Skip to main content
main-content

Der Kardiologe: Aktuelle Ausgaben

Ausgabe 04/2018: Herzkatheter - Diagnostik und Intervention über die Arteria radialis

Die Koronardiagnostik oder Intervention über die A. radialis führt zu einer schnelleren Mobilisation des Patienten und somit auch zu kürzeren Krankenhausaufenthalten im Vergleich zum femoralen Zugang. Nach häufiger Anwendung sind mögliche Nachteile des Verfahrens dabei vernachlässigbar. In dem vorliegenden Beitrag haben die Autoren Empfehlungen und Standards zur Durchführung der Untersuchung bzw. der Intervention über die A. radialis übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Zur Übersicht.

Ausgabe 05/2018: Management des akuten Koronarsyndroms

Der CME-Beitrag dieser Ausgabe vermittelt Ihnen die wichtigsten Änderungen der neuen Leitlinien für Patienten mit ST-Hebungsinfarkt und Patienten mit akutem Koronarsyndrom ohne ST-Hebung. Ferner erhalten Sie einen Überblick über die antithromozytäre Therapie mit und ohne orale Antikoagulation.

Zum CME-Beitrag.

Ausgabe 06/2018: Zukunftsperspektiven der myokardialen Regeneration

Hauptgrund des Herzversagens ist ein massiver Verlust funktioneller Kardiomyozyten, die nur über ein extrem niedriges Regenerationspotential verfügen. Über den derzeitigen Stand der regenerativen Strategien und ihrer Zukunftsperspektiven informiert Sie der Übersichtsbeitrag in dieser Ausgabe.

Zur Übersicht.

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Der Kardiologe OnlineFirst articles

15.02.2019 | Leitlinien

Kommentar zu den Leitlinien (2018) der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) und der Europäischen Gesellschaft für Hypertonie (ESH) für das Management der arteriellen Hypertonie

Die arterielle Hypertonie ist die häufigste chronische Erkrankung, die zu Komplikationen wie Schlaganfall, Demenz, Herzinfarkt und Herzinsuffizienz sowie Niereninsuffizienz führen kann. Die Zahl der hypertensiven Patienten wird bis 2025 weltweit …

15.02.2019 | Journal Club

Tragbarer Kardioverter-Defibrillator nach Myokardinfarkt: Keine signifikante Reduktion des plötzlichen Herztods

Ergebnisse der VEST-Studie

In der ersten randomisierten Studie zum WCD, der multizentrisch-prospektiven VEST-Studie (The Vest Prevention of Early Sudden Death Trial), wurden 2302 Patienten mit Myokardinfarkt und hochgradig eingeschränkter linksventrikulärer …

14.02.2019 | Empfehlungen und Stellungnahmen

Empfehlungen zu kardialen MRT-Untersuchungen bei Patienten mit Herzschrittmachern und implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren

In dieser Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) werden die besonderen Aspekte von kardialen Magnetresonanztomographie(MRT)-Untersuchungen bei Patienten mit Herzschrittmachern (HSM) und implantierbaren …

13.02.2019 | Journal Club

Das Tako-Tsubo-Syndrom – doch nicht so benigne wie gedacht?

Es wurden insgesamt 455 Patienten aus 25 Zentren des InterTAK-Registers eingeschlossen. Alle diese Patienten hatten nach der abgewandelten Mayo-Clinic-Definition ein Tako-Tsubo-Syndrom (TTS) (transiente linksventrikuläre Wandbewegungsstörungen …

13.02.2019 | Journal Club

Digoxin gefährlicher als gedacht?

Als Endpunkt der Studie wurde Tod jeglicher Ursache festgelegt. Weitere Komplikationen (wie z. B. Aufnahme wegen Herzinsuffizienz) wurden ebenfalls erfasst. Die Patienten wurden in 2 verschiedene Gruppen unterteilt, je nachdem ob sie schon zu …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Die Zeitschrift Der Kardiologe bietet einen "State of the Art" für alle kardiologisch tätigen Ärzte. Inhaltlich werden sämtliche Bereiche der Kardiologie praxisnah abgedeckt. Der Fokus liegt auf gesichertem Wissen mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit.
Das inhaltliche Spektrum umfasst aktuelle Leitlinien und Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung, Übersichten aus der klinischen Pharmakologie sowie praxisrelevante Kasuistiken.
In der Rubrik "Journal Club" kommentieren Experten herausragende Publikationen aus der internationalen Fachliteratur.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten.

Aims & Scope
Der Kardiologe offers up-to-date information for all cardiologists working in practical and clinical environments and scientists who are particularly interested in issues of cardiology.
The focus is on current developments regarding prevention, diagnostic approaches, management of complications and current therapy strategies.
Current guidelines and recommendations of the German Cardiac Society complement each issue.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Kardiologe are reviewed.

Weitere Informationen


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise