Skip to main content
main-content

Atemwegsmanagement

Kasuistiken zum Thema

Endonasaler endoskopischer Befund

26.08.2022 | Allgemeinanästhesie | Kasuistiken

Was bei der transnasalen Intubation alles schiefgehen kann

Mit vor allem linksseitig „verstopfter Nase“ und anderen nasalen Beschwerden wie Hyposmie und Rhinorrhö wird ein 17-jähriger Patient in der HNO-Klinik vorstellig. Kurz zuvor hatte man ihm einen Weisheitszahn extrahiert, und zwar unter transnasaler Intubationsnarkose. Dabei war es offenbar zu Komplikationen gekommen. Endoskop und CT verraten mehr.

verfasst von:
dr. med. Tamás Dániel Csűry, Matthias Nikolaus Lörscher, Andreas Knopf
CT der Lunge mit Einblutung

Open Access 30.05.2022 | Schwieriger Atemweg | Kasuistiken

Narkose unter erschwerten Bedingungen

Nicht nur die Auswahl der Anästhetika oder die Lagerung auf dem OP-Tisch erfordern bei Menschen mit kongenitalen Muskelerkrankungen vor einer Narkose besondere Sorgfalt. Auch das Risiko des schwierigen Atemwegs ist deutlich erhöht. Bei der hier vorgestellten thoraxchirurgischen Patientin kam noch erschwerend hinzu, dass die 21-Jährige seit Jahren eine lebenserhaltende NIV benötigte.

verfasst von:
Prof. Dr. Dr.med. Thomas Hachenberg, Thorsten Walles, Eva Lücke, Thomas Schilling
Tumor rechte Halsseite und infraglottische Kanüle

Open Access 02.05.2022 | Schwieriger Atemweg | Kasuistiken

Atemwegssicherung unter erschwerten Bedingungen

Bei einem 71-jährigen Patienten mit rasch wachsendem Tumor im Halsbereich steht eine Tracheotomie auf dem Plan. Eindeutig muss von einem erwartet schwierigen Atemweg ausgegangen werden. Verschiedene Vorgehensweisen werden diskutiert – keine kommt in Betracht. Die Lösung: ein stufenweises Vorgehen und ein „plan for failure of the plan“.

verfasst von:
Maria-Iulia Crisan, Diego De Lorenzi, Armando Heinle, DESA, FEAMS Prof. Dr. med. Thomas Heidegger
Trachealriss

14.04.2022 | Rapid sequence induction | Kasuistiken

Trachealriss nach Intubation bei Notsectio

Eine 45-Jährige erhält in der 39. SSW bei suspektem Kardiotokogramm in der Austreibungsphase nach Geburtseinleitung eine Rapid Sequence Induction zur Notsectio. Die lebensbedrohlichen Folgen der erschwerten Intubation – zunächst als allergische Reaktion fehlgedeutet – machen sich am Folgetag durch zunehmende Atemnot bemerkbar. Erst 22 h später wird ein Trachealriss diagnostiziert. 

verfasst von:
Dr. S. Kübler, PD Dr. N. Kiefer, Dr. R. Ciolka, R. Rixecker, M. Amarasekara, Prof. Dr. R. K. Ellerkmann
Computertomographie (sagittal), Lage des Beatmungstubus

Open Access 01.04.2022 | Verletzungen im Bereich von Larynx und Trachea | Kasuistiken

Totalabriss der Trachea vom Kehlkopf

Der Schal einer 21-Jährigen gerät in das rotierende Getriebe einer Kraftfahrzeug-Hebebühne. Die Folge: Schweres Strangulationstrauma, Atemnot, Notfallintubation. In der Klinik zeigt sich das Ausmaß der Verletzung mit vollständigem Abriss der Trachea vom Kehlkopf und Fehllage des Beatmungstubus. Nach initialer Nottracheotomie entscheidet man sich zu einem zweizeitigen operativen Vorgehen.

verfasst von:
PD Dr. med. Ulrich Kisser, Friedemann Pabst, Sylva Bartel, Dominik Schramm, Alexander Glien, Stefan K. Plontke, Daniel Ebert, Jan Wittlinger
Befund bei Larynxtrauma

Open Access 23.03.2022 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Bild und Fall

Akute Atemnot wenige Sekunden nach Sturz mit Laufrad

Ein Vierjähriger stürzt mit der Halsvorderseite auf den Lenker seines Laufrads. Innerhalb von Sekunden schwellen Gesicht und Halsbereich an. Mit ausgeprägter Dyspnoe und Hautemphysem wird der Junge notfallmäßig eingewiesen. Ein Pneumothorax? Der Punktionsversuch bleibt frustran, der Junge wird intubiert – und zwei Tage später führt das MRT der Halsregion zur Diagnose. 

verfasst von:
Dr. C. Hochmayr, M. Rock, G. Schweigmann, C. Pototschnig, U. Klingkowski, G. Cortina
Einblutung der Zunge

