Skip to main content
main-content

Infektiologie

Kasuistiken zum Thema

22.03.2021 | COVID-19 | Case Report Zur Zeit gratis

Sehnervenentzündung und Optikusatrophie nach SARS-CoV-2-Infektion

Eine 55-jährige Patientin stellt sich wegen eines Sehverlustes bei nachfolgend positivem RT-PCR-Test auf SARS-CoV-2 vor. Ein Fall, der verdeutlicht wie wichtig eine zeitnahe Diagnose von neuro-ophthalmologischen Manifestation bei COVID-19 ist, um dauerhafte Folgeschäden zu vermeiden. (englischsprachig)

Autoren:
Mónica Saray Rodríguez-Rodríguez, Rosa María Romero-Castro, Claudia Alvarado-de la Barrera, María Gabriela González-Cannata, Ana Karen García-Morales, Santiago Ávila-Ríos

18.03.2021 | Erkrankungen der Lippen und der Mundhöhle | Blickdiagnose | Ausgabe 5/2021

An Lippen und Zunge treten Knötchen auf

Bei einem 10-jährigen, ansonsten gesunden Jungen bestehen seit ca. vier Wochen symptomlose Hautveränderungen an den Lippen und der Zunge. Die Papeln sind grau-weißlich, teilweise konfluierend, weich, rundlich oder oval und flach mit einem Durchmesser von 1-4 mm. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

17.03.2021 | COVID-19 | Kasuistiken Open Access

SARS-CoV-2-positives Kind: Was tun bei unvermeidbarer inhalativer Narkoseeinleitung?

Für Anästhesieeinleitung und Atemwegssicherung wird auch bei Kindern in der aktuellen Pandemiesituation eine „rapid sequence induction“ empfohlen. Wie aber soll bei SARS-CoV-2-positiven Kindern vorgegangen werden, bei denen eine inhalative Narkoseeinleitung unvermeidbar ist? Der hier vorgestellte Fall zeigt eine potenzielle Verfahrensweise zur Reduktion des Infektionsrisikos für das Personal.

Autoren:
DESA, MHBA Dr. med. Nicolas Leister, Sirin Yücetepe, Christoph Ulrichs, Tobias Hannes, Uwe Trieschmann

14.03.2021 | COVID-19 | Brief Communication Zur Zeit gratis

Generalisierter Myoklonus als einziges Symptom einer SARS-CoV-2-Infektion

Bei bisher berichteten Fällen zum immunvermittelten Myoklonus durch SARS-Cov-2 gingen respiratorische oder andere Symptome voraus. Im englischsprachigen Video-Fallbericht tritt ein isolierter generalisierter Myoklonus ohne andere klinische Beschwerden auf.


Autoren:
Hicham El Otmani, Fettouma Moutaouakil, Mehdi Ouazzani, Khalid Mjahed

03.03.2021 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 4/2021 Zur Zeit gratis

Septischer Schock plus „pediatric inflammatory multisystem syndrome" beim Neunjährigen

9-Jahre alter Knabe mit SARS-CoV-2 assoziiertem hyperinflammatorischem Schocksyndrom

Ein Pandemie-Fallbericht: Ein Neunjähriger wird mit septischem Schock auf die Intensivstation aufgenommen. Hier bestätigt sich die zusätzliche Verdachtsdiagnose eines „pediatric inflammatory multisystem syndrome“ (PIMS). Im Verlauf zeigt sich deutlich, dass es beim PIMS – auch verzögert – zu einer mitunter bedrohlichen Verschlechterung der kardiorespiratorischen Situation kommen kann.

Autoren:
Dr. S. Samueli, T. Wagner, C. Scheibenpflug, O. Janata, A. Seeber, J. Astl, H. Kurz

02.03.2021 | Toxoplasma gondii | Bild und Fall

Abnorm kleines Auge bei einem Säugling

Ein 4 Monate altes Mädchen fällt bei der U4 durch einen abnorm kleinen linken Augapfel auf. Der Augenarzt diagnostiziert eine Netzhautablösung und vermutet eine angeborene Fehlbildung. Doch zur Mikrophthalmie kommen nicht nur weitere auffällige Befunde am Auge, sondern auch ein Hydrocephalus internus hinzu. Nach akuter Hirndruckentlastung führt die serologische Untersuchung zur Diagnose. 

Autoren:
Dr. J. Zaccaria, D. Lent, J. Peters

01.03.2021 | Bakterielle Infektionen in der Pädiatrie | Bild und Fall

Heftigste Bauchschmerzen und Fieber bei 14-Jähriger

Wegen seit 24 h bestehender heftiger Bauchschmerzen, Übelkeit und Fieber bis 39°C wird eine 14-Jährige stationär aufgenommen. Ihr Abdomen ist im rechtsseitigen Mittelbauch druckschmerzhaft und abwehrgespannt. Eine akute Appendizitis? In der Sonographie allerdings fällt nicht der Wurmfortsatz, sondern Strukturen im angrenzenden Mesenterium auf. 

Autoren:
Dr. R. Moser, R. Schrittwieser, K. Prein, G. Gorkiewicz, C. Koidl, R. Kerbl

20.02.2021 | COVID-19 | Letter to the Editors Zur Zeit gratis

Bellsche Lähmung nach COVID-19-Impfung

Ein 37-jähriger, gesunder Mann fühlt sich einige Tage nach der ersten Dosis des COVID-19-Impfstoffs BNT162b von Pfizer-BioNTech nicht wohl, leidet unter Kopfschmerzen und Fatigue. Fünf Tage nach der Impfung stellt er sich mit einseitiger fazialer Parese im Krankenhaus vor, in den nächsten Wochen verschlimmert sich die Parese (englischsprachig).

Autoren:
Giuseppe Colella, Massimiliano Orlandi, Nicola Cirillo

29.01.2021 | Pleuraempyem | Aktuelles Thema | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Pleuraempyem infolge einer COVID-19-Infektion: Das half dem Patienten

Ein 42-jähriger, sportlicher, gesunder Mann stellt sich mit seit 4 Wochen bestehendem Fieber, Husten und Dyspnoe vor. Die Computertomographie des Thorax zeigte einen komplizierten rechtsseitigen Pleuraerguss mit kollabierter Lunge. Infolge einer bestätigten COVID-19-Infektion entwickelt er ein komplexes Pleuraempyem.

Autoren:
MD Ioannis Karampinis, Marina Likos-Corbett, Silviu Buderi

14.12.2020 | COVID-19 | Bild und Fall | Sonderheft 3/2020 Zur Zeit gratis

Ihre Diagnose? Hämoptysen und akutes Nierenversagen bei COVID-19-Patienten

Ein 40-jähriger Patient stellt sich zu Beginn der Coronapandemie aufgrund von Dyspnoe, Fieber bis 40 °Celsius und Hämoptysen in der Notaufnahme vor. Sonographisch erscheinen beide Nieren vergrößert mit stark echogener Rinde, vereinbar mit einer akuten Nephritis. Im Röntgen-Thorax zeigen sich kompakte, nicht für COVID-19 typische pulmonale Infiltrate. Ihre Verdachtsdiagnose?

Autoren:
Dr. med. A. Junginger, M. Brucke, B. Reiser, O. Stahn, G. Braun

25.11.2020 | COVID-19 | Original Communication Open Access

Unerwartet häufig: Mononeuritis multiplex bei COVID-19-Patienten nach Beatmung

Diese englischsprachige Fallserie hebt eine wichtige neurologische Komplikation der COVID-19-Erkrankung hervor, die Ärzte des berichtenden Krankenhauses häufig bei Patienten mit schwerem Verlauf feststellten. Eine Differenzialdiagnose zu einer erworbenen Schwäche nach Intensivtherapie?

Autoren:
Edward Needham, Virginia Newcombe, Andrew Michell, Rachel Thornton, Andrew Grainger, Fahim Anwar, Elizabeth Warburton, David Menon, Monica Trivedi, Stephen Sawcer

23.11.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor Zur Zeit gratis

Erster Fall eines Susac-Syndroms nach COVID-19-Erkrankung

In der englischsprachigen Kasuistik wird der Fall einer 25-jährigen Frau beschrieben. Sie wurde wegen akuter Verwirrung, vorübergehender Lähmung des rechten Gesichts und plötzlicher Dysarthrie vorgestellt. Einen Monat vor der Aufnahme hatte sie COVID-19-Symptome gehabt, eine Infektion mit SARS-CoV-2 wurde im Nachhinein bestätigt.

Autoren:
Laura Venditti, Antoine Rousseau, Claire Ancelet, Thomas Papo, Christian Denier

23.11.2020 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Bild und Fall

Massive Tonsillenