Skip to main content
main-content

Kasuistiken aus der Neurologie

e.Med Interdisziplinär Zugang erhalten

Um auf alle Kasuistiken Ihres Fachgebiets zugreifen zu können, benötigen Sie ein e.Med Fach-Abo. Um auf die über 1000 Kasuistiken aller Fachgebiete zugreifen zu können, benötigen Sie e.Med Interdisziplinär

Suche in Kasuistiken

14.01.2021 | Netzhautablösung | Kasuistiken Open Access

Bilaterale seröse Netzhautablösung: mögliche Folge einer Parvovirus-Infektion?

Autoren:
Dr. med. V. Schöneberger, A. Händel, T. Osterholt, P. Brinkkötter, L. Altay

21.12.2020 | Epilepsie | Kasuistiken Open Access

Okzipitallappenepilepsie und Parietallappenepilepsie – eine Maskerade

Fallstricke in der Diagnostik

Wir berichten über ein 7‑jähriges Mädchen mit therapierefraktärer Okzipitallappenepilepsie, welche zu Beginn als Migräne fehlinterpretiert wurde. In weiterer Folge diskutieren wir die klinische Semiologie, die Elektrophysiologie und die Bildgebung …

Autoren:
PD Dr. Gudrun Gröppel, PD Dr. Tim J. von Oertzen

19.12.2020 | Epilepsie | Kasuistiken Open Access

Panayiotopoulos-Syndrom – oder doch nicht?

Seltene fokal autonome Krampfanfälle sind ein typisches Merkmal des Panayiotopoulos-Syndroms, einer selbstlimitierenden fokalen Epilepsie des Kindesalters. Doch auch bei vermeintlich typischer Semiologie und EEG-Befund kann eine zerebrale …

Autoren:
A. Rüegger, G. Ramantani

18.12.2020 | Epilepsie | Kasuistiken

Rasmussen-Epilepsie – Erstmanifestation mit fokaler Epilepsie mit posteriorem Schwerpunkt

Aufgrund des möglicherweise Erfolg versprechenden Outcomes nach einem epilepsiechirurgischen Eingriff qualifizieren auch Kinder und Jugendliche mit therapierefraktärer fokaler Epilepsie für eine prächirurgische Diagnostik. Wir berichten über eine …

Autor:
Dr. med. Sarah E. Bürki

10.12.2020 | Neurologische Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 12/2020

Peroneal betonte Parese: Ursache ist nicht der Bandscheibenvorfall

Im November 2018 stellte sich die 17-jährige Auszubildende im Altenpflegeberuf erstmals vor. Sie berichtete von Kribbelparästhesien, die seit zwei Monaten vorlägen, später sei eine Fußheberschwäche links dazugekommen. Auslöser wie ein Trauma oder das Sitzen im Schneidersitz wurden verneint. Welche Ursache vermuten Sie?

Autor:
Prof. Dr. med. Wolfgang Freund

25.11.2020 | COVID-19 | Original Communication Open Access

Unerwartet häufig: Mononeuritis multiplex bei COVID-19-Patienten nach Beatmung

Diese englischsprachige Fallserie hebt eine wichtige neurologische Komplikation der COVID-19-Erkrankung hervor, die Ärzte des berichtenden Krankenhauses häufig bei Patienten mit schwerem Verlauf feststellten. Eine Differenzialdiagnose zu einer erworbenen Schwäche nach Intensivtherapie?

Autoren:
Edward Needham, Virginia Newcombe, Andrew Michell, Rachel Thornton, Andrew Grainger, Fahim Anwar, Elizabeth Warburton, David Menon, Monica Trivedi, Stephen Sawcer

23.11.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor Zur Zeit gratis

Erster Fall eines Susac-Syndroms nach COVID-19-Erkrankung

In der englischsprachigen Kasuistik wird der Fall einer 25-jährigen Frau beschrieben. Sie wurde wegen akuter Verwirrung, vorübergehender Lähmung des rechten Gesichts und plötzlicher Dysarthrie vorgestellt. Einen Monat vor der Aufnahme hatte sie COVID-19-Symptome gehabt, eine Infektion mit SARS-CoV-2 wurde im Nachhinein bestätigt.

Autoren:
Laura Venditti, Antoine Rousseau, Claire Ancelet, Thomas Papo, Christian Denier

19.11.2020 | Erythema chronicum migrans | Kasuistiken Open Access

Massivste epigastrische Schmerzen bei einem 59-jährigen Patienten

Abdominelle Schmerzen sind oft Konsultationsanlass in Arztpraxen und Notaufnahmen. Die häufigsten Differenzialdiagnosen lassen sich mit gut verfügbarer, kosteneffektiver und risikoarmer Diagnostik (Laboruntersuchungen, Sonographie, Gastroskopie) …

Autoren:
S. Welland, C. Janssen, K. I. Ringe, G. Höglinger, M. P. Manns, PD Dr. med. Ingmar Mederacke

17.11.2020 | Aneurysmen | Der interessante Fall

Aneurysma der V. poplitea als Ursache einer rezidivierenden Lungenembolie

Eine 57-jährige Frau stellte sich im Februar 2019 in der Notaufnahme des St.-Katharinen-Hospitals Frechen, bei seit ca. 3 Wochen zunehmender Dyspnoe, vor. Die vom Hausarzt eingeleitete antibiotische Therapie bei V. a. bronchopulmonalen Infekt war …

Autoren:
A. Kimkov, F. Mathen, H. Müller-Molina, H. J. Deutsch

13.11.2020 | Fazialisparese | Bild und Fall

Säugling mit peripherer Gesichtslähmung

Ein bis dahin gesunder, sieben Wochen alter Säugling wird wegen einer zunehmenden Schwellung des linken Augenlids ambulant vorgestellt. Auffällig ist dieser klinische Befund: Asymmetrie des Gesichts mit rechtsseitigem inkomplettem Lidschluss und hängendem Mundwinkel, verstärkt bei Weinen. Zur Abklärung folgt die stationäre Aufnahme. Ihre Verdachtsdiagnose?

Autoren:
R. Montero-Lopez, C. Lentes, Prof. Dr. U. Wintergerst

26.10.2020 | Creutzfeld-Jakob-Erkrankung | Nachrichten

Flügelschlag-Tremor bei Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung

Der Flügelschlag-Tremor ist eigentlich ein Zeichen für einen Morbus Wilson. Ärzte haben das Phänomen nun erstmals bei einem Patienten mit Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung dokumentiert.

26.10.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Auf den Kopf gefallen: Was erkennen Sie in der cMRT?

Ein Vierjähriger wird mit seit einer Woche bestehenden Kopfschmerzen und Erbrechen in der Notaufnahme vorgestellt. Plötzlich tritt ein fokaler linksseitiger Krampfanfall auf. Vor zwei Monaten war der Junge von einer Schaukel gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Damals blieb die zerebrale Bildgebung mittels Kernspintomografie (cMRT) unauffällig – diesmal ist es eindrücklich anders.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

12.10.2020 | COVID-19 | Brief Communication Zur Zeit gratis

Neuromuskuläre Symptome bei Intensivpatienten mit COVID-19: Eine Fallserie

Im englischsprachigen Beitrag wird über bisher nur unzureichend verstandene neuromuskuläre Erkrankungen wie Critical-Illness-Myopathie und Amyotrophie bei schwer erkrankten, intensiv betreuten COVID-19-Patienten berichtet und deren Ursache diskutiert. Zu welchen Schlüssen kommen die Autoren?

Autoren:
Nicola Alessandro Nasuelli, Roberto Pettinaroli, Laura Godi, Claudio Savoini, Fabiola De Marchi, Letizia Mazzini, Federico Crimaldi, Aline Pagni, Cleta Patrizia Pompa, Davide Colombo

06.10.2020 | Migräne | Der neurologische Notfall | Ausgabe 6/2020

Prolongierte Migräneaura – ein einfacher Notfall?

Ein 43-jähriger Patient mit bekannter Migräne stellt sich in der Notaufnahme aufgrund einer aktuellen Migräneattacke vor, da seine Ausfallerscheinungen sich nicht wie gewohnt zurückbilden. Die cMRT offenbart letztendlich die notfallmedizinisch relevante Ursache.

Autoren:
E. Frank, J. Godau

30.09.2020 | Kopf- und Gesichtsschmerz | DGS | Ausgabe 5/2020

Odyssee einer Kopfschmerz-Patientin

Nach der notfallmäßigen Erstvorstellung einer 69-jährigen Patientin in einer neurologischen Praxis – auf Veranlassung einer internistischen Praxis – folgte eine diagnostische und therapeutische Odyssee. Letztlich waren der Blick über den Tellerrand, wiederholte Diagnostik und eine Operation der Schlüssel zum Erfolg.

Autor:
Dr. med. Astrid Gendolla

24.09.2020 | Generalisierte Krampfanfälle | Der interessante Fall Open Access

Epileptischer Krampfanfall ließ Lendenwirbel bersten

Das Frakturrisiko bei Epileptikern ist im Vergleich zur Normalpopulation erhöht, und meist ist es ein Sturz oder ein Unfall während des Krampfanfalls, der die Fraktur bedingt. Doch es geht auch anders: Bei einigen Patienten reichen allein die Muskelkontraktionen in der tonischen Phase aus, um Knochen brechen zu lassen. In diesem Fallbericht traf es den Lendenwirbel.

Autoren:
Dr. med. P. Pflüger, Dr. med. M. Dommasch, Dr. med. R. Wagner, Prof. Dr. K.‑G. Kanz

22.09.2020 | Tumorchirurgie | Bild und Fall

Vom Oesophaguskarzinom zum Hirninfarkt

Bei einem 45-jährigen Patienten wird ein Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs diagnostiziert und eine abdominothorakale Ösophagusresektion durchgeführt. Der intraoperative Verlauf gestaltet sich unauffällig, doch es folgen mehrere Komplikationen, beginnend mit Herzrhythmusstörungen.

Autoren:
Dr. medic Mohamad El-Ahmar, Dr. med. Franziska Koch, Davit Gabrielian, Prof. Dr. med. Jonas Mudter, Prof. Dr. med. Jörg‑Peter Ritz

22.09.2020 | Apoplex | Bild und Fall

Desorientiertheit und Anisokorie nach Heparingabe bei einer Patientin mit Verdacht auf Lungenarterienembolie

Eine 60-jährige Frau erwachte am Morgen im häuslichen Umfeld mit akuter Atemnot. Bei Eintreffen des Rettungsdiensts zeigte sich eine adäquat ansprechbare Patientin ohne fokalneurologisches Defizit. Auffällig war eine Tachypnoe mit Lippenzyanose …

Autoren:
Dr. C. Kersten, H.-J. Busch, J. Brich, K. Müller-Peltzer, A. Weigl, T. Heidt, C. Bode, D. Staudacher

17.09.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor Zur Zeit gratis

Myelitis nach Genesung von COVID-19, doch keine akute Infektion

Eine 53-jährige Frau leidet nach einer überstandenen COVID-19-Erkrankung an Paraparese. Als Ursache stellt sich eine in Längsrichtung ausgedehnte transversale Myelitis heraus, doch von Zeichen einer akuten Infektion, die die Entzündung erklären könnte, keine Spur. (englischsprachige Kasuistik)

Autoren:
Seyed Mohammad Baghbanian, Farzaneh Namazi

15.09.2020 | COVID-19 | Short Report | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19-induzierte Anosmie: Ist eine Riechkolbenatrophie der Grund?

Mediziner aus Stanford stellen den Fall einer 19-jährigen COVID-19-Patientin mit Anosmie vor, bei der das MRT eine Atrophie der Riechkolben im Vergleich zu einen präsymptomatischen MRT zeigt. Wie häufig ist dieser Befund bei der COVID-19-induzierten Anosmie? (Englischsprachige Kasuistik)

Autoren:
Andrew Chiu, Nancy Fischbein, Max Wintermark, Greg Zaharchuk, Paul T. Yun, Michael Zeineh
Bildnachweise