Skip to main content
main-content

Gefäßchirurgie

alle Nachrichten zum Thema

12.03.2021 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | Nachrichten

PAVK: Op. doch besser als endovaskuläre Therapie?

Die offen gefäßchirurgische Therapie einer PAVK könnte einer retrospektiven Studie zufolge langfristig der endovaskulären Therapie überlegen sein. Die Ursache dafür ist allerdings eher überraschend.

01.03.2021 | Bauchaortenaneurysma | Nachrichten

Bei kleinen AAA nur alle zwei Jahre ein CT-Scan?

Genügt bei kleinen Bauchaortenaneurysmen (AAA) die CT-Überwachung alle zwei Jahre? US-Forschern zufolge ist das ohne großes Risiko zumindest bei Männern möglich – allerdings nur, wenn man einen bestimmten Parameter kennt.

01.07.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Welche Empfehlungen für COVID-19-Patienten zur VTE-Prophylaxe?

Wegen des erhöhten Thromboserisikos bei Patienten mit COVID-19 gibt es nun spezifische Prophylaxeempfehlungen.

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Haben COVID-Patienten erhöhte Thromboseraten? Und wie kann sich medizinisches Personal vor einer Ansteckung schützen?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Im ersten Teil des Webinars erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen. Im zweiten Teil diskutiert Prof. Dittmar Böckler die  Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen und berichtet von eigenen Erfahrungen im Operationssaal.

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Erhöhte Thrombose- und Embolierate bei COVID-Patienten? Was wissen wir aktuell?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Was implizieren diese Erfahrungen für Gefäßpatienten und Gefäßchirurgen? Im Webinar erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen.

16.06.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Operieren bei COVID-19-Patienten zu riskant?

Für Patienten mit akuter SARS-CoV-2-Infektion kann eine Operation offenbar sehr schnell gefährlich werden. Eine Klinik in der von der Pandemie schwer getroffenen Lombardei präsentiert ihre Daten.

02.06.2020 | Bauchaortenaneurysma | Nachrichten

Doxycyclin zeigt bei abdominalen Aortenaneurysmen keinen Nutzen

Bei Patienten mit kleinen infrarenalen Bauchaortenaneurysmen reduziert Doxycyclin im Vergleich zu Placebo das Wachstum der Gefäßerweiterung innerhalb von zwei Jahren nicht signifikant.

18.05.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Gelb leuchtender Darm nach SARS-CoV-2-Infektion

Ein äußerst ungewöhnlicher Befund offenbarte sich den Chirurgen einer Bostoner Klinik, nachdem sie den Bauchraum eines 47-jährigen COVID-19-Patienten eröffnet hatten.

05.05.2020 | Geburt | Nachrichten

Nachweis einer Aortendissektion – eine schwere Geburt

Manchmal ist eine transösophageale Echokardiografie nötig, um eine kardiale Ursache für Ödeme und zunehmende Dyspnoe nach einer Geburt abzuklären. Bei einer 38-jährigen Frau wiesen Ärzte damit eine Aortendissektion nach, die im CT nicht sichtbar war.

14.04.2020 | Tiefe Venenthrombose | Nachrichten

Rivaroxaban auch bei Non-Major-Eingriffen wirksamer als Enoxaparin

Bei Operationen der unteren Extremitäten ohne Gelenkersatz ist Rivaroxaban Enoxaparin bei der Prävention venöser Thromboembolien überlegen, während das Blutungsrisiko unter beiden Antikoagulanzien ähnlich ist.

17.03.2020 | Aneurysma dissecans | Nachrichten

Aortendissektion: Durchmesser nicht das beste Risikomaß?

Das Dissektionsrisiko thorakaler Aortenaneurysmen wird üblicherweise am Durchmesser abgelesen. Jedoch ereignen sich mehr als die Hälfte aller Dissektionen bei Durchmessern unterhalb der kritischen Schwelle. Leisten andere Parameter hier mehr?

16.12.2019 | Bauchaortenaneurysma | Nachrichten

Aortenaneurysma im Alter besser offen operieren?

Bei elektiv operierten Patienten mit Bauchaortenaneurysma ist die endovaskuläre Technik (EVAR) zwar kurzfristig mit einem Überlebensvorteil verbunden. Dieser Vorteil gegenüber dem offenen Eingriff scheint sich jedoch vor allem bei betagten Patienten nach wenigen Jahren zu verlieren.

21.10.2019 | Akute Lungenembolie | Nachrichten

Thromboserisiko bei Chirurgiepatienten über Monate erhöht

Das Risiko einer Lungenembolie ist nach chirurgischen Eingriffen offenbar noch lange Zeit erhöht. Das gilt insbesondere nach einer Osteosynthese, aber z. B. auch nach Hüft- bzw. Kniegelenkersatz.

10.09.2019 | Varikosis | Nachrichten

Skalpell und Laser langfristig besser als Schaum

Für die invasive Therapie von Varizen stehen verschiedene Verfahren zur Auswahl – mit unterschiedlich guten Langzeitergebnissen. Einer randomisierten Vergleichsstudie zufolge ist die Schaumsklerosierung nur zweite Wahl.

07.05.2019 | NSCLC | Nachrichten

NSCLC: Gefäßligatur zuerst bei Venen, dann bei Arterien?

Erst die Ligatur der Lungenvenen, dann die der Arterien – dass verhindert möglicherweise bei Patienten mit einem nicht kleinzelligen Lungenkarzinom, die sich einer thorakoskopischen Lobektomie unterziehen müssen, die Streuung von Krebszellen in das Gefäßsystem.

15.08.2018 | Akuter Verschluss einer Extremitätenarterie | Nachrichten

Akute Extremitätenischämie: Vortritt für die endovaskuläre Therapie!

Werden akute Ischämien der unteren Extremitäten besser gefäßchirurgisch oder interventionell behandelt? In einer Registeranalyse wurden Kurz- und Langzeitergebnisse verglichen.

02.07.2018 | Chirurgische Infektionslehre | Nachrichten

Erhöhtes Infektionsrisiko mit Drainagen

Drainagen bei allgemeinchirurgischen Maßnahmen sind mit einem erhöhten Infektionsrisiko assoziiert.

19.06.2018 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Erythrozytentransfusionen gehen mit erhöhtem Thromboserisiko einher

Möglicherweise erhöhen perioperative Erythrozytentransfusionen das Thromboserisiko.

27.03.2018 | Chirurgische Infektionslehre | Nachrichten

Nach dem Anruf im OP ist der Chirurg nicht mehr steril

Wer während einer Operation ans Telefon geht, muss sich im Klaren sein, dass der Handschuh danach wahrscheinlich nicht mehr steril ist. Das gilt US-Forschern zufolge auch dann, wenn der Hörer mit einem sterilen Tuch angefasst wurde.

19.03.2018 | Tiefe Venenthrombose | Nachrichten

ASS reicht für erweiterte Thromboembolieprophylaxe aus

Nach endoprothetischem Ersatz des Knie- oder Hüftgelenks ist niedrig dosierte Acetylsalicylsäure (ASS) zur Vorbeugung von thromboembolischen Zwischenfällen nicht weniger wirksam als Rivaroxaban.

04.12.2017 | Bauchaortenaneurysma | Nachrichten

Erhöht Dyslipidämie das Risiko für Bauchaortenaneurysma?

Patienten mit Bauchaortenaneurysma haben möglicherweise ein erhöhtes Risiko für genetisch bedingte Dyslipidämien. Darauf deutet eine Auswertung mehrerer Studien hin. 

28.08.2017 | Thoraxchirurgie | Nachrichten

Bypass-Op.: Männer brauchen Herz-Lungen-Maschine

Fünf Jahre nach einer Bypass-Op. mit Unterstützung durch eine Herz-Lungen-Maschine leben mehr Patienten als nach einer Op. ohne extrakorporale Zirkulation. Dies gilt zumindest für Männer.

04.06.2017 | DDG-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Diabetisches Fußsyndrom: Worauf es bei der Akuttherapie ankommt

Als "Gratwanderung" bezeichnete ein Experte beim Diabetes-Kongress die Akuttherapie bei älteren Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom – und gab Tipps für die Praxis.

02.04.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Reperfusion am Fuß braucht individuelle Entscheidung

Daten aus randomisiert-kontrollierten Studien zum Vergleich der Behandlungsoptionen bei kritischer Extremitäten-Ischämie (CLI) sind rar. Die Daten des Registers CRITISCH können bei vielen klinischen Fragestellungen weiterhelfen.

