Skip to main content
main-content

Hypoxämie

Schlafbezogene Atmungsstörungen erkennen und behandeln

Patient im Schlaflabor

Die Obstruktive Schlafapnoe ist die häufigste und klinisch bedeutsamste schlafbezogene Atmungsstörung. In diesem CME-Kurs wird Ihnen das diagnostische Vorgehen bei Verdacht auf verschiedene schlafbezogene Atmungsstörungen und die Therapie der jeweiligen Erkrankung vorgestellt.

One Minute Wonder

Unklare Vigilanzminderung? Das müssen Sie im Notfall abklären

One Minute Wonder: Unklare Vigilanzminderung

Sie werden zu einem bewusstlosen Notfallpatienten gerufen; die Ursache ist unklar. Schritt für Schritt müssen lebensbedrohliche Pathologien jetzt möglichst rasch ausgeschlossen werden. Die wesentlichen Punkte fasst dieses "One Minute Wonder" zusammen: Für Fortbildung "in einer Minute", wann und wo es passt!

CME: Ist es wirklich ein akutes Lungenversagen?

Computertomogramm

Die eindeutige Diagnose des Acute respiratory distress syndrome (ARDS) bleibt schwierig. Dies betrifft insbesondere die Abgrenzung der bilateralen, inflammatorisch bedingten Infiltrate von anderweitig verursachten Verschattungen im Thoraxröntgen. Was bedeutet das für die differenzierte Diagnostik und Therapie des ARDS im klinischen Alltag? Die aktuellen Definitionen, Risikofaktoren und Differentialdiagnosen im Überblick.

Nichtinvasive Beatmung in der Notaufnahme

Nichtinvasive Beatmung

Patienten mit dem Leitsymptom Luftnot oder der Diagnose einer akuten respiratorischen Insuffizienz sind Hochrisikopatienten, die häufig in Notaufnahmen vorgestellt werden. Was sind Indikationen, Vor- und Nachteile der NIV im Notaufnahmesetting?

Simulatorstudie

Das hilft nicht eingespielten Teams in kritischen Situationen

Maskenbeatmung an Puppe

Unerwartete Atemwegsprobleme können schnell zur lebensbedrohlichen Situation führen. Ihr Management ist noch schwieriger, wenn das Behandlungsteam nicht eingespielt ist. Dabei ließe sich die fehlende Routine im Vorfeld einfach kompensieren.

CME-Fortbildungsartikel

14.01.2021 | Hypoxämie | CME

Komplikationen und Notfälle im Aufwachraum

Der Aufwachraum als zentrale Überwachungseinheit spielt für die perioperative Versorgung von Patienten eine entscheidende Rolle. Hier wird die Überwachung des Patienten bis zur Verlegung auf eine weiterversorgende Station übernommen. Aufgrund der …

01.11.2020 | Schlafbezogene Atmungsstörung | CME | Ausgabe 6/2020

Schlafbezogene Atmungsstörungen erkennen und behandeln

Die Obstruktive Schlafapnoe ist die häufigste und klinisch bedeutsamste schlafbezogene Atmungsstörung. In diesem CME-Kurs wird Ihnen das diagnostische Vorgehen bei Verdacht auf verschiedene schlafbezogene Atmungsstörungen und die Therapie der jeweiligen Erkrankung vorgestellt.

19.05.2020 | Akutes respiratorisches Distress-Syndrom | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Ist es wirklich ein akutes Lungenversagen?

Die eindeutige Diagnose des Acute respiratory distress syndrome (ARDS) bleibt schwierig. Dies betrifft insbesondere die Abgrenzung der bilateralen, inflammatorisch bedingten Infiltrate von anderweitig verursachten Verschattungen im Thoraxröntgen. Was bedeutet das für die differenzierte Diagnostik und Therapie des ARDS im klinischen Alltag? Die aktuellen Definitionen, Risikofaktoren und Differentialdiagnosen im Überblick.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

22.12.2020 | Hypoxämie | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020

GM-CSF wirksam bei Alveolarproteinose

Autor:
Claus-Peter Kreutz

22.12.2020 | Hypoxämie | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020

O2-Therapie in der Nacht bei COPD mit rein nächtlicher Hypoxie nützt nichts

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Georg Nilius

17.10.2019 | Hypoxämie | journal club | Ausgabe 6/2019

Tiefe Sedierung bessert ARDS-Prognose nicht

Autor:
PD Dr. med. Georg Nilius
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Atemwegsmanagement | OriginalPaper | Buchkapitel

Indikationen und Ziele der Beatmung

Die Beatmungspflichtigkeit eines Patienten ergibt sich durch die respiratorische Insuffizienz (Atemschwäche) und bedeutet, dass die Menschen die Fähigkeit verloren haben, selbstständig und zuverlässig zu atmen.Sie unterscheidet sich durch das …

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Bergsteigen und Bergwandern mit Vorerkrankungen

Bergsteigen und Höhenaufenthalt gehen auch für Patienten mit Vorerkrankungen. Bevor es losgeht, müssen die zu erwartenden Umgebungsbedingungen geklärt und dann überlegt werden, wie diese auf die Grunderkrankung einwirken. Gerade bei Patienten mit …

2017 | Hypoxämie | OriginalPaper | Buchkapitel

Blutgasanalyse und Sauerstofftherapie

Obwohl der menschliche Fetus sich bei niedrigem Sauerstoffpartialdruck gut entwickelt, wurde früher nach der Geburt oft Sauerstoff eingesetzt, um die adulte Oxygenierung schnell herbeizuführen. Dieses Vorgehen wird in den letzten Jahren zunehmend …

2018 | Hypoxämie | OriginalPaper | Buchkapitel

Blutgase

Zu den wesentlichen Aufgaben des Blutes gehört der Transport der Atemgase Sauerstoff und Kohlendioxid. Molekularer Sauerstoff wird für zahlreiche metabolische Prozesse benötigt, Kohlendioxid gehört zu den Endprodukten des oxidativen Stoffwechsels.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet AINS

15.01.2021 | Kardiopulmonale Reanimation | Podcast | Onlineartikel

Erste Hilfe: Die Basics der Wiederbelebung

Im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. Bernd Böttiger, Experte für Notfallmedizin und Reanimation

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise