Skip to main content
main-content

Videoartikel aus Der Orthopäde

Patellanavigation bei computerassistierter Knie-TEP-Implantation

Das Video demonstriert die Technik der Patellanavigation bei der Knietotalendoprothetik und stellt eine mögliche Konsequenz der Messung dar. Im berichteten Fall zeigt sich nach Implantation ein vermehrter lateraler Tilt nach Implantation der Knietotalendoprothese. Durch eine laterale Retinakulumerweiterungsplastik kann der vermehrte Tilt reduziert werden.

Fibulare Bandplastik bei chronischer lateraler Instabilität am oberen Sprunggelenk

Das Operationsvideo zeigt die Möglichkeit einer neuen Ankerlage für die Raffung des Lig. fibulocalcaneare. In den bislang beschriebenen Modifikationen der Broström-Technik wurde das Band zur Raffung an der Fibulaspitze abgesetzt und reinseriert. Das Band kann am Kalkaneus abgesetzt und dort über einen Anker reinseriert werden. Dies bietet den Vorteil, dass eine mögliche Luxation der Peronealsehnen vermieden werden kann.

Arthroskopische Operation der Baker-Zyste

Traditionell werden Baker-Zysten offen reseziert. Eine Alternative bietet die arthroskopische Operation, die hier im Operationsvideo dargestellt wird.

Aktuelles Leitthema

Ausgabe 01/2018 Knochenersatzmaterialien und Antibiotika in der Revisionschirurgie

Neben Folgezuständen nach Traumata und Tumor-rekonstruktionen ist die Infektion von Endoprothesen eine zunehmend häufigere Ursache von knöchernen Defekten. Die Eradikation der Infektion ist zusammen mit der Rekonstruktion des Knochenlagers für die langfristige knöcherne Verankerung und die funktionelle Wieder-herstellung von entscheidender Bedeutung. Systemisch applizierte Antibiotika erreichen nur geringe Konzentrationen im Transplantatlager. Die Kombination von Knochenersatz und antibakterieller Wirkung kann mit verschiedenen Werkstoffen und Implantaten unterschiedlicher primärer Belastungsstabilität erreicht werden.

Die nachfolgenden Arbeiten zeigen den aktuellen Kenntnisstand zur Behandlung und Vermeidung von Knocheninfektionen und diskutieren mögliche zukünftige Behandlungsoptionen. Die individuelle optimale Auswahl eines Behandlungsansatzes aus der Vielzahl der möglichen Verfahren steht weiterhin im Vordergrund.

OP Training Orthopädie & Unfallchirurgie

Sie sind Arzt in Weiterbildung und wollen sich auf die nächste Operation oder die Facharztprüfung vorbereiten? Oder sind Sie bereits Facharzt und möchten Ihr Wissen zu einem bestimmten Verfahren auffrischen oder vertiefen? Wir haben ein Kurspaket aus 72 Kursen zu den häufigsten Operationstechniken, step-by-step und gegliedert nach anatomischen Regionen für Sie zusammengestellt. Das OP-Training Orthopädie & Unfallchirurgie eignet sich perfekt als Kompetenz-Training für Ärzte in Weiterbildung oder als CME-Refresher für das täglich benötigte Wissen in Praxis und Klinik für erfahrene Fachärzte.

Jetzt informieren

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei orthopädisch-unfallchirurgischen Komplikationen hilft.

Der Orthopäde OnlineFirst articles

14.02.2018 | Leitthema

Realignment surgery in adult spinal deformity

Prevalence and risk factors for proximal junctional kyphosis

Although surgical techniques pertaining to adult spinal deformity (ASD) have advanced over the last decade, proximal junctional kyphosis (PJK) is still a complication following surgery for ASD that continues to significantly challenge clinicians.

12.02.2018 | Originalien

Periazetabuläre Osteotomie – Welchen Einfluss hat das Alter auf patientenrelevante Ergebnisse?

Eine prospektive 5‑Jahres-Untersuchung

Auch wenn die behandlungsbedürftige Hüftdysplasie mit Einführung moderner Screeningverfahren deutlich seltener geworden ist [ 27 ], zeigen große epidemiologische Studien weiterhin ihre Bedeutung als wichtigen Risikofaktor für die Entstehung einer …

12.02.2018 | Leitthema

Blutungsmanagement in der komplexen rekonstruktiven Wirbelsäulenchirurgie bei ASD-Patienten

Gibt es effektive Maßnahmen, um Blutungen zu verringern?

Im präoperativen ambulanten Gespräch mit Patienten, die an ASD erkrankt sind, wird versucht, die Komplexität möglicher operativer Eingriffe zu vermitteln. Häufig sind bei den adulten Deformitäten mikrochirurgische oder kurzstreckige …

08.02.2018 | Leitthema

Was ist eigentlich eine adulte spinale Deformität?

Entwicklung, Klassifikation und Indikation zur operativen Therapie

In einer zunehmend älter werdenden Bevölkerung kommt es immer häufiger zu adulten spinalen Deformitäten (ASD). Diese Deformitäten haben in vielen Fällen erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität. Konservative Therapiekonzepte kommen bei …

06.02.2018 | Leitthema

Pseudarthrose und Konstruktversagen nach lumbaler Pedikelsubtraktionsosteotomie

Einflüsse von Biomechanik, Operationstechnik, Biologie und Vermeidungsstrategien

Multiple Faktoren können die Ausbildung einer Pseudarthrose und ein Konstruktversagen nach lumbaler Pedikelsubtraktionsosteotomie (PSO) begünstigen und in den meisten Fällen sind mehrere Faktoren gemeinsam ausschlaggebend. Diese Arbeit versucht …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Orthopäde ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Orthopädie und ihrer Nachbargebiete.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit – der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Orthopäde is an internationally recognized journal dealing with all aspects of orthopaedics and its neighboring areas. The journal serves both the scientific exchange and the continuing education of orthopaedists.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Orthopäde are reviewed. Original papers undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Indexed in Science Citation Index Expanded, Medline, EMBASE and Scopus.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

16.02.2018 | GOÄ | Nachrichten | Onlineartikel

PKV-Verband kommentiert ärztliche Analogabrechnungen

07.02.2018 | GOÄ | AUS DER PRAXIS VON HAUSARZT ZU HAUSARZT | Ausgabe 2/2018

GOÄ: Was tun, wenn der Patient nicht zahlt?

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise