Skip to main content
main-content

Pneumologie

Welche Gefahr geht von Herpes-Koinfektionen bei COVID-19 aus?

Herpes zoster

Wie häufig kommt es bei COVID-19-Patienten vor, dass sie gleichzeitig an einer Herpes-simplex- oder an einer Herpes-Zoster-Infektion erkranken? Forscher der Universität in Florida haben das Patientenregister ihrer Klink ausgewertet. Die englischsprachige Studie und das Fazit, das die Experten ziehen, lesen Sie hier.

Schwerer COVID-19-Verlauf: Manche nach einem Jahr noch nicht fit

symbols / stock.adobe.com

Wie lange halten Einschränkungen der Fitness nach einer schweren COVID-19-Infektion an, wie entwickeln sich Antikörper und immunologische Indikatoren? Chinesische Forscher haben das unlängst bei Gesundheitspersonal über einen Zeitraum von einem Jahr überprüft. (englischsprachig)

Fallbericht und Übersicht: Castleman-Erkrankung in Kombination mit Polyserositis und POEMS-Syndrom

CT-Aufnahmen bei Castleman-Erkrankung

Bei der Castleman-Erkrankung handelt es sich um eine sehr seltene Erkrankung, die durch eine Hyperplasie des lymphatischen Gewebes gekennzeichnet ist. Unbehandelt ist die Prognose sehr ernst. Bei der hiervorliegenden Kasuistik, wurde die korrekte Diagnose erst nach über acht Jahren gestellt.

Weshalb hat diese Patientin ein subakutes Nierenversagen?

Herdförmige Tubulusatrophie bei interstitieller Fibrose (Sternchen) mit Entzündungszellinfiltraten

Eine 40-jährige Eritreerin wurde zur Abklärung einer Niereninsuffizienz eingewiesen. Sie lebt in einer Flüchtlingsunterkunft und berichtet chronisch-diffuse Unterbauchschmerzen, die von den Vorbehandlern als Kolpitis gewertet wurde. Ein Jahr zuvor war die Nierenfunktion noch normal.

Genetische Ursachen der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung - personalisierte Medizin möglich?

Gene

Obwohl das Zigarettenrauchen den größten Risikofaktor für die Entwicklung einer COPD darstellt, spielen auch genetische Parameter eine wichtige Rolle. Lesen Sie in dieser Übersicht, welche unterschiedliche Genome identifiziert wurden, die die COPD-Suszeptibilität beeinflussen und was daraus folgt.

CME-Fortbildungsartikel

24.06.2021 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 6/2021

Tuberkulose - Wann daran denken, wie diagnostizieren?

Obwohl die Tuberkulose mithilfe von Antibiotika gut heilbar ist und die Zahlen in Deutschland wieder stetig rückläufig sind, stirbt rechnerisch alle 22 Sekunden auf der Welt ein Mensch an Tuberkulose, 95% davon in Entwicklungs- und …

18.06.2021 | Sepsis | CME

Internistische Notfälle bei der schwangeren Patientin

Peripartale Notfälle, die intensivmedizinisch behandelt werden müssen, stellen eine große Herausausforderung an das interdisziplinäre Behandlungsteam dar. Aufgrund physiologischer Veränderungen der Schwangeren können Symptome maskiert und eine …

16.06.2021 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

CME: Nicht invasive oder invasive Beatmung bei akutem Atemversagen infolge COVID-19?

Im Rahmen der Corona-Pandemie ist eine Debatte zur richtigen Anwendung von nicht invasiver und invasiver Beatmung entstanden. Beide Verfahren bieten entsprechende Vor- und Nachteile in Abhängigkeit von der Krankheitsschwere, der Komorbiditäten und der jeweiligen individuellen Situation.

10.06.2021 | Pneumologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 11/2021

CME: Inhalationstherapie bei Asthma und COPD aus physiotherapeutischer Sicht

Neben COPD zählt Asthma bronchiale zu den häufigsten obstruktiven Lungenerkrankungen, die ein konsequentes Therapiemanagement benötigen. Dieser CME-Beitrag vermittelt physiotherapeutisches Wissen zur Inhalationstherapie und beleuchtet die Funktionsweise der verfügbaren Inhalationssysteme.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

16.06.2021 | COVID-19 | Der besondere Fall | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Lungenfibrose mit oder durch COVID-19?

Bei der ersten Vorstellung bestand bei einem Patienten der Verdacht auf COVID-19-Pneumonie. Zwei Wochen nach Entlassung stellte er sich wieder vor, alles deutete auf eine interstitielle Lungenfibrose hin. Eine Folge von COVID oder ein gleichzeitiges auftreten der Erkrankungen?

15.04.2021 | Atemwegsinfekte in der Hausarztpraxis | FB_Übersicht | Ausgabe 7/2021

Die Diagnose "chronische Bronchitis" ist falsch – worum handelt es sich?

Der 69-jährige Patient klagt seit Monaten über ständigen Hustenreiz ohne Brustschmerzen. EKG, Auskultation und erste orientierende Laboruntersuchungen sind unauffällig. Es wird die Verdachtsdiagnose "chronische Bronchitis" gestellt. Die Ursache ist jedoch eine andere, wie sich zeigt, als sich der Patient bei zunehmender Belastungsdyspnoe erneut vorstellt.

29.01.2021 | Pleuraempyem | Aktuelles Thema | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Pleuraempyem infolge einer COVID-19-Infektion: Das half dem Patienten

Ein 42-jähriger, sportlicher, gesunder Mann stellt sich mit seit 4 Wochen bestehendem Fieber, Husten und Dyspnoe vor. Die Computertomographie des Thorax zeigte einen komplizierten rechtsseitigen Pleuraerguss mit kollabierter Lunge. Infolge einer bestätigten COVID-19-Infektion entwickelt er ein komplexes Pleuraempyem.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

15.07.2021 | Asthma bronchiale | FB_Seminar | Ausgabe 13/2021

NVL Asthma: Wenig Neues – das aber praxisrelevant

Die jüngst aktualisierte Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Asthma hat nur wenige Neuerungen hinsichtlich Diagnostik und Therapie des Asthma bronchiale formuliert. Einzelne Punkte sind jedoch durchaus praxisrelevant. Eine kurze Zusammenfassung.

Autor:
Dr. med. Thomas Hering

15.07.2021 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2021 Open Access

Schwerer COVID-19-Verlauf: Manche nach einem Jahr noch nicht fit

Wie lange halten Einschränkungen der Fitness nach einer schweren COVID-19-Infektion an, wie entwickeln sich Antikörper und immunologische Indikatoren? Chinesische Forscher haben das unlängst bei Gesundheitspersonal über einen Zeitraum von einem Jahr überprüft. (englischsprachig)

Autoren:
Lijuan Xiong, Qian Li, Xiongjing Cao, Huangguo Xiong, Ming Huang, Fengwen Yang, Qingquan Liu, Daquan Meng, Mei Zhou, Gang Wang, Jun Tong, Tengfei Chen, Yanzhao Zhang, Xinliang He, Yunzhou Fan, Yupeng Zhang, Liang Tang, Yang Jin, Jiahong Xia, Yu Hu

11.07.2021 | COVID-19 | Review Open Access

Welche COVID-19-Patienten profitieren von Tocilizumab?

Mittels einer Meta-Analyse untersuchte ein französisches Forscherteam, ob Tocilizumab bei hospitalisierten Patienten mit COVID-19 und Hypoxämie wirksam ist und welche Patienten den größten Nutzen einer solchen Behandlung haben. (englischsprachige Arbeit)

Autoren:
Timothée Klopfenstein, Vincent Gendrin, Aurélie Gerazime, Thierry Conrozier, Jean-Charles Balblanc, Pierre-Yves Royer, Anne Lohse, Chaouki Mezher, Lynda Toko, Cerise Guillochon, Julio Badie, Alix Pierron, N.’dri Juliette Kadiane-Oussou, Marc Puyraveau, Souheil Zayet, For the HNF Hospital tocilizumab multidisciplinary team