15.03.2021 | Erkrankungen von Mundhöhle und Pharynx | Bild und Fall

Unklare massive Einblutung mit Verlegung der Atemwege

Eine 87-jährige Patientin wird notfallmäßig mit einer rasch progerierenden Schwellung und Einblutung im Bereich der Zunge und des Mundbodens eingeliefert. Es folgt eine rasant fortschreitende respiratorische Insuffizienz. Was ist die Ursache?

verfasst von:
Dr. T. Brunner, PD Dr. P. Möhnle, PD Dr. Dr. F. Probst, PD Dr. C. Welz, Prof. Dr. Dr. M. Ehrenfeld, Dr. L. Ney
CT der Halswirbelsäule

Open Access 15.10.2020 | Schwieriger Atemweg | Bild und Fall

Atemstillstand & überraschend schwieriger Atemweg – Ihre Diagnose?

Retropharyngeales Hämatom nach Sturz unter oraler Antikoagulation

Ein 91-Jähriger stellt sich kurz nach einem Sturz mit frontalem Kopfanprall auf der Notfallstation vor. Er klagt lediglich über Kopfschmerzen, doch wenige Stunden später kommt es nach einem Hustenanfall zum Atemstillstand mit Zyanose. Die Intubation gestaltet sich bei diffuser supraglottischer Weichteilschwellung schwierig. Der Patient steht unter täglicher oraler Antikoagulation.

verfasst von:
Dr. med. L. Marck, Dr. med. B. Yuen
Anterior-posteriore Röntgenaufnahme des Thorax

23.09.2020 | Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin | Kasuistiken

Schwerste Atemnot und eine überraschende Diagnose

Es war zunächst ein Rätsel, was bei bei einem jungen Mann zur rapiden Verschlechterung der Atmung bis hin zum respiratorischen Versagen führte. Durch den Einsatz einer extrakorporalen Membranoxygenierung konnten sich die Ärzte genügend Luft für eingehende Untersuchungen verschaffen, die letztlich zu einer überraschenden und lebensbedrohlichen Diagnose führten.

verfasst von:
M. Schöffner, J. Fichte, A. Starl, S. Ullrich, H.-B. Hopf
Hautbefund

25.06.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Eine 15-Jährige isst einen Salat im Dorfrestaurant. Völlig überraschend bekommt sie plötzlich massive Atemnot. Zwar hat sie zum Glück ihre Notfallmedikamente dabei, doch bevor diese wirken können, wird sie ohnmächtig. Den Rettungssanitätern fallen rötliche Pusteln im Bereich des Dekolletees auf. Was könnte hinter den Symptomen stecken? Und was ist nun zu tun?

verfasst von:
Dr. med. Thomas Hoppen
Videolaryngoskopie

24.06.2020 | Atemwegsmanagement | Kasuistiken

Akute Atemnot und ein unerwartet schwieriger Atemweg

Strukturierte Entscheidungsfindung zum Atemwegsmanagement

Bei akuter Atemnot und Verdachtsdiagnose Anaphylaxie, Angioödem oder Aspiration entschließt sich der Notarzt bei einer 80-Jährigen Patientin zur endotrachealen Intubation. Die Videolaryngoskopie zeigt keinen pathologischen Befund. Dennoch wird es schwierig – erst Intubationsversuch Nr. 5 gelingt. Die richtige Diagnose?

verfasst von:
Dr. med. J. Grande, S. Schröder, T. Speer
Lage des Katheters

30.04.2020 | Pädiatrische Notfallmedizin | Pädiatrische Notfälle

Kindernotfall mit Komplikationen: Spannungspneumothorax war stattdessen...?

Eine Fünfjährige – Opfer eines Verkehrsunfalls und polytraumatisiert – wird im Schockraum zunehmend kreislaufinstabil. Als das Atemgeräusch auch nach Lagekorrektur des Tubus einseitig aufgehoben bleibt, vermuten die Ärzte einen Spannungspneumothorax und versuchen eine Nadeldekompression. Es kommt zu Komplikationen.

verfasst von:
Dr. T. Terboven, J. Felcht, K. Zahn, M. Rudolph, M. Schöler
Schläuche eines Beatmungsgeräts

17.04.2020 | COVID-19 | Clinical Report Zur Zeit gratis

Intubation und Beatmung bei COVID-19: Erfahrungsberichte aus der Anästhesiologie

Zur bestmöglichen intensivmedizinischen Behandlung bei COVID-19-Patienten sind weiterhin viele Fragen offen. Umso wichtiger sind Fallberichte. Hier stellen Anästhesisten aus China den Verlauf bei 20 intubationspflichtigen Schwerkranken detailliert dar. Welche Schlüsse die Kollegen aus ihren Erfahrungen ziehen, lesen Sie im englischsprachigen Original. 

verfasst von:
Li Zhang, Jiyong Li, Mingxing Zhou, Zhijun Chen
CT-3D-Rekonstruktion

05.03.2020 | Atemwegsmanagement | Bild und Fall

Fiberoptische Wachintubation bei monströser Schilddrüsenvergrößerung

Aspekte der Atemwegssicherung

Eine 75-Jährige stürzt, zieht sich eine Humeruskopffraktur zu und muss operativ versorgt werden. Die Patientin ist multimorbide, adipös und fällt durch eine massive Umfangsvermehrung der Halsweichteile auf. Bei zu erwartendem schwierigen Atemweg entscheiden sich die Anästhesisten zur Durchführung einer Vollnarkose  mit nasaler fiberoptischer Wachintubation.

verfasst von:
Dr. med. J. Roth, Dr. med. P. Seifert, Dr. med. K. Wurm, Priv.-Doz. Dr. med. habil. C. Sponholz
Urtikaria am Körperstamm

20.09.2019 | HNO-Notfälle | Repetitorium Facharztprüfung

Bewusstlos durch ungebetenen Gast bei der Grillparty

Folge 44

Bei einer Grillparty fühlen sich neben den Gästen auch Wespen vom Fleischgeruch angezogen. Herr B. versucht diese zu verscheuchen – und wird dabei in den Rücken gestochen. Kurz darauf wird er luftnötig und bricht zusammen. Bewusstlos liegt er am Boden. Hier erfahren Sie mehr zu Diagnose, Sofortmaßnahmen und Weiterbehandlung.

verfasst von:
Dr. med. M. Cuevas
Fremdkörper in der Lunge

25.05.2018 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Thorax- und Kardiochirurgie | Images in Anesthesia

Mitbringsel vom Zahnarzt in der Lunge

Auf dem Zahnarztstuhl aspirierte ein COPD-Patient die Spitze einer Luft-/Wasserspritze. Husten oder andere Symptome traten erstaunlicherweise nicht auf... Was es bei Entfernung des Dentalinstruments aus der Lunge anästhesiologisch zu beachten gab? Eine englischsprachige Kasuistik.  

verfasst von:
MD Rosie Earle, MD, FRCSC John Yee, MD, FRCPC Raymond Tang
Unterschiedliche Sauger-Typen

21.02.2018 | HNO-Notfallmedizin | Kasuistiken

Blutung nach Tonsillektomie – Patientin stirbt

Kasuistik mit Überlegungen zum präklinischen Versorgungsalgorithmus

Eine Woche nach Tonsillektomie erleidet eine junge Frau daheim eine Nachblutung. Der Verlauf gestaltet sich dramatisch. Anhand der Kasuistik wird versucht, die bei einer lebensbedrohlichen Nachblutung erforderlichen Maßnahmen in einem präklinischen Versorgungsalgorithmus abzubilden.

verfasst von:
C. Paul, S. Sanader, W. A. Wetsch, R. Stangl, A. Lechleuthner
Zungenschwellung bei einliegendem Larynxtubus

04.12.2017 | Techniken und Therapieprinzipien in der AINS | Bild und Fall

„Under pressure“: Zungenschwellung nach Reanimation

Ein 76-jähriger Patient erleidet nach dem Sport einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Der Rettungsdienst beginnt mit der Reanimation und sichert den Atemweg mittels Larynxtubus. Auf eine Cuffdruckmessung sowie eine Kapnographie wird verzichtet. Im Verlauf schwillt die Zunge massiv an. Wie lautet Ihre Diagnose?

verfasst von:
Dr. C. Adler, R. Stangl, H. Reuter, G. Michels
Verunfallter LKW-Fahrer

27.09.2017 | Traumatologische Notfallmedizin | Kasuistiken

Polytrauma nach LKW-Unfall

Wie eine leitliniengerechte Notfallversorgung Leben retten kann

Bei einem Unfall erleidet ein eingeklemmter, schwerstverletzter LKW-Fahrer eine Skalpierungsverletzung des Gesichtsschädels mit massiver Blutung, partiell verlegten Atemwegen bei vorhandener Spontanatmung sowie zentralisierten Kreislaufverhältnissen und einen initialen GCS von 8.

verfasst von:
M. Kippnich, Y. Jelting, C. Markus, M. Kredel, T. Wurmb, MBA Univ.-Prof. Dr. P. Kranke
Das Kirchturmzeichen im Röntgen-Thorax

03.12.2016 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | Imaging in Intensive Care Medicine

Kirchturmzeichen und verengte Luftröhre bei Influenzapatient

Ein 61-jähriger Mann stellte sich mit Fieber, Husten und akuter Dyspnoe vor. Im Halsbereich war ein Stridor zu hören und die Atmung schien beeinträchtigt. Die Leukozytenzahl war mit 13.800/µL erhöht und ein Antigentest für Influenza A war positiv. Wie lautet Ihre Diagnose?

verfasst von:
Yohei Komaru, Ryota Inokuchi

Neu im Fachgebiet AINS

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.