Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Die MKG-Chirurgie

Organ der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

insite
SUCHEN
Fachzeitschrift mit neuem Titel

"Der MKG-Chirurg" heißt jetzt "Die MKG-Chirurgie"

Am 1. Juni wurden die bisherigen, auf männlichen Berufsbezeichnungen basierenden Titel durch neue, auf die Fachgebiete bezogene Titel ersetzt. Sie finden die Zeitschrift auch künftig an dieser Stelle, da das bestehende Archiv mit dem neuen Titel fortgeführt wird.
Erfahren Sie mehr zu unserem Titel-Update

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

16.06.2022 | Neurologische Diagnostik | CME-Kurs

Die optische Kohärenztomographie in der Differenzialdiagnostik wichtiger neuroophthalmologischer Krankheitsbilder

Dieser CME-Beitrag informiert Sie über häufige neuroophthalmologische Krankheitsbilder und die charakteristischen Befunde in der optischen Kohärenztomographie (OCT) beim akuten retinalen Zentralarterienverschluss, bei der anterioren ischämischen Optikusneuropathie sowie bei der Stauungs- und Drusenpapille.

05.05.2022 | MKG-Chirurgie | CME-Kurs

Chirurgie der Oberlider

Lidkorrekturen zählen zu den häufigsten Eingriffen in der ästhetischen Chirurgie. Für MKG-Fachärzte stellt die Operation an den Lidern rein technisch kein Problem dar. Wichtig ist aber, die Indikation für einen Eingriff nach systematischen Überlegungen zu stellen bzw. Kombinationsbehandlungen in Betracht zu ziehen. Dieser Fortbildungsbeitrag unterstützt bei der Auswahl der passenden Operationstechnik und klärt über Fehler durch Eingriffe an den Oberlidern auf, die entstehen, wenn ein Anheben der Augenbrauen indiziert wäre.

10.02.2022 | Kiefernekrose | CME-Kurs

Antiresorptiva-assoziierte Kiefernekrosen – ein Update

Noch immer stellt die Antiresorptiva-assoziierte Kiefernekrose sowohl Patienten als auch Behandler vor große Herausforderungen, da therapeutische Maßnahmen immer patientenspezifisch im Gesamtkontext der Grunderkrankungen abgewogen werden müssen. Obwohl eine multifaktorielle Pathogenese sehr wahrscheinlich ist, mehren sich in der Literatur Hinweise darauf, dass Weichgewebe- und dentogene Infektionen im Mundbereich eine Schlüsselrolle bei der Entstehung der Erkrankung spielen. Dadurch erhalten vorbeugende Maßnahmen sowie die frühzeitige Diagnose und Behandlung einen immer höheren Stellenwert.

03.11.2021 | Restaurative Werkstoffkunde | CME-Kurs

Metallfreie Dentalimplantate auf Zirkoniumdioxidbasis – eine Übersicht

Als metallfreies Pendant zu Titan haben sich Keramikimplantate auf Zirkoniumdioxidbasis in den vergangenen Jahren als charmante Alternative im zahnärztlichen Sektor herauskristallisiert. Viele Anwender stehen dem nichtmetallischen Material aufgrund angeblich mangelnder mechanischer Stabilität sowie eines schnelleren Alterungsverhaltens kritisch gegenüber. Doch sind diese Vorurteile gerechtfertigt und könnte der weltweite Anteil keramischer Implantate in den nächsten Jahren weiter steigen? Dieser Beitrag vergleicht neueste Studien und gibt einen Überblick der Vor- und Nachteile von Implantaten auf Zirkoniumdioxidbasis.

06.09.2021 | Osteosarkom | CME-Kurs

Das kraniofaziale Osteosarkom: eine interdisziplinäre Herausforderung

Das Osteosarkom (OS) ist der häufigste maligne primäre Knochentumor. Er tritt v. a. an den Extremitäten junger Menschen auf, kann jedoch auch kraniofazial entstehen, mit entscheidenden epidemiologischen, therapeutischen und prognostischen Besonderheiten. Dieser CME-Fortbildungsbeitrag legt einen Schwerpunkt auf die epidemiologischen Besonderheiten kraniofazialer Osteosarkome, den überragenden Stellenwert der Lokalkontrolle, die multiprofessionelle Zusammenarbeit bei Patienten mit seltenen Erkrankungen, sowie auf Empfehlungen zur lebenslangen Nachsorge.

Suche in dieser Zeitschrift

Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier Ihre Gratisausgabe!

        

  


OnlineFirst-Artikel aus Die MKG-Chirurgie

Open Access 10.06.2022 | Rückenschmerzen | Bild und Fall

Unklare Rückenschmerzen bei einer Patientin mit malignem Hauttumor

Eine 72-jährige Patientin wurde in unsere Klinik überwiesen. Bei ihr war im Vormonat eine Probeexzision einer seit 3 Monaten bestehenden Hautläsion an der linken Augenbraue durch einen auswärtigen Chirurgen durchgeführt worden. Der histologische …

15.02.2012 | Außer der Reihe

Gedemütigt, entwürdigt, verstümmelt – die „rassenhygienische Ausmerze“ der Lippen-Kiefer-Gaumenspalten. Studie zur Situation der Betroffenen und zur Position der Ärzte im Dritten Reich

Teil I: Das nationalsozialisatische Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses (GzVeN) vom 14. Juli 1933 und seine Folgen für die deutschen Spaltträger

Auf der Grundlage des Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses (GzVeN) vom 14. Juli 1933 wurden im Dritten Reich ca. 350.000 bis 400.000 Menschen zwangssterilisiert. Unter den Opfern befanden sich auch Menschen mit …

15.02.2012 | Außer der Reihe

Gedemütigt, entwürdigt, verstümmelt – die „rassenhygienische Ausmerze“ der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten im Dritten Reich. Studie zur Situation der Betroffenen und zur Position der Ärzte im Dritten Reich

Teil II: Erbbiologische Forschung als Vehikel der sozialen Degradierung der Spaltträger und die Auseinandersetzungen unter den deutschen Spaltchirurgen um die Bewahrung eines humanistischen Menschenbildes. Rosenthal, Ernst, Axhausen, Waßmund

Im zweiten Teil dieser Studie wird die tendenziöse Funktion der rassenhygienischen Forschung und der Streit unter den deutschen Spaltchirurgischen beschrieben.Die erbbiologische Forschung im Dritten Reich verfolgte das Ziel, die …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift

Die MKG-Chirurgie (vormals Der MKG-Chirurg) bietet aktuelle Fortbildung für alle Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurginnen und -chirurgen in Praxis und Klinik.
Inhaltlich werden alle Bereiche der angewandten MKG-Chirurgie praxisnah abgedeckt. Im Vordergrund stehen diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit. Die Schwerpunktthemen werden von einem unabhängigen Herausgeber*innenboard geplant. Ausgewiesene Fachleute verfassen anschließend die aufeinander abgestimmten Beiträge.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge können die Leser*innen ihr erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope

Die MKG-Chirurgie (formerly Der MKG-Chirurg) provides state-of-the-art further education for all practitioners working in the field of OMS in both practical and clinical environments.

The contents cover all areas of applied OMS from a practical point of view. The focus is on the topics of diagnostic approaches, management of complications, and current therapy strategies.

The core of each issue is made up by extensive works that provide an overview on a current focus subject. In this, the focus is on solid knowledge about diagnostics and therapy with a high relevance for the practitioners’ everyday work. The focus subjects are coordinated by an independent board of editors. Then, qualified experts write the corresponding articles that complement each other.

Articles in the section Continuing Medical Education provide proven results of scientific research and make medical experience available to daily practice. After reading the articles, the reader may verify the acquired knowledge and collect CME credits online. This section is oriented at the Regulations for Advanced Training of the respective area of specialisation.

Review

Articles to be published in Die MKG-Chirurgie are reviewed

Indexed in

CLOCKSS, CNKI, CNPIEC, Dimensions, EBSCO Discovery Service, Emerging Sources Citation Index, Google Scholar, Naver, OCLC WorldCat Discovery Service, Portico, ProQuest-ExLibris Primo, ProQuest-ExLibris Summon, Semantic Scholar, TD Net Discovery Service

Metadaten
Titel
Die MKG-Chirurgie
Abdeckung
Volume 1/2008 - Volume 15/2022
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
2731-7498
Print ISSN
2731-748X
Zeitschriften-ID
12285
DOI
https://doi.org/10.1007/12285.1865-9667

Der einfache Weg sich fortzubilden: Befundungskurs Radiologie

Strukturiertes Interpretieren und Analysieren von radiologischen Befunden

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.