Skip to main content
main-content

Leitthema 04/2019

Bullöse Autoimmundermatosen

Bullöse Autoimmundermatosen sind eine bezüglich Altersverteilung, klinischer Präsentation und Immunpathologie heterogene Gruppe von seltenen Erkrankungen, die durch Ablagerung spezifischer Autoantikörper in der Haut und/oder oberflächennaher Schleimhäute charakterisiert sind. Obwohl diese Erkrankungen in Deutschland relativ selten sind, ist in Zukunft zu erwarten, dass die Inzidenz dieser Erkrankungen weiter steigt.  Der Fokus dieses Themenheftes liegt auf neuen Aspekten zur Therapie des bullösen Pemphigoids und des Pemphigus sowie auf selteneren Entitäten.

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Sonderhefte Facharzt-Training

insg. 56 praxisrelevante Fallbeispiele und typische Prüfungsfragen in Quizform
Je Heft für 42 € ,- oder als Paket für 75 € ,-  

Der Hautarzt OnlineFirst articles

18.04.2019 | Rezepturtipp für die Praxis aus der Praxis

Rezepturvorschläge zu Mometasonfuroat

Bedarf für Rezepturarzneimittel mit Mometasonfuroat besteht als: Haftpasten zur Anwendung in der Mundhöhle, alkoholfreie Lösungen zur Anwendung in der Mundhöhle, Kombinationen mit Antiseptika, Keratolytika oder Antimykotika zur Anwendung auf der …

18.04.2019 | Leitthema

Tinea barbae profunda durch Trichophyton mentagrophytes

Patientenbeschreibung und Übersicht

Bei der Tinea barbae handelt es sich um eine seltene Dermatomykose, die per definitionem follikulär gebunden im Bartbereich erwachsener Männer auftritt. Der Hautbefund beginnt meist mit Erythemen mit Schuppung. Bei Progredienz oder Ausbreitung an …

17.04.2019 | CME

Die Hornhaut als Indikator für Systemerkrankungen

An der Hornhaut können sich zahlreiche Systemerkrankungen manifestieren. Die korneale Manifestation ist mitunter das erste Zeichen des Allgemeinleidens. Sie äußert sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise wie z. B. in einer peripheren …

10.04.2019 | Leitthema

Teledermatologie zur notfallmedizinischen Patientenversorgung

Zweijahreserfahrungen mit teledermatologischer Notfallversorgung

Die Vor-Ort-Ausstattung für die Teledermatologie ist einfach. Sie besteht aus einem handelsüblichen Tabletcomputer (iOS oder Android), der an das W‑LAN der UMG angeschlossen ist. Die App mSkin® Doctor wurde auf dem Android-Tabletcomputer über …

10.04.2019 | Leitthema

Teledermatologie in der Schweiz

Anwendungsbeispiele zur Behandlung von dermatologischen Fragestellungen anhand eines telemedizinischen Zentrums

In der Schweiz ist die Telemedizin seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Gesundheitssystems und macht einen wichtigen Teil der Grundversorgung aus. Nach den Erfahrungen des vorgestellten telemedizinischen Zentrums (Medgate Tele Clinic …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Hautarzt ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift informiert regelmäßig alle in Klinik und Praxis tätigen Dermatologen über wichtige Entwicklungen in der gesamten Dermatologie einschließlich Allergologie, Venerologie und ihrer verwandten Gebiete.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungs­verläufe.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Hautarzt
is an internationally recognized journal informing all dermatologists working in practical or clinical environments about important developments in the field of dermatology including allergology, venereology and related areas.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve the scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric "Continuing Medical Education" present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Hautarzt are reviewed. Original articles, reviews and case reports undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Weitere Informationen


 

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise