Skip to main content
main-content

Videoartikel aus Der Ophthalmologe

Dermis-Fett-Transplantation - Video 1

Video 1: Lagerung des Patienten zur Entnahme eines Dermis-Fett-Transplantats. In diesem kurzen Mitschnitt (32″) werden die Seitenlagerung eines Patienten vor Entnahme eines DFT aus der rechten Glutealregion und die Festlegung und Markierung des Entnahmeortes gezeigt.

Dermis-Fett-Transplantation – Video 2

Video 2: Enukleation mit Implantation eines primären Dermis-Fett-Transplantats. Der Videoclip (9′06″) zeigt die Entnahme eines DFT aus der Glutealregion, die Enukleation nach Umlagerung des Patienten und die unmittelbar während desselben Eingriffs durchgeführte primäre Implantation des DFT in die Augenhöhle.

Dermis-Fett-Transplantation – Video 3

Video 3: Sekundäre Dermis-Fett-Transplantation. Der Videoclip (5′51″) zeigt eine sekundäre Dermis-Fett-Transplantation in eine Augenhöhle bei einer Patientin mit einem Postenukleationssyndrom (PES) und relativ flachen Fornices.

Aktuelles Leitthema

Ausgabe 06/2017: Augenbeteiligung bei atopischer Dermatitis

Die Atopische Dermatitis ist ein häufiges dermatologisches Krankheitsbild, welches auch charakteristische ophthalmologische Beschwerden und Veränderungen verursacht.

Lesen Sie in Der Ophthalmologe mehr zu den Themen:

Neurodermitis - Atopie der Haut, Augenbeteiligung bei atopischer Dermatitis – Klinik und Therapie, Pathophysiologie der atopischen Blepharokeratokonjunktivitis

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Der Ophthalmologe OnlineFirst articles

20.07.2017 | Leitthema

Grundlagenforschung in der Augenheilkunde in Deutschland im internationalen Kontext

Die Augenheilkunde ist eine der ältesten und erfolgreichsten Teildisziplinen der klinischen Medizin. Dennoch gibt es vielfältige Erkrankungen, bei denen das pathogenetische Verständnis zum großen Teil fehlt und bei denen keine optimale oder …

19.07.2017 | Originalien

Messung der Flussdichte mittels OCT-Angiographie

Einfluss von Alter und Geschlecht

Die optische Kohärenztomographie (OCT)-Angiographie ist eine neue innovative Methode in der retinalen Bildgebung. Diese nichtinvasive Methode erlaubt die Darstellung von Blutfluss in den retinalen und choroidalen Gefäßen sowie in pathologischen …

14.07.2017 | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen

Augenärztliche Beurteilung im Schwerbehindertenrecht und bei Blindheit

Stellungnahme des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft erarbeitet von der gemeinsamen Kommission Recht. Stand Januar 2017

Die 67-jährige Antragstellerin hat vor 4 Jahren bei Kammerflimmern einen hypoxischen Hirnschaden erlitten. Es sind keine Reaktionen auf visuelle Reize zu beobachten. Allerdings gibt sie an, Farben und Licht zu erkennen. Der morphologische Befund …

13.07.2017 | Originalien

Fluoreszein‑, Indocyaningrün- und optische Kohärenztomographie-Angiographie bei Patienten mit nativer exsudativer altersabhängiger Makuladegeneration

Im Rahmen der Studie wurden 13 Augen von 13 Patienten (11 männlich, 2 weiblich) mit unbehandelter CNV im Rahmen einer nAMD nacheinander einer Spektral-Domänen- OCT (SD-OCT), OCT-A, FLA sowie zum Teil einer ICGA-Untersuchung unterzogen. Die …

11.07.2017 | Übersichten

Bewertung des Zusatznutzens neuer Ophthalmika

Welchen Erkenntnisgewinn liefert die frühe Nutzenbewertung?

Bislang haben sechs Wirkstoffe der Augenheilkunde in elf Anwendungsgebieten die frühe Nutzenbewertung nach § 35a SGB V durchlaufen. Nur für einen Wirkstoff (Ocriplasmin) erkannte der Gemeinsame Bundesausschuss in einer Teilpopulation des …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Ophthalmologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Augenheilkunde.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit – der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Ophthalmologe is an internationally recognized journal dealing with all aspects of ophthalmology. The journal serves both the scientific exchange and the continuing education of ophthalmologists.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Ophthalmologe are peer reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Indexed in Science Citation Index Expanded, EMBASE, Medline and Scopus.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

23.06.2017 | CME | Ausgabe 7/2017

Epidemiologie von Refraktionsfehlern

08.06.2017 | Das therapeutische Prinzip | Ausgabe 7/2017

Descemetektomie

Eine Alternative zur Transplantation?

01.06.2017 | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen | Ausgabe 7/2017

Qualitätssicherung der optischen Kohärenztomographie für die Diagnostik des Augenhintergrunds

Stellungnahme von BVA, DOG und RG