29.03.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Hybrid-OP braucht Strahlenschutz

Strahlendermatitis, Katarakte und Hirntumore: wer häufig im Angio-Hybrid-Operationssaal steht, sollte sich der möglichen Gefahren durch Strahlung bewusst sein. Mit der richtigen Technik und Schulungen ist das Risiko aber zu minimieren.

28.03.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Ärzte müssen sich gegen Terror wappnen!

Der Anschlag in Berlin hat gezeigt: Hierzulande ist man zwar relativ gut auf einen „konventionellen“ MANV eingestellt. Attentate größeren Ausmaßes würden Kliniken und Rettungsdienste jedoch in vieler Hinsicht überfordern. In München diskutierten Chirurgen mit Experten der Bundeswehr, wie man sich auf Terrorszenarien vorbereiten kann.

02.08.2016 | Tumorchirurgie | Nachrichten

Spezialisierte Chirurgen bieten bessere Überlebenschancen

Werden Patienten von Chirurgen operiert, die sich auf eine bestimmte Art von Eingriffen konzentrieren, steigen ihre Chancen, lebend davonzukommen.

18.07.2016 | MKG-Chirurgie | Nachrichten

Auch junge Chirurgen oft schon ausgebrannt

In welchen chirurgischen Fachgebieten sind die Burnout-Raten am höchsten und wer hadert mit seinem Job am meisten? Ein Forscherteam aus Washington ist diesen Fragen nachgegangen. 

12.04.2016 | DGIM 2016 | Nachrichten

Amputationen: Warum ist die Rate so hoch?

Die Amputationszahlen in Deutschland werden weiter steigen. Demographische Gründe alleine sind nicht daran schuld, die Möglichkeiten der Gefäßmedizin werden auch zu wenig ausgeschöpft.

27.09.2015 | Bauchaortenaneurysma | Nachrichten | Onlineartikel

Endovaskuläre Behandlung nur kurzfristig besser als offene Reparatur

Die endovaskuläre Behandlung eines Bauchaortenaneurysmas geht mit einer geringeren Mortalität einher als die offene Operation. Der Überlebensvorteil ist allerdings nur von kurzer Dauer.

18.05.2015 | DDG-Tagung 2015 | Nachrichten | Onlineartikel

Gefäßerkrankungen: Fragwürdige Interpretation neuer Studien

Die evidenzbasierte Medizin fordert randomisiert-kontrollierte Studien zum Nachweis von Wirksamkeit und Sicherheit. Leitlinien berücksichtigen teilweise auch regionale Gegebenheiten. In beiden Fällen sind Rückschlüsse für den eigenen Alltag mit Vorsicht zu ziehen.

24.03.2015 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

„Endarteriektomie alles andere als benigne!“

Die Endarteriektomie der A. femoralis communis bei Claudicatio-Beschwerden ist offenbar riskanter als gedacht. US-Forscher fanden ein erhebliches Risiko für postoperative Komplikationen, insbesondere für betagte Patienten.

20.03.2015 | Notfallmedizin | Nachrichten | Onlineartikel

Reanimation: Erhöht eine Patientenverfügung die Sterberate?

Die Existenz einer Anordnung von Patienten, bei einem Herzstillstand keine Reanimation vorzunehmen, ist bei Notfalloperationen mit einer erhöhten Sterberate assoziiert.

09.03.2015 | Anästhesiologie | Nachrichten

Aderlass: im Schnitt ein halber Liter nur für Bluttests

Durch Bluttests im Zusammenhang mit einer Herz-Op. verliert jeder Patient im Schnitt so viel Blut, wie sich in ein bis zwei Erythrozyteneinheiten befindet.

25.02.2015 | Plastische und ästhetische Chirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Schussverletzung: Muss die Kugel raus?

Beim Thema Schussverletzungen sitzen selbst erfahrene Chirurgen offenbar zahlreichen Mythen auf. Dies könne die Patientenversorgung im Ernstfall beeinträchtigen, warnen Chirurgen aus Kalifornien.

23.02.2015 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Chirurgen präsentieren Liste von Hochrisiko-Operationen

US-Chirurgen haben eine umfangreiche Liste von operativen Eingriffen zusammengestellt, die als Hochrisiko-Operationen bei Älteren gelten.

13.02.2015 | Transplantationsmedizin | Nachrichten

Über zwei Millionen Lebensjahre durch Transplantationen gewonnen

Mehr als zwei Millionen Jahre Lebenszeit haben Empfänger von Spenderorganen in 25 Jahren durch Transplantationen gewonnen. Eine US-Studie zeigt deutlich, in welchem Ausmaß schwer kranke Patienten von einer Organspende profitieren.

28.01.2015 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Beim Operieren öfter mal ein Blick zur Uhr

Chirurgen, die sich bei der Op. zu viel Zeit lassen, sind ein unabhängiger Risikofaktor für den Patienten – das scheint für nahezu jeden Eingriff zu gelten. In einer US-Studie stieg die Komplikationsrate mit jeder zusätzlichen Stunde, die operiert wurde.

15.12.2014 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Wake me up before you go-go – die Top-Charts für Chirurgen

Chirurgen lieben Musik bei der Arbeit, auch die Patienten profitieren von beruhigenden Klängen. Manche Songs sind aber gänzlich ungeeignet – vor ihnen sollten sich die Ärzte hüten.

10.12.2014 | Diagnostik in der Angiologie | Nachrichten

Bauchaortenaneurysma: Screening bringt Nutzen

Männer profitieren offenbar in mehreren Bereichen von einem einmaligen Ultraschall-Screening auf Bauchaortenaneurysmen. Vorteile für Frauen ließen sich in der vorläufigen Nutzenbewertung des IQWiG nicht erkennen.

05.12.2014 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

EVAR statt Op. auch bei jüngeren Patienten?

Auch bei Patienten unter 60 mit einem Aneurysma der Bauchaorta spricht kanadischen Forschern zufolge generell nichts gegen eine endovaskuläre Operation. In ihrer Studie ergaben sich im Hinblick auf Lebenserwartung und Reinterventionsraten gegenüber dem offenen Eingriff keine Nachteile.

31.10.2014 | Bauchaortenaneurysma | Nachrichten | Onlineartikel

Bauchaortenaneurysma: Mortalität nach Eingriff unterschätzt

Die Mortalität nach einer Operation wegen eines Bauchaortenaneurysmas wird in Studien möglicherweise unterschätzt.

20.10.2014 | Notfallmedizin | Nachrichten | Onlineartikel

Sepsis steigert Thromboserisiko

Patienten mit einer präoperativen Sepsis sind besonders gefährdet, nach dem Eingriff eine arterielle oder venöse Thrombose zu erleiden. Das Risiko steigt mit dem Schweregrad der systemischen Entzündung.

02.10.2014 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Augentraining hilft Chirurgen, sich zu fokussieren

Ein spezielles Konzentrationstraining, bei dem man lernt, die Augen über längere Zeit auf einem Punkt ruhen zu lassen, verbesserte bei chirurgischen Neulingen die Geschicklichkeit beim Knotenknüpfen. Diese Fähigkeit wirkte sich insbesondere in Stresssituationen positiv aus.

22.09.2014 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Wie riskant sind Karotisstenosen bei nicht-kardialer Op.?

Ob und wie das Bestehen einer Karotisstenose das postoperative Insult- und Sterberisiko von Patienten beeinflusst, haben US-Forscher untersucht. Die Annahme, wonach die Gefahr mit zunehmendem Stenosegrad steigt, ließ sich nicht bestätigen.

16.05.2014 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Überdruckventil schützt vor Gefäßschäden

Die negativen Folgen einer manuellen Präparation der Beinvene vor der Bypass-Chirurgie lassen sich durch ein spezielles Ventil lindern.

12.05.2014 | Endoprothetik | Nachrichten | Onlineartikel

Komplexe Eingriffe: DKG wirbt für Zweitmeinung

Mehr Mut zur zweiten ärztlichen Meinung, vor allem bei Operationen: Die Krankenhausgesellschaft hätte gerne, dass die Kliniken öfter auf die Option zur Zweitmeinung hinweisen.

23.04.2014 | Orthopädie und Unfallchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Dauerschmerzen nach Op. bei jedem sechsten Patienten

Chronische Schmerzen nach einer Operation sind offenbar kein seltenes Phänomen. Wie Ärzte der Uni Witten-Herdecke berichten, klagen zwei Jahre nach dem Eingriff knapp 15% der Patienten unter Dauerschmerzen, die auf die Op. zurückzuführen sind.

27.03.2014 | Spezielle Notfallmedizin | Nachrichten | Onlineartikel

Verschluckter Weihnachtsbaum führte zu Atembeschwerden

Unter den unendlich vielen Notarzt-Einsätzen weltweit gibt es jeden Tag Fälle, die in Ablauf und Ergebnis besonders spektakulär sind. Dr. Markus Stuhr, langjähriger Notarzt und Anästhesie-Oberarzt am Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg, sammelt derartige Fälle.

29.01.2014 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Rupturiertes Aneurysma: Bei Frauen besser per Katheter flicken?

In der Therapie eines rupturierten Bauchaortenaneurysmas schneidet der endovaskuläre Stentgraft im Hinblick auf die Mortalität generell nicht besser ab als die offene Op. Wie eine britische Studie nahelegt, könnte der minimalinvasive Eingriff jedoch speziell für Frauen Vorteile haben.

28.01.2014 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Abdominelles Aortenaneurysma: Wann ist ein Screening sinnvoll?

Eine routinemäßige Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung abdomineller Aortenaneurysmata ist nur bei älteren männlichen Rauchern oder Ex-Rauchern zu empfehlen. So sieht es jedenfalls ein neuer Entwurf aktualisierter US-Leitlinien vor.

08.01.2014 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Sechs Fragen klären Risiko durch Hirnaneurysmen

Wie hoch ist das Risiko, dass ein zufällig entdecktes Hirnaneurysma platzt? Davon hängt ab, ob ein Eingriff vertretbar ist. Niederländische Forscher schlagen nun eine einfache Skala vor, um das Risiko für eine Ruptur zu ermitteln.

06.12.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

PAVK-Therapie: endovaskulär ebenso gut wie offen

Mit endovaskulären Therapien lassen sich bei kritischer Extremitätenischämie vergleichbar gute Langzeitergebnisse erzielen wie mit der chirurgischen Revaskularisation – wenn die geeigneten Patienten ausgewählt werden.

21.11.2013 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Zwischenfälle im OP: Chirurgen wünschen sich mehr Unterstützung

Blamieren will sich keiner. Doch einen offeneren Umgang mit chirurgischen Komplikationen und Fehlern wünschen sich offenbar viele Chirurgen, wie eine britische Studie zeigt.

05.11.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

EVAR ist auch ambulant ohne Abschlag bei der Sicherheit möglich

Bei sorgfältiger Auswahl von Patienten mit Aortenaneurysma lässt sich eine endovaskuläre Reparatur auch sicher ambulant vornehmen.

04.11.2013 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Komplikationen bei jeder siebten Op

Bei etwa 14% aller chirurgischen Eingriffe kommt es zu unerwarteten Komplikationen. Mehr als ein Drittel davon wäre vermeidbar. Die meisten Fehler passieren allerdings nicht während der Op, sondern davor und danach.

25.10.2013 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Weniger Krach im OP senkt Komplikationsrate

Kinderchirurgen aus der Uniklinik Hannover ist es gelungen, mithilfe eines umfassenden Lärmschutzpakets störende Geräusche im Operationssaal signifikant zu reduzieren. Die postoperative Komplikationsrate sank im Gefolge deutlich.

17.10.2013 | Anästhesiologie | Nachrichten | Onlineartikel

Handschuhe und Kittel: Intensive Nutzung verbessert Prävention kaum

Handschuhe und Kittel senken offenbar auf der Intensivstation nicht das Risiko, resistente Keime zwischen den Patienten zu übertragen.

25.09.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Sterberate nach Gefäßruptur noch immer zu hoch

Auch wenn die Sterberate nach Ruptur eines Aortenaneurysmas in den vergangenen Jahren kleiner geworden ist – sie ist immer noch viel zu hoch.

04.09.2013 | Kinderchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Syrien: Kranke wurden gezielt angegriffen

Nach dem mutmaßlichen Giftgas-Einsatz in Syrien denken die USA über einen Vergeltungsschlag nach. Welche Folgen ein Angriff für die medizinische Versorgung im Land hätte, beschreibt Dr. Frank Dörner, Geschäftsführer der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen, im Interview.

29.08.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Pankreasresektion geht auch ohne Drain

Auf das prophylaktische Anlegen einer Peritonealdrainage im Zuge einer Pankreasresektion kann französischen Autoren zufolge verzichtet werden. In ihrer Studie fand sich kein Vorteil gegenüber einem Vorgehen ohne Drain.

28.08.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Aneurysmareparatur: Score hilft bei der Einschätzung des Komplikationsrisikos

Zur Einschätzung der Prognose nach endovaskulärer Aneurysmareparatur sind morphologische Kriterien ausreichend.

01.08.2013 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Wenn der Elektrokauter zum Feuerzeug wird

Brenzlige Situationen sind im OP keine Seltenheit. Doch manchmal, wenn auch nicht oft, brennt es buchstäblich. US-Forscher haben untersucht, welche Faktoren zum Ausbruch eines Feuers beitragen und wie man solchen Zwischenfällen vorbeugen kann.

31.07.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Extrakorporale Perfusion rettet ischämische Gliedmaßen

Bei kritischer Extremitätenischämie kann die extrakorporale Perfusion des betroffenen Gliedes die Patienten möglicherweise vor einer Major-Amputation bewahren.

20.06.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Mit einfachen Maßnahmen lässt sich Pneumonien vorbeugen

Pulmonale Komplikationen nach einer Op. lassen sich mithilfe eines intensiven Programms deutlich vermindern.

27.05.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Tod durch iatrogene Gefäßverletzung – oft vermeidbar

Fast die Hälfte aller tödlichen Gefäßverletzungen, die während eines medizinischen Eingriffs entstehen, wäre vermeidbar gewesen. Zu diesem Schluss kommt eine schwedische Studie, die die Umstände solcher Missgeschicke untersuchte.

24.05.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Bauchaorten-Aneurysma: Wann ist die Op. nutzlos?

Bei der Entscheidung über die Reparatur eines abdominellen Aortenaneurysmas müssen auch lebensbegrenzende Begleiterkrankungen berücksichtigt werden.

10.05.2013 | DGCH 2013 | Nachrichten | Onlineartikel

Fäden mit Stammzellen verbessern die Wundheilung

Mesenchymale Stromazellen (MSC) sind pluripotente Stammzellen, die auch aus Gewebe von Erwachsenen isoliert werden können. Sie sind derzeit ein beliebter Forschungsgegenstand. So wird geprüft, ob MSC Hautersatzmaterialien bioaktivieren und so die Wundheilung beschleunigen können. Auch Fäden könnten zukünftig so „getunt“ werden.

07.05.2013 | DGCH 2013 | Nachrichten | Onlineartikel

Immobilisation erzwingt Mitarbeit beim diabetischen Fuß

Die diabetische Polyneuropathie ist Hauptursache des diabetischen Fußsyndroms. Oft ist sie aber auch der Grund für eine mangelnde Mitarbeit des Patienten. Manchmal hilft nur eingipsen.

23.04.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Aneurysmenreparatur: Prävention senkt Paraplegierate

Um das Risiko für eine spinale Ischämie nach thorakaler endovaskulärer Aneurysmenreparatur zu minimieren, ist präemptives Handeln angesagt.

15.04.2013 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Nadelstichverletzungen: unterschätzt und zu selten gemeldet

Davor ist kein Chirurg gefeit: Verletzungen mit Nadel oder Skalpell ereignen sich in Europa jedes Jahr fast eine Million Mal. Viele Kollegen scheuen sich jedoch, den Vorfall zu melden. Dabei wird das Risiko einer Infektionsübertragung, vor allem mit Hepatitis B, deutlich unterschätzt.

10.04.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Bypass-Op: Häufig Komplikationen nach Bluttransfusionen

Benötigen Patienten mit Bypass-Op Bluttransfusionen, ist das Risiko von Wundinfekten, Herzinfarkten und Bypass-Verschlüssen erhöht. Ob das an den Transfusionen oder dem schlechten Zustand der Patienten liegt, ist allerdings unklar.

29.03.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Blutarme Op.-Patienten haben mehr Komplikationen

Schon eine leichte präoperative Anämie verschlechtert bei älteren Patienten die Prognose nach einem Gefäßeingriff.

26.03.2013 | Anästhesiologie | Nachrichten | Onlineartikel

Von der Schwierigkeit, die Sicherheitscheckliste einzuführen

Damit die Sicherheitscheckliste Chirurgie erfolgreich etabliert werden kann, sind unter anderem ein entsprechendes Training, Feedback und regelmäßige Audits erforderlich.

28.02.2013 | Anästhesiologie | Nachrichten | Onlineartikel

Zeitgewinn im OP durch Erfahrung und eingespielte Teams

Wie lang eine bilaterale Mamma-Reduktionsplastik braucht, hängt nicht nur davon ab, wie viele Brustverkleinerungen die Chirurgen bereits durchgeführt haben. Entscheidend ist auch, wie oft die Ärzte schon gemeinsam am Op.-Tisch standen.

15.02.2013 | Anästhesiologie | Nachrichten | Onlineartikel

Könnten mehr reanimierte Patienten gerettet werden?

Ob chirurgische Patienten nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand wieder ins Leben zurückgeholt werden können, hängt unter anderem offenbar davon ab, welche Komplikationen sich kurz vor der Reanimation einstellen.

13.02.2013 | Anästhesiologie | Nachrichten | Onlineartikel

Per Patientenverfügung vorzeitig ins Grab?

Geriatrische Patienten, die Wiederbelebungsmaßnahmen per Verfügung ablehnen, haben nach Notoperationen ein signifikant höheres Sterberisiko als Patienten in gleicher Lage, die eine Reanimation erlauben.

04.02.2013 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Nach Schlaganfall: Wie lange muss der Koronar-Bypass warten?

Patienten mit Schlaganfall haben bei einer koronaren Bypass-Operation schlechtere Karten. Das Hinausschieben der Herz-Op. scheint daran nichts zu ändern — im Gegenteil.

18.01.2013 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

„Oh Gott, wir haben den Falschen operiert!“

Tupfer im Patienten gelassen, am falschen Körperteil operiert oder gar den Patienten verwechselt: Solche und andere „Never events“ passieren in US-amerikanischen Kliniken jedes Jahr gut 4000-mal.

10.01.2013 | Anästhesiologie | Nachrichten | Onlineartikel

Je kränker ein Patient, desto höher sein ARDS-Risiko

Am akuten Atemnotsyndrom („Acute Respiratory Distress Syndrome“, ARDS) stirbt fast jeder dritte Betroffene. Welche Patienten sind besonders gefährdet, ein ARDS zu entwickeln?

21.12.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Diagnosestau vor der Op.: Für viele Patienten endet das fatal

Zehn Prozent aller Todesfälle bei Chirurgiepatienten stehen mit einer verzögerten Diagnostik in Zusammenhang. Neben Schlamperei und Unerfahrenheit spielte dabei auch mangelnde Kommunikation eine Rolle.

22.11.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Statine schützen vor postoperativem Nierenversagen

Chirurgische Patienten, die präoperativ mit Statinen behandelt werden, entwickeln postoperativ seltener eine akute Niereninsuffizienz.

20.11.2012 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Gefäß-Op.: Mehr Komplikationen bei insulinpflichtigen Diabetikern

Das Risiko für Komplikationen nach einer Bypass-Operation an den Beinen wird durch Diabetes erhöht, besonders stark bei Patienten, die auf Insulin angewiesen sind.

13.11.2012 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Video: Stellenwert der Bildgebung in der Gefäßchirurgie

Prof. Dittmar Böckler spricht über den Stellenwert der Bildgebung in der Gefäßchirurgie und künftige Anwendungsmöglichkeiten.

01.11.2012 | Angiologie und Phlebologie | Nachrichten | Onlineartikel

Screening auf Aneurysmen der Bauchaorta bringt nichts

Ein Screening auf Bauchaortenaneurysmen hat laut Ergebnissen einer US-Studie keinen Einfluss auf die Rupturmortalität und die Gesamtsterblichkeit.

25.10.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Chirurgische Klasse entsteht nicht aus Masse

Die Zahl der Eingriffe an einer Klinik erlaubt keine signifikanten Aussagen über die dort herrschende chirurgische Qualität.

20.10.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Spektakuläre Ansichten: Chirurgie als Kunst

Eine Frage des Blickwinkels, des Bildausschnitts und der Vergrößerung - mit reiner Dokumentation hat diese OP-Fotografie nichts mehr zu tun. Die Fotoausstellung auf dem Chirurgenkongress 2012 zeigte faszinierende Bilder der "Art of Surgery".

16.09.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Erweiterung der Checkliste für weniger Fehler im OP?

Eine Checkliste für die OP-Ausstattung könnte helfen, die Sicherheit für Patienten weiter zu erhöhen.

13.09.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Operationswunden heilen ohne Verband genauso gut

Ob man eine Operationswunde nach dem Verschluss mit einem Verband versorgt oder nicht, spielt für das Infektionsrisiko offenbar keine Rolle. Das wollen britische und australische Chirurgen im Zuge einer Metaanalyse herausgefunden haben.

30.08.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Mit Hightech gegen das Vergessen im OP

Eine verbesserte Kommunikation und Hightech können helfen, die Rate im Körper belassener Fremdkörper bei einer Op. zu verringern.

17.08.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Behandlungsfehler durch Ablenkung bei der Op.

Zwischenfragen während der Op., die mit dem Eingriff nichts zu tun haben, können die Sicherheit des Patienten gefährden.

02.08.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Während Langzeit-Op. alle 20 Minuten stretchen?

Chirurgen sollten während langwieriger Operationen alle 20 Minuten kurz pausieren und ein paar Stretch-Übungen machen. Solche „Mikropausen“ helfen gut gegen Verspannungen und Ermüdungserscheinungen.

03.07.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Vermehrt Dialysen nach herzchirurgischen Eingriffen

Vor allem nach herz- und gefäßchirurgischen elektiven Eingriffen steigt möglicherweise die Rate akuter Nierenschädigungen mit der Notwendigkeit von Dialysen.

05.06.2012 | Angiologie und Phlebologie | Nachrichten | Onlineartikel

Begünstigen Krampfadern bei der Frau Varikose beim Ehemann?

Verwandte ersten Grades erhöhen deutlich das Risiko für Varizen. Ein leichter Trend ist sogar bei Eheleuten zu beobachten.

25.05.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Nach ärztlicher Fehlleistung im OP: Sterben nicht erlaubt?

Wenn ein Patient nach einer fehlgeschlagenen Operation den Wunsch äußert, sterben zu wollen, weil die Folgen aus seiner Sicht ein Weiterleben unerträglich machen, kann es gut sein, dass ihn ärztlicher Optimismus daran hindert.

24.05.2012 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Hier ist der Karotis-Stent riskanter als die Op.

Was ist die beste Strategie zur Eröffnung verengter Karotiden? Ein Vergleich von Endarteriektomie und Angioplastie anhand von Daten „aus dem echten Leben“.

10.05.2012 | Gefäßchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Dissektion und Ruptur der Aorta: am Wochenende öfter tödlich

Die Chancen, eine Aortendissektion oder die Ruptur eines Aortenaneurysmas zu überleben, sinken, wenn die Patienten am Wochenende ins Krankenhaus eingeliefert werden.

24.04.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Nach Op haben Raucher vor allem mit Nekrosen zu kämpfen

Wer Raucher ist, verschlechtert bekanntlich nach einem chirurgischen Eingriff die Wundheilung. Die meisten Daten dazu gibt es von Brustoperationen.

17.04.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Hybrid-OP ist mehr als eine Kreuzung von Arten

Das Zusammenwachsen medizinischer Fachdisziplinen erfordert es medizintechnische Ausrüstungen zu kombinieren, sie miteinander zu verschmelzen, gerade auch in den chirurgischen Disziplinen. Das moderne Konzept des Hybrid-OPs symbolisiert dies in besonderer Weise.

03.04.2012 | Herzchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Das Infektionsrisiko schwangerer Ärztinnen

Invasive Tätigkeiten schwangerer Ärztinnen müssen künftig möglich sein, fordern eine Betriebsärztin, Infektiologen, Internisten und Chirurgen aus Frankfurt am Main. Sie drängen auf eine Aktualisierung des Mutterschutzgesetzes und handhabbare Durchführungsbestimmungen.

Bildnachweise