Skip to main content
main-content

Kasuistiken aus der Neurologie

e.Med | Interdisziplinär Icon Zugang erhalten

Um auf alle Kasuistiken Ihres Fachgebiets zugreifen zu können, benötigen Sie ein e.Med Fach-Abo. Um auf die über 1000 Kasuistiken aller Fachgebiete zugreifen zu können, benötigen Sie e.Med Interdisziplinär

Suche in Kasuistiken

23.06.2020 | Hämangiom | Kasuistiken

Differenzialdiagnose bei Papillenschwellung und makulärer Exsudation – das exophytisch wachsende juxtapapilläre retinale kapilläre Hämangiom

Bei einer 38-jährigen Patientin, die wegen akuter Sehverschlechterung und dem Verdacht auf Neuritis nervi optici ohne organisches Korrelat am rechten Auge behandelt worden war, zeigte sich ein exophytisch wachsendes juxtapapilläres retinales …

Autoren:
Dr. med. Marius Book, Henrik Faatz, Albrecht Lommatzsch

21.06.2020 | COVID-19 | Case Report Zur Zeit gratis

Risiken der Antikoagulation bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Bei COVID-19 wird von manchen Experten eine Antikoagulation empfohlen, um das Risiko prothrombotischer Komplikationen zu minimieren. Anhand dreier Fallstudien von kritisch kranken COVID-19-Patienten, die intrakranielle Blutungen erleiden, werden mögliche Risiken der Antikoagulation diskutiert.

Autoren:
Muhammad Usman Ghani, Mukesh Kumar, Usman Ghani, Fnu Sonia, Syed Ali Abbas

12.06.2020 | Gastritis | Kasuistiken | Ausgabe 7/2020

Hämoglobinabfall nach einer Thrombolysetherapie bei einer 57-Jährigen - Ihre Diagnose?

Bei einer Patientin mit einem Mediainfarkt rechts wurde nach frustraner Thrombendarteriektomie eine systemische Thrombolysetherapie durchgeführt. Danach fiel der Hämoglobinwert sukzessiv bis auf 7,4 g/dl ab. In der daraufhin durchgeführten Gastroskopie sah man multiple Erosionen im Korpusbereich.

Autoren:
Dr. Y. Vogel, A. Schulte-Fischedick, H. Bauer, C. Zobel, T. Zienkiewicz, T. Pinsdorf

05.06.2020 | COVID-19 | Letter to the Editors Zur Zeit gratis

Vier Neuro-Covid-19-Patienten und ein konsistenter Befund

Die Autoren der englischsprachigen Arbeit stellen vier Fälle von Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion vor, die eine subakute Encephalopathie aufweisen. Die vier Fälle zeigen ähnliche Muster, die jedoch auf keine eindeutige neuroradiologische Diagnose hinweisen. Ursachen dieser Veränderungen und praxisrelevante Schlüsse werden diskutiert.

Autoren:
Nicoletta Anzalone, Antonella Castellano, Roberta Scotti, Anna Mara Scandroglio, Massimo Filippi, Fabio Ciceri, Moreno Tresoldi, Andrea Falini

05.06.2020 | Systemischer Lupus erythematodes | Kasuistiken

Proximale Muskelschwäche und fulminante Herzinsuffizienz bei einer 57-jährigen Patientin mit Lupus erythematodes

Wir berichten über den fulminanten Verlauf einer hydroxychloroquininduzierten Kardiomyopathie bei einer 57-jährigen Patientin mit langjährigem systemischem Lupus erythematodes. Die Diagnose wurde auf Grundlage des klinischen Bilds, bildgebender …

Autoren:
Dr. F. Wille, S. Birkmeier, K. Tiemann, T. Lewalter, K. Klingel, C. Rabe, P. Sick

02.06.2020 | COVID-19 | Original Communication Zur Zeit gratis

MS-Patienten unter Teriflunomid-Therapie mit aktiver COVID-19-Infektion

Die Autoren der englischsprachigen Arbeit beschreiben fünf Fälle von MS-Patienten, die während einer aktiven COVID-19-Erkrankung ihre Teriflunomid-Therapie weiter geführt haben. Aus ihren Erfahrungen leiten die Autoren Implikationen für die Praxis ab. Zudem diskutieren sie, ob sich Teriflunomid als COVID-19-Medikament eigenen könnte.

Autoren:
Amir Hadi Maghzi, Maria K. Houtchens, Paolo Preziosa, Carolina Ionete, Biljana D. Beretich, James M. Stankiewicz, Shahamat Tauhid, Ann Cabot, Idanis Berriosmorales, Tamara H. W. Schwartz, Jacob A. Sloane, Mark S. Freedman, Massimo Filippi, Howard L. Weiner, Rohit Bakshi

02.06.2020 | Wernicke-Enzephalopathie | Kurzbeiträge

Verwirrtheit, Grand-mal-Serie und Laktatazidose bei 46-jähriger Frau

Die 46-jährige gebürtige Thailänderin wurde wegen eines Verwirrtheitszustandes und fehlender Sprachproduktion, die sich innerhalb weniger Stunden eingestellt hatte, stationär aufgenommen. Bei der klinisch-neurologischen Aufnahmeuntersuchung zeigte …

Autoren:
Mirko Friedrich, Dr. Ruxandra Herrmann, Prof. Dr. Christof Klötzsch

27.05.2020 | COVID-19 | Original Work Zur Zeit gratis

Krampfanfälle bei kritisch kranken COVID-19-Patienten

Im englischsprachigen Artikel werden Fälle von zwei kritisch kranken positiv auf SARS-CoV-2 getestete Patienten beschrieben, die Krampfanfällen – einer sogar einen Status epilepticus – entwickeln. Die Autoren stellen heraus, wie wichtig ein neurologisches Monitoring in diesem Zusammenhang sein kann.

Autoren:
Madihah Hepburn, Naresh Mullaguri, Pravin George, Stephen Hantus, Vineet Punia, Adarsh Bhimraj, Christopher R. Newey

27.05.2020 | Aneurysmen | Der interessante Fall

Großes Aneurysma spurium der A. femoralis communis, 3 Monate nach Hüft-TEP

Die Verletzung der tiefen Femoralarterienäste ist eine gefürchtete Komplikation der Hüftgelenkschirurgie. Standardisierte Zugangswege, in diesem Fall ein anterolateraler Zugang, führen zu einer sehr geringen Inzidenz von Gefäßverletzungen. Avisar …

Autoren:
Dr. med. univ. Fadi Al-Odeh, José Corvalan Espinola, Dr. med. Hartmut Görtz

20.05.2020 | Neurologische Notfallmedizin | Kasuistiken

Neurologischer Notfall: Donnerschlagkopfschmerz bei Crohn-Patientin

Ustekinumab als möglicher Auslöser?

Eine 50-jährige Patientin mit bekanntem M. Crohn stellt sich wegen heftigster Kopfschmerzen in der Notaufnahme vor: Die rezidivierenden, akut beginnenden Zephalgien stärkster Intensität seien erstmals während eines Interkontinentalflugs sieben Tage vor Aufnahme aufgetreten. Könnte die Therapie mit Ustekinumab etwas mit dem Donnerschlagkopfschmerz zu tun haben?

Autoren:
Moritz Luigi Schmidbauer, Frank Arne Wollenweber, Andreas Straube, Katharina Kamm

20.05.2020 | Polyneuropathie | Kasuistik | Ausgabe 2/2020

Hätten Sie hier an eine Polyneuropathie gedacht?

Frau B., 78 Jahre alt, wird vom Medizinischen Dienst der Krankenkasse zur geriatrischen Rehabilitation zugewiesen. Die ehemalige Kosmetikerin beklagt als Hauptbeschwerden einen ungerichteten Schwindel und eine Gangstörung. Sie geht an zwei …

Autor:
Dr. med. Tobias Frank

19.05.2020 | Enzephalitis | Kasuistiken

Isolierte Metamorphopsien und visuelle Pseudohalluzinationen bei einem Patienten mit Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis

Wir berichten über einen 40-jährigen Patienten mit seit 2 Wochen anhaltenden isolierten Metamorphopsien und visuellen Pseudohalluzinationen. Bei ophthalmologisch nicht wegweisenden Befunden erfolgte eine weiterführende neurologische Diagnostik.

Autoren:
Dr. med. T. Wölk, M. Schargus, G. Seidel

19.05.2020 | Apoplex | Kurzbeiträge | Ausgabe 6/2020

Dystextie als Zeichen des akuten Schlaganfalls

Patienten mit einem akuten Schlaganfall benötigen eine rasche Diagnostik und Therapie. Die akute Dysphasie gehört zu den häufigsten Schlaganfallsymptomen, kann aber von Laien und Gesundheitspersonal fehlinterpretiert werden. Über ein die Dysphasie …

Autoren:
Birgit Hörmanseder, Teresa Heitzeneder, Georg Hödl, Prim. PD Dr. Raffi Topakian

15.05.2020 | COVID-19 | COVID-19 Zur Zeit gratis

Motorischer Anfall ein Symptom von SARS-CoV-2-Infektion?

Ein 54-jähriger Feuerwehrmann wird nach einem motorischen Anfall und Bewusstseinsverlust in die Notaufnahme gebracht. Die Anfälle waren plötzlich aufgetreten. In den letzten 10 Tagen hatte er eine Bindehautentzündung und leichtes Fieber, berichtet der Patient (englischsprachiger Fallbericht).

Autoren:
Antonio Fasano, Francesco Cavallieri, Elena Canali, Franco Valzania

14.05.2020 | Psychische Störungen bei somatischen Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Post-Stroke-Depression und Post-Stroke-Fatigue

Die tagesklinische Aufnahme des 75-jährigen Patienten erfolgte aufgrund einer mittelschweren depressiven Episode. Der Patient berichtete bei Aufnahme, ein Jahr zuvor einen ischämischen Hirninfarkt mit motorischen Funktionseinschränkungen und Dysarthrie erlitten zu haben. Kurz darauf habe er zunehmend depressive Symptome entwickelt.

Autoren:
Dr. med. Francesca Regen, Nicoleta Carmen Cosma, Prof. Dr. med. Oliver Peters

12.05.2020 | Demenz | Kurzbeiträge Open Access

Die Prävalenz an Demenz erkrankter Menschen in Deutschland – eine bundesweite Analyse auf Kreisebene

Den aktuellen Zahlen zufolge leben zurzeit ca. 1,7 Mio. Menschen mit Demenz (MmD) in Deutschland, wobei jährlich mehr als 300.000 Menschen neu erkranken [ 1 ]. Diese Zahlen werden regelmäßig von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft veröffentlicht …

Autoren:
PD Dr. Jochen René Thyrian, Melanie Boekholt, Wolfgang Hoffmann, Maren Leiz, Jessica Monsees, Tim Schmachtenberg, Fanny Schumacher-Schönert, Ulrike Stentzel

04.05.2020 | Polyneuropathie | Kurzbeiträge | Ausgabe 6/2020 Open Access

CANVAS: Fallbericht einer neuen Repeat-Erkrankung mit spät beginnender Ataxie

Wir schildern den Fall einer 74-jährigen Patientin, die ab dem 60. Lebensjahr ein progressives Krankheitsbild mit sensibler Neuropathie, zerebellärer Ataxie und bilateraler Vestibulopathie entwickelte. Die Familienanamnese war leer.

Autoren:
Dr. Tobias Meindl, Isabell Cordts, Anna-Lisa Scherzer, Paul Lingor, Christian Maegerlein, Valentina Galassi Deforie, Natalia Dominik, Henry Houlden, Andrea Cortese, Marcus Deschauer

28.04.2020 | Apoplex | Kurzbeiträge | Ausgabe 6/2020

Komplikationslose Thrombolysetherapie mit rt-PA über einen intraossären Zugang nach akutem ischämischem Schlaganfall

Die Zeit vom Symptombeginn eines ischämischen Schlaganfalls bis zur Therapie kann insbesondere bei einer systemischen Thrombolyse entscheidend sein für deren Erfolg [ 5 ]. Jede Form der Verzögerung der Applikation des Thrombolytikums sollte darum …

Autoren:
Anisa Myftiu, Günter Hedtmann, Rainer Kollmar

28.04.2020 | Enzephalitis | Kurzbeiträge | Ausgabe 6/2020

Parainfektiöse ZNS-Kleingefäß-Vaskulitis und autoimmune Enzephalitis nach Herpes-simplex-Typ-1-Enzephalitis

Unser Patient erkrankte an einer zerebralen Vaskulitis der kleinen Arterien drei Monate nach einer Enzephalitis mit Nachweis von HSV-1- und EBV-DNA. Es ist bekannt, dass nach einer ausgeheilten HSV-Enzephalitis autoimmun vermittelte …

Autoren:
Schirin Lübke-Detring, Julia Schwabe, Michael Friese, Ann-Kathrin Mager, Jonas Franz, Günter Seidel

19.04.2020 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Depressiv und immer wieder müde …

Selbstwertzweifel und Grübeln halten die Patientin nachts wach. Tagsüber ist sie müde und schläft bei der Arbeit immer wieder ein. Medikation und Psychotherapie wurden erfolglos versucht, nichts hat geholfen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autor:
Prof. Dr. med. Wolfgang Freund
Bildnachweise