Skip to main content
main-content

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen

Der außergewöhnliche Nachahmer einer Polymyositis

Myalgien, Muskelschwäche in den Extremitäten bis hin zur Immobilität und erhöhte Creatinkinase-Werte – denken Sie an eine Polymyositis? Hinter diesen Symptomen könnte, vor allem bei Risikogruppen, auch eine virale Infektion stecken. Im hier vorliegenden Fall konnte eine bestimmte Virusinfektion das Krankheitsbild einer Polymyositis "nachahmen".

Extraartikuläre Manifestationen

CME: Rheumatologische Erkrankungen und Neurologie: Was ist zu beachten?

Rheumatologische Erkrankungen führen häufig zu neurologischen Begleiterkrankungen, die das zentrale und periphere Nervensystem bis hin zur Muskulatur betreffen können. Auch die Therapie der Grunderkrankung kann zu neurologischen Nebenwirkungen führen. Bei differenzialdiagnostischen Fragen können diese Aspekte entscheidend sein.

COVID-19-Impfung: Erwartungen und Impferfahrung von Immunsupprimierten

Welche Einstellungen haben immunsupprimierte Menschen gegenüber Impfungen allgemein und einer COVID-19 Impfung im Speziellen? Wie haben sie ihre COVID-19-Impfung erlebt? 243 Teilnehme haben auf diese Fragen geantwortet. Die dazugehörige Studie lesen Sie hier.

Schwierige Diagnose: Episodische Sprachstörungen und verdickte Hirnhäute

Eine 80-jährige Patientin leidet an wiederkehrenden Sprachstörungen – typischer Fall einer ischämischen Attacke? Das dachten auch die Behandelnden. Im MRT ist jedoch nur die Leptomeninx verdickt. Was darauf folgt ist eine lange Suche nach der richtigen Diagnose.

CME: Immunologisches Basiswissen für die Praxis

Dieser CME-Beitrag stellt Ihnen die verschiedenen Komponenten des Immunsystems vor und hilft Ihnen dabei die Mechanismen des angeborenen und erworbenen Immunsystems nachvollziehen. Außerdem erklärt er Ihnen, warum es bei Fehlfunktionen des Immunsystems zu überschießenden Immunreaktionen kommen kann.

CME-Fortbildungsartikel

16.05.2022 | Systemkrankheiten des ZNS | Zertifizierte Fortbildung

CME: Rheumatologische Erkrankungen und Neurologie: Was ist zu beachten?

Rheumatologische Erkrankungen führen häufig zu neurologischen Begleiterkrankungen, die das zentrale und periphere Nervensystem bis hin zur Muskulatur betreffen können. Auch die Therapie der Grunderkrankung kann zu neurologischen Nebenwirkungen führen. Bei differenzialdiagnostischen Fragen können diese Aspekte entscheidend sein.

21.04.2022 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | CME

Kapillarmikroskopie – Grundlagen und klinische Anwendung

Die Kapillarmikroskopie ist ein schnell und unkompliziert anwendbares differenzialdiagnostisches Tool, mit dem v. a. zwischen einem primären und sekundären Raynaud-Phänomen unterschieden werden kann. Bei verschiedenen Kollagenosen, vorrangig der …

14.04.2022 | Hörsturz | CME

Atypisches Cogan-Syndrom als Differenzialdiagnose eines Hörsturzes

Das Cogan-I-Syndrom ist eine seltene Erkrankung mit vestibulocochleären Symptomen und einer nichtsyphilitischen interstitiellen Keratitis. Obwohl diese seltene Erkrankung bereits im Jahr 1945 erstmalig beschrieben wurde, ist bis heute die …

06.04.2022 | Diagnostik in der Rheumatologie | CME

CME: Immunologisches Basiswissen für die Praxis

Dieser CME-Beitrag stellt Ihnen die verschiedenen Komponenten des Immunsystems vor und hilft Ihnen dabei die Mechanismen des angeborenen und erworbenen Immunsystems nachvollziehen. Außerdem erklärt er Ihnen, warum es bei Fehlfunktionen des Immunsystems zu überschießenden Immunreaktionen kommen kann.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

22.04.2022 | Gicht | Blickdiagnose

In der Nacht flammt das Zehengelenk auf

Bei einem 60 Jahre alten, bis dato gesunden Mann treten über Nacht akut Schmerzen des rechten Großzehengrundgelenks auf. Das Areal ist geschwollen und gerötet. So schnell wie möglich stellt er sich notfallmäßig in der Klinik vor. Ihre Blickdiagnose?

Open Access 29.03.2022 | Myalgie | Kasuistiken

Der außergewöhnliche Nachahmer einer Polymyositis

Myalgien, Muskelschwäche in den Extremitäten bis hin zur Immobilität und erhöhte Creatinkinase-Werte – denken Sie an eine Polymyositis? Hinter diesen Symptomen könnte, vor allem bei Risikogruppen, auch eine virale Infektion stecken. Im hier vorliegenden Fall konnte eine bestimmte Virusinfektion das Krankheitsbild einer Polymyositis "nachahmen".

26.10.2021 | Diagnostik in der Pneumologie | Der besondere Fall

Dyspnoe unter Immunsuppression

Nicht-tuberkulöse Mykobakterien sind ubiquitär in der Umwelt vorkommende Mikroorganismen. Bei immunkompetenten Personen sind sie eine seltene Ursache für invasive Erkrankungen. So auch in dem Fall einer 48-jährigen immunsupprimierten Lupuspatientin, die sich mit Luftnot vorstellte.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 13.05.2022 | Systemischer Lupus erythematodes | Originalien

Immunpathogenese des systemischen Lupus erythematodes

Das Verständnis der Immunpathogenese des systemischen Lupus erythematodes (SLE) hilft, das komplexe Krankheitsgeschehen zu verstehen und neue Therapiestrategien zu entwickeln. Die Krankheitsmanifestationen des SLE sind im Wesentlichen Folge von …

verfasst von:
Prof. Dr. med. univ. Martin Aringer, Stephanie Finzel, Reinhard E. Voll

09.05.2022 | Spondylitis ankylosans | Forschung aktuell

Therapieeffekte der multimodalen rheumatologischen Komplexbehandlung im Rheumazentrum Rheinland-Pfalz

Der multisystemische Charakter rheumatologischer Krankheitsbilder mit akuten und chronischen Anteilen stellt behandelnde Ärzte unterschiedlicher Disziplinen vor Herausforderungen.

verfasst von:
PD Dr. med. K. Triantafyllias, C. Sauer, A. Schwarting

Open Access 06.05.2022 | Impfungen | Originalien

COVID-19-Impfung: Erwartungen und Impferfahrung von Immunsupprimierten

Ergebnisse einer Längsschnittstudie

Welche Einstellungen haben immunsupprimierte Menschen gegenüber Impfungen allgemein und einer COVID-19 Impfung im Speziellen? Wie haben sie ihre COVID-19-Impfung erlebt? 243 Teilnehme haben auf diese Fragen geantwortet. Die dazugehörige Studie lesen Sie hier.

verfasst von:
MSc. Dr. med. Frank Müller, Stephanie Heinemann, Eva Hummers, Eva Maria Noack, Gloria Heesen, Alexandra Dopfer-Jablonka, Marie Mikuteit, Jacqueline Niewolik, Sandra Steffens, Dominik Schröder

Open Access 05.05.2022 | Systemische Sklerodermie | Empfehlungen und Stellungnahmen von Fachgesellschaften

Wertigkeit der CT und des transthorakalen Lungenultraschalls bei PatientInnen mit systemischer Sklerose

Gemeinsame Stellungnahme der ÖRG/ÖGP/ÖGR/ÖGUM

Bei systemischer Sklerose (SSc) ist die häufigste Todesursache eine Lungenbeteiligung. Da diese aber häufig asymptomatisch ist, wird derzeit empfohlen, bei einer neu diagnostizierten SSc eine Thorax-CT durchzuführen. Dies und welche Diagnostik im weiteren Verlauf sinnvoll erachtet wird, lesen Sie hier.

verfasst von:
OA Dr. M. Grohs, Univ. FA. PD Dr. F. C. Moazedi-Fuerst, OA Dr. H. Flick, OA Dr. K. Hackner, OA.Dr. A. Haidmayer, OA Dr. S. Handzhiev, PD. Dr. H. Kiener, ao. Univ.-Prof. Dr. J. Löffler-Ragg, Prof. Dr. G. Mathis, Prim. Prof. Dr. G. Mostbeck, OA. Dr. O. Schindler, PD Mag. Dr. G. Widmann, PD Dr. H. Prosch

29.04.2022 | Systemische Sklerodermie | fortbildung

Was brennende Gliederschmerzen mit Mundgesundheit zu tun haben

Brennende und ziehende Schmerzen in Gelenken und Weichteilen - das wird im Volksmund seit Jahrhunderten als "Rheumatismus" bezeichnet. Doch entzündlich-rheumatische Erkrankungen können auch zu Problemen an Zähnen und Zahnhalteapparat führen - sei …

verfasst von:
Dr. med. Thomas Meißner

29.04.2022 | Juvenile Dermatomyositis | Übersichten

Muskelschwäche und Wangenerythem? Typisch juvenile Dermatomyositis!

Heliotroper Ausschlag oder Wangenerythem gehören zu den klassischen Hautmanifestationen einer (juvenilen) Dermatomyositis. Myalgien und Muskelschwäche können erst im Verlauf auftreten – oder bei manchen Formen ganz fehlen. Ein Update zu Diagnostik und Therapie der entzündlichen Multisystemerkrankung.

verfasst von:
Dr. med. Frank Dressler, Prof. Dr. med. Britta Maurer

12.04.2022 | Arthrosen | Leitthema

Das DRFZ – ein Vorreiter bei der Erforschung des Zusammenspiels von Immun- und Stromazellen bei der De- und Regeneration des Bewegungsapparats

Rheumatoide Arthritis und Arthrose sind zwei verwandte chronische Erkrankungen des Bewegungsapparats mit besonderer Ausprägung im Bereich von Gelenken und Knochen, deren Pathogenese mit chronischen Entzündungsprozessen verbunden ist. Chronische …

verfasst von:
Prof. Dr. Max Löhning, Ping Shen, Maria Dzamukova, Nayar Durán-Hernández, Jay Roodselaar, Anja E. Hauser, Alexander Fiedler, Raluca A. Niesner, Timo Gaber, Frank Buttgereit

07.04.2022 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema

Rolle von angeborenen Rezeptoren bei chronischen Entzündungen und Autoimmunität

Die Aufklärung der Grundlagen chronischer Krankheitsverläufe und die Entwicklung geeigneter Behandlungsmethoden von Entzündungskrankheiten sind in der Biomedizin noch immer eine große Herausforderung. Die Mechanismen, die fehlgeleitete …

verfasst von:
Marina Babic, Prof. Dr. Chiara Romagnani

05.04.2022 | Arthritis | Leitthema

33 Jahre DRFZ: Epidemiologie und Versorgungsforschung

Der wissenschaftliche Fokus des Programmbereichs Epidemiologie und Versorgungsforschung des DRFZ liegt einerseits auf der Erforschung der Versorgungssituation rheumakranker Menschen in Deutschland einschließlich ihrer Defizite, Fortschritte und …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Anja Strangfeld, Katinka Albrecht, Anne Regierer, Johanna Callhoff, Angela Zink, Kirsten Minden

05.04.2022 | Systemischer Lupus erythematodes | Forschung aktuell

Die Rolle des Mikrobioms bei Lupus und Antiphospholipidsyndrom

Bei dem systemischen Lupus erythematodes (SLE) und dem Antiphospholipidsyndrom (APS) handelt es sich um verwandte, systemweite Autoimmunerkrankungen unklarer Ätiologie. Zwar sind genetisch prädisponierende Faktoren bekannt; diese können allerdings …

verfasst von:
Sylvio Redanz, Univ.-Prof. Dr. med. Martin A. Kriegel
weitere anzeigen

Sonderformate

08.04.2022 | Plaque Psoriasis | Sonderbericht | Online-Artikel

Plaque-Psoriasis - Fünf Jahre Erscheinungsfreiheit mit Ixekizumab

Seit März 2017 ist Ixekizumab für die Behandlung der mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasisa in Deutschland verfügbar. Mit weltweit mehr als 175.000 Ixekizumab-Patient*innen und fünf Jahren Anwendungserfahrung in Deutschland hat sich der IL-17A-Inhibitor bei Plaque-Psoriasis und Psoriasis-Arthritisb in einem ambitionierten Studienprogramm sowie im Praxisalltag bewährt.

Lilly Deutschland GmbH

31.03.2022 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Online-Artikel

Kongress Kompakt: Neues aus der Rheumatologie

Bei der ACR Convergence 2021 wurden wieder breit gefächerte Neuigkeiten aus der Rheumatologie vorgestellt. Dazu gehören neue Klassifikationskriterien für die Vaskulitiden, neue Add-on-Therapien für die Lupus-Nephritis ebenso wie Ansätze zum Progressions-Stopp bei subklinischer Arthritis und Antworten auf bislang offene Fragen zur Gicht. Praxisrelevante Daten liegen auch zur Therapie der oligoartikulären Psoriasis-Arthritis und der axialen Spondyloarthritis vor, z.B. mit Secukinumab. 

Novartis Pharma GmbH

01.12.2021 | Rheumatologie | Sonderbericht | Online-Artikel

Rheumatoide Arthritis: Praxiserfahrungen bestätigen Studienergebnisse

Zielgerichtete Januskinase (JAK)-Inhibitoren erweitern seit wenigen Jahren die Therapieoptionen bei Patient*innen mit mittelschwerer bis schwerer aktiver rheumatoider Arthritis (RA) nach Versagen mindestens einer DMARD-Therapie. Als besonders günstig könnten sich präferenzielle JAK1-Inhibitioren wie Filgotinib mit geringerer Hemmung der JAK2- und JAK3-abhängigen Signalwege erweisen: Studien zeigten hohe Ansprechraten, eine Verbesserung Patienten-berichteter Endpunkte und ein geringes Interaktionsrisiko. Praktische Erfahrungen bestätigen nun diese Studiendaten.

Galapagos Biopharma Germany GmbH

Buchkapitel zum Thema

2021 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | OriginalPaper | Buchkapitel

Rheumatologische Erkrankungen

Die Rheumatologie umfasst immunologisch bedingte, entzündliche Erkrankungen, die sich an Gelenken (Arthritis), der Wirbelsäule (Spondylitis), Bindegeweben und inneren Organen (Kollagenosen) und an Gefäßen (Vaskulitiden) manifestieren, sowie …

2021 | Infektionen in der Orthopädie und Unfallchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Bakteriell bedingte entzündliche Erkrankungen

In diesem Kapitel werden die wesentlichen Aspekte zur Einteilung, Ätiologie, Klinik, Diagnostik und Therapie der bakteriell bedingten entzündlichen Erkrankungen behandelt. Hierzu zählen in erster Linie die infektiöse Arthritis, die akute und …

2021 | Vaskulitiden | OriginalPaper | Buchkapitel

Vaskulitiden

Vaskulitiden werden seit der Chapel Hill Klassifikation von 2012 nach dem Befall großer, mittelgroßer und kleiner Gefäße eingeteilt. Sie werden größtenteils autoimmunologisch (primär) oder sekundär durch andere Systemerkrankungen, z. B. Lupus …

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Der einfache Weg sich fortzubilden: Fallbeispiele zur Gastroenterologie

Praxisnahe medizinische Fortbildung durch alltägliche bis außergewöhnliche klinische Fallbeispiele