03.07.2021 | Pneumonie | Leitthema

Bildgebung bei respiratorischen Infektionen

Das konventionelle Röntgenbild ist Methode der Wahl bei vermuteter Pneumonie. Bei therapierefraktären oder rezidivierenden Infiltraten, schwieriger Differenzialdiagnostik, Verdacht auf Komplikationen sowie bei immunkompromittierten Patienten kommt …

Autoren:
PD Dr. Sabine Dettmer, Prof. Dr. Jens Vogel-Claussen

29.06.2021 | Exogen allergische Alveolitis | Leitthema

Bildgebung bei Fibrose und typische Befundmuster

Die High-Resolution-Computertomographie (HRCT) ist die bildgebende Methode der Wahl in der Diagnostik der fibrosierenden Lungenerkrankungen und Teil der multidisziplinären Konsensusentscheidung. Als nichtinvasive Methode und mit der Möglichkeit …

Autoren:
Dr. B. Rehbock, O. W. Hamer

28.06.2021 | NSCLC | Journal club | Ausgabe 6/2021

Phase-III-Daten zum neueren PD-1-Checkpointinhibitor Cemiplimab beim NSCLC

Autor:
Prof. Dr. med. Andreas Schalhorn

27.06.2021 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Supportivtherapie | Ausgabe 3/2021

Strahlentherapie-assoziierte Pneumonitiden: Darauf sollten Sie achten

Die durch eine thorakale Bestrahlung induzierte Pneumonitis ist eine schwerwiegende Erkrankung. Wie kann das Risiko nach Bestrahlung minimiert werden, was für Symptome sind typisch und welche Therapien stehen zur Auswahl?

Autoren:
Dr. Jutta Ziegeltrum, Dr. med. Marco Galster, Dr. med. Christian Meyer, Dr. med. Markus Horneber

27.06.2021 | Lungenkarzinome | Pneumoonkologie | Ausgabe 3/2021

Lungenkrebsscreening

Die Krebsfrüherkennung ist beim Lungenkarzinom besonders wichtig, da die Überlebensrate niedrig und Lungentumoren schlecht zu behandeln sind. Eine Früherkennung des Lungenkarzinoms mittels Niedrigdosis-CT in Risikogruppen ist machbar und reduziert die Lungenkrebsmortalität signifikant.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Felix J. F. Herth, Prof. Dr. med. Claus Peter Heußel

25.06.2021 | Suizid | Leitthema

Todesfälle durch scharfe Gewalt in Berlin – notärztliche und forensische Aspekte

Im Untersuchungszeitraum wurden im Institut für Rechtsmedizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin 10.514 gerichtliche Leichenöffnungen durchgeführt. In die im Rahmen einer retrospektiven Kohortenstudie erfolgte Auswertung einbezogen wurden …

Autoren:
Dr. med. M. Windgassen, Dr. med. M. Golembiewski, Priv-Doz. Dr. med. C. Buschmann

25.06.2021 | SARS-CoV-2 | Journalclub | Ausgabe 3/2021

Inhalative Steroide senken ACE-2-Genexpression auf dem Bronchialepithel

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Georg Nilius
weitere anzeigen

Sonderformate

Therapie der zystischen Fibrose

Dreifachkombination ermöglicht neue Perspektiven für mehr CF-Patienten in der CFTR-Modulatortherapie

Durch die Zulassungserweiterung der Dreifachkombination Ivacaftor/Tezacaftor/Elexacaftor in Kombination mit Ivacaftor können jetzt etwa 75 % der CF-Patienten in Deutschland mit einem CFTR-Modulator behandelt werden. Erfahren Sie im aktuellen ScrollyTelling für welche Patienten die Tripel-Therapie zugelassen ist und welche Auswirkungen diese auf die Lebensqualität der Patienten hat.

Vertex Pharmaceuticals (Germany) GmbH
Akute meyloische Leukämie

Lorlatinib – Therapiestandard nach Progress unter ALK-TKI der zweiten Generation

Bei 3-7% der NSCLC liegt eine Translokation des ALK-Gens vor. Da sich unter ALK-TKI der ersten und zweiten Generation langfristig Resistenzmutationen entwickeln können, werden dringend Substanzen benötigt, die auch dann noch wirken.
Erfahren Sie im aktuellen ScrollyTelling mehr über die Wirksamkeit und das Therapiemanagement von Lorlatinib, einem ALK-TKI der dritten Generation.

Pfizer Pharma GmbH

29.04.2021 | COPD-Exazerbation | Sonderbericht | Onlineartikel

Exazerbationen bei COPD - Neue Triple-Therapie zur Behandlung der COPD zugelassen

Zur Behandlung von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), die unter einer dualen Therapie weiterhin symptomatisch sind und Exazerbationen erleiden, wurde kürzlich die Triple-Therapie mit Formoterol/Glycopyrronium/Budesonid zugelassen.

AstraZeneca GmbH

Videos

07.07.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Neue S1-Leitlinie Post-COVID: Vorschau auf die wichtigsten Eckpunkte

Die Langzeitfolgen von COVID-19 – ob für Lunge, Herz oder Psyche – rücken immer stärker in den Fokus. Unter Federführung der Dt. Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin steht nun eine S1-Leitlinie „Post-COVID“ als Hilfestellung bei Diagnose und Therapie kurz vor der Veröffentlichung. Prof. Rembert Koczulla, Koordinator dieser Leitlinie, beleuchtet wichtige Eckpunkte, mit Fokus auf pneumologische Aspekte.

04.06.2021 | COVID-19 | Webinar | Onlineartikel

Respiratorisches Versagen bei COVID-19

Die Behandlungsstrategien von Patienten mit respiratorischem Versagen aufgrund einer COVID-19-Erkrankung unterscheiden sich von anderen akuten Atemwegserkrankungen. Dr. Martin Bachmann, Chefarzt für Intensiv- und Beatmungsmedizin am Zentrum für Atemwegs- und Thoraxmedizin am Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg, erläutert die aktuellen Behandlungs- und Beatmungsoptionen.

30.04.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Das aktuelle Corona-Update in der dritten Welle

Noch rollt die dritte Corona-Welle, angetrieben vor allem durch die britische Virusmutante B1.1.7, aber endlich läuft auch die Impfmaschinerie im höheren Drehzahlbereich. Prof. Bernd Salzberger, Vorsitzender der Dt. Gesellschaft für Infektiologie, gibt einen Überblick über das Erkrankungsgeschehen und den Stand beim Impfen: Was weiß man über die Risiken und die Wirkungen der zugelassenen Impfstoffe?

Buchkapitel zum Thema

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

2019 | Tuberkulose | OriginalPaper | Buchkapitel

MDR-Tuberkulose

Nach Empfehlung der WHO sollte zur Therapie der MDR-Tuberkulose Pyrazinamid (PZA) eingesetzt werden, ungeachtet der evtl. In-vitro-Resistenz. Diese Empfehlung ist nicht unkritisch und wird in den deutschen Leitlinien kriti sch hinterfragt. Die …

2020 | Schlafmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Schlaf und Schlafmedizin – Grundlagen

Die Schlafmedizin umfasst sowohl Forschungsbereiche, die den gesunden Schlaf betreffen, als auch solche, die den gestörten Schlaf untersuchen. Die Klassifikation der Schlafstörungen ist in der ICD-10 eingebettet. Es existiert jedoch auch eine …

2020 | Schlafmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Pharmaka in der Schlafmedizin

Psychopharmaka sind ein wesentlicher Bestandteil der Therapie in der Schlafmedizin. Neben den Hypnotika werden vor allem wach machende Substanzen (Stimulanzien) und solche Medikamente verschrieben, die bei Bewegungsstörungen eingesetzt werden.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise