Skip to main content
main-content

Leichenschau

Plötzlicher und unerwarteter Tod infolge einer akuten oberen gastrointestinalen Blutung

Mukosadefekts mit zentralem Gefäßlumen oberhalb des ösophagogastralen Übergangs

In der vorliegenden Kasuistik wird der plötzlich und unerwartet eingetretene Tod eines jungen, zuvor gesunden Mannes vorgestellt, bei welchem sich während der Legalinspektion Hinweise auf eine gastrointestinale Blutung mit Hämatemesis und Meläna ergaben.

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

Webinar Pathologie Prof. Tannapfel et al.

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

Rückenschmerzen: Obduktion klärt seltene Todesursache auf

Röntgenaufnahme des Thorax im Liegen mit Stauungszeichen und geringgradigem Pleuraerguss

Eine deutschstämmige 65-jährige Frau stellte sich mit seit mehreren Wochen bestehenden und sich verschlimmernden Rückenschmerzen in der Notaufnahme vor. Wenige Tage später verstarb sie unter dem Bilde einer Sepsis, dessen sehr seltene Ursache erst durch eine Obduktion erkannt wurde.

SARS-CoV-2

COVID-19: Mehr als nur eine virale Pneumonie

COVID-19 und Thrombozyten

In Hamburg wurde im Rahmen der aktuellen Pandemie auf Basis des Infektionsschutzgesetzes die verpflichtende Autopsie verstorbener Patienten mit PCR-gesicherter COVID-19 angeordnet. Welche Befunde erhoben die Rechtsmediziner des Uniklinikums Eppendorf?

CME: Die ärztliche Leichenschau

Füße unter Leichentuch

Die Leichenschau ist eine verantwortungsvolle ärztliche Aufgabe. Doch bundesweit unterschiedliche Regelungen und unzureichend ausdifferenzierte Todesbescheinigungen führen immer wieder zu Kritik. Worauf es bei der Feststellung der Todesursache und Todeszeit ankommt und welche rechtlichen Grundlagen Sie kennen sollten, fasst dieser CME-Beitrag zusammen.

CME-Fortbildungsartikel

21.09.2020 | Leichenschau | CME | Ausgabe 5/2020

Blitzunfall

Blitzunfälle mit Beteiligung von Personen sind seltene Ereignisse, bei denen ein Mensch durch elektrische, thermische und/oder mechanische Energie verletzt oder getötet werden kann. Dabei kann die Energie durch verschiedene Übertragungsmechanismen …

11.03.2020 | Leichenschau | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Die ärztliche Leichenschau

Im Rahmen der Leichenschau ist die letztendliche Todesursache zu benennen, die aus einer Todesursachenkaskade resultiert und auf ein Grundleiden zurückzuführen ist. Beim Grundleiden handelt es sich um die zum Tode führende Erkrankung, bei der …

26.02.2020 | Schwangerschaftsabbruch | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Schwangerschaftsabbruch aus medizinischer Indikation – bei Einlingsschwangerschaft

Der Wunsch nach spätem Schwangerschaftsabbruch stellt ein ethisches Dilemma für alle Beteiligten dar. Dieser CME-Beitrag stellt die Voraussetzungen für eine medizinische Indikation dar. Außerdem wird erläutert, wie ein später Schwangerschaftsabbruch durchzuführen ist und was bei der Nachsorge beachtet werden sollte.

12.02.2020 | Leichenschau | CME Fortbildung | Ausgabe 1-2/2020

CME: Die ärztliche Leichenschau

Die Leichenschau ist eine verantwortungsvolle ärztliche Aufgabe. Doch bundesweit unterschiedliche Regelungen und unzureichend ausdifferenzierte Todesbescheinigungen führen immer wieder zu Kritik. Worauf es bei der Feststellung der Todesursache und Todeszeit ankommt und welche rechtlichen Grundlagen Sie kennen sollten, fasst dieser CME-Beitrag zusammen.

Nachrichten

20.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

Webinar mit Prof. Dr. Andrea Tannapfel, Alexander Dietz, Dr. Sarah Förster

30.09.2019 | Leichenschau | Nachrichten

Tod im Ausland: War es Mord?

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

18.08.2017 | Leichenschau | Kasuistiken | Ausgabe 1/2018

„Das heimliche Leben mit verstorbenen Angehörigen“

Die Auffindung fäulnisveränderter Leichen in Wohnungen kommt insbesondere in Großstädten häufig vor. Dabei kann es bei unsachgemäßer Leichenschau zu frappierenden Fehleinschätzungen kommen. In diesem Fall ging der Arzt davon aus, dass es sich bei der gefundenen Leiche um die Mieterin handelte. Tatsächlich war es der Sohn, der sich in der Wohnung der Mutter einquartierte. Die skelettierte Mutter wurde später in einer Wäschetruhe gefunden.

06.06.2016 | Leichenschau | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 11/2016

Gravierende Fehler bei der Leichenschau

Sechs Fallbeispiele zeigen typische Fehler bei der Leichenschau und wie sie sich vermeiden lassen. Basis ist eine retrospektive Auswertung aller Todesbescheinigungen aus den Jahren 2010 bis 2013 durch das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

06.07.2020 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Mehr als nur eine virale Pneumonie

In Hamburg wurde im Rahmen der aktuellen Pandemie auf Basis des Infektionsschutzgesetzes die verpflichtende Autopsie verstorbener Patienten mit PCR-gesicherter COVID-19 angeordnet. Welche Befunde erhoben die Rechtsmediziner des Uniklinikums Eppendorf?

Autor:
Dr. med. Wolfgang Gesierich

25.06.2020 | Leichenschau | Fortbildung -- Schwerpunkt | Ausgabe 12/2020

Die Leichenschau – ein aktueller Überblick

Rechtsmedizin

Bei der Leichenschau gibt es vieles zu beachten, von der richtigen Beleuchtung bis zum Umgang mit Verstorbenen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde oder der Verdacht auf eine Infektion besteht. Der nachfolgende Beitrag bringt Sie auf den aktuellen Stand und gibt zahlreiche praktische Tipps.

Autoren:
Stefan Sommer, Prof. Dr. med. Oliver Peschel
weitere anzeigen

Videos

20.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

21.09.2020 | Leichenschau | CME | Ausgabe 5/2020

Blitzunfall

Teil 2: Pathophysiologische und diagnostische Aspekte bei tödlichen Ereignissen

15.09.2020 | Originalien | Ausgabe 5/2020 Open Access

Cannabidiol im Kontext erstmaliger verkehrsmedizinischer Fahreignungsabklärungen in der Schweiz

Retrospektive Studie zu Stellenwert und Einfluss auf das Begutachtungsergebnis

14.09.2020 | Übersichten | Ausgabe 5/2020 Open Access

Buckle up!

Fahrsimulation als Zukunftstool der verkehrsmedizinischen Forschung

14.09.2020 | Originalien | Ausgabe 5/2020 Open Access

„Flying Forensic Nursing“ in der Versorgung und Beratung von Gewaltbetroffenen

Auswertung erster Erfahrungen mit diesem neuen Konzept
Bildnachweise