Skip to main content

Im Fokus Onkologie

Ausgabe 1/2024

Inhalt (55 Artikel)

Pankreaskarzinom Gastroonkologie

rPDAC: neoadjuvante Chemotherapie - womöglich eine Option

Friederike Klein, Lioba Klaas, Robert Thimme

Systemtherapie beim fortgeschrittenen Leberzellkarzinom

Pamela Proissl, Guido Hausner, Henning Wege

Allgemeine Onkologie

Die meisten Patienten mit Krebsdiagnose trinken Alkohol

Robert Bublak

Allgemeine Onkologie

Betriebliche Gesundheitsförderung

Friederike Klein

Cabozantinib Uroonkologie

Studienteilnehmende gesucht!

Redaktion Facharztmagazine

Industrieforum

Für mehr Zusammenarbeit zwischen Industrie und Wissenschaft

Redaktion Facharztmagazine

Crime and Cancer

Der Tote mit den zwei DNA-Profilen

Lamia Özgör

Praxis konkret

Trends bei der Existenzgründung

Hauke Gerlof

Hämatologie Menschen, Ideen, Perspektiven

Wer ist ... Konstanze Döhner?

Konstanze Döhner

CAR-T-Zell-Therapie bei jungen Leukämiekranken hat sich weiterentwickelt

18.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Seit der Zulassung von Tisagenlecleucel für pädiatrische und adoleszente Patientinnen und Patienten mit rezidivierter oder refraktärer B-Zell akuter lymphatischer Leukämie haben sich die Einsatzroutinen in der Praxis verändert. Kritisch hinterfragt wird nun der Nutzen der anschließenden Stammzelltherapie.

Kuratives Potenzial von CAR-T-Zellen bei r/r LBCL untermauert

15.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Auch nach längerem Follow-up sind CAR-T-Zellen weiter wirksam. Das zeigt eine Studie mit Lisocabtagen-Maraleucel als Zweitlinientherapie bei Personen mit primär refraktärem oder früh rezidiviertem großzelligem B-Zell-Lymphom (r/r LBCL). Sie wurden bei der ASCO-Tagung vorgestellt.

"Limited stage" SCLC: Konsolidierung schenkt Lebensjahre

14.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Standardtherapie bei einem inoperablen kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium I-III (LS-SCLC) ist die Radiochemotherapie. Eine anschließende Konsolidierung mit Durvalumab kann das mediane Überleben um fast zwei Jahre verlängern.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.