenwolf, PD Dr. B. Moradi

10.12.2018 | Muskuloskelettaler Schmerz | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2018

Starke muskuloskelettale Schmerzen: Opioide können nicht überzeugen

Patienten mit mäßigen bis starken Schmerzen aufgrund chronischer muskuloskelettaler Erkrankungen erhalten bei ungenügender Wirkung von Analgetika häufig und über einen langen Zeitraum Opioide. Qualitativ hochwertige Langzeitstudien, die ein …

Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp

30.06.2018 | Muskuloskelettaler Schmerz | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Muskuloskelettale Schmerzen bei Älteren: Opioide schaden eher als dass sie nützen

Opioide bei muskuloskelettalen Schmerzen sind hochwirksam, aber auch nebenwirkungsbehaftet. Bei Patienten über 60 Jahren dürfte das Nutzen-Risiko-Verhältnis dadurch zunehmend ungünstiger ausfallen. Eine Metaanalyse kontrollierter Studien liefert …

Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp

07.05.2018 | Muskuloskelettaler Schmerz | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Auch bei starken muskuloskelettalen Schmerzen am besten Nichtopioide verordnen

Patienten mit schweren chronischen muskuloskelettalen Beschwerden, die trotz Analgetika bestehen bleiben, erhalten häufig ein Opioid. Eine prospektive Untersuchung mit pragmatischem Studiendesign suchte nach Evidenz für diese vielgeübte Praxis.

Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp

30.01.2017 | Konservative Therapie | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Vitamin C beim chronischen nicht spezifischen Kreuzschmerz

Millionen Menschen leiden unter chronischen Rückenschmerzen. Allerdings sind der Therapie von chronischem nicht spezifischem Kreuzschmerz Grenzen gesetzt. Gerade die Wirkung einer medikamentösen Behandlung ist nicht selten unzureichend. Eine …

Autoren:
Olaf Buchbinder, Dr. Geert-Jan van Geffen, Prof. Dr. Gert Jan Scheffer, D.E.S.A., E.D.I.C. PD Dr. Hagen Maxeixner, MBA Prof. Dr. med. Jörg Mühling

22.06.2016 | Muskuloskelettaler Schmerz | Prisma_Der besondere Fall | Ausgabe 3/2016

62-jähriger geht zum „falschen“ Facharzt

Beim Spazierengehen traten plötzlich Schmerzen im linken Bein auf. Der 62-jährige Patient litt seitdem auch unter Ruheschmerzen. Orthopädisch ließen sich die Beschwerden nicht erklären, doch im Röntgenbild zeigte sich, welcher Facharzt auch ein Wörtchen mitzureden hatte.

Autor:
Dr. med. Michael Strassmair

01.02.2016 | Schmerztherapie bei Kindern | Handlungsempfehlung | Ausgabe 2/2016

Handlungsempfehlung zur Primärdiagnostik von muskuloskelettalen Schmerzen

Autoren:
PD Dr. G. Tallen, Prof. Dr. U. Creutzig

22.10.2015 | Ultraschall | FORTBILDUNG_ÜBERSICHT | Ausgabe 18/2015

Ultraschallbefunde bei Schulterschmerzen

Schulterbeschwerden sind ein häufiger Grund für eine Vorstellung beim Arzt. Die Schultersonografie ermöglicht eine nicht invasive und kostengünstige bildgebende Diagnostik. Lernen Sie hier die wichtigsten Befunde kennen.

Autoren:
Dr. med. Christian Konrads, Dr. med. Thomas Reichel, Prof. Dr. med. Maximilian Rudert, Piet Plumhoff
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2016 | Muskuloskelettaler Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Schmerzerkrankungen

In diesem Kapitel werden alle gängigen Schmerzerkrankungen beschrieben, deren Vorkommen, die diagnostische Abklärung durch den Arzt, die Ursachen und die Möglichkeiten der Behandlung, die je nach Schmerz sehr unterschiedlich sein können. Neben den …

2017 | Muskuloskelettaler Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Fibromyalgie

Das Fibromyalgiesyndrom ist ein chronisches Schmerzsyndrom, das charakterisiert ist durch eher diffuse Schmerzen des Muskelapparats und des Skelettes in mehreren Körperregionen. Als Begleitsymptome werden Morgensteifigkeit, Müdigkeit …

2015 | Muskuloskelettaler Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Muskuloskelettale Schmerzen Schmerz muskuloskelettaler

Muskuloskelettale Schmerzen sind häufige Schmerzsyndrome. Vor allem das Fibromyalgiesyndrom muss gegen Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis diagnostisch abgegrenzt werden. Die 2013 aktualisierte S3-Leitlinie „Fibromyalgiesyndrom: …

2015 | Muskuloskelettaler Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Muskuloskelettale Schmerzen

Die Prävalenz chronischer Schmerzen an Muskeln und Gelenken steigt mit dem Alter. Durch rationale Differenzialdiagnostik sollten gezielt therapierbare Erkrankungen wie bakterielle Arthritis, Osteomyelitis, Neoplasien und die juvenile idiopathische …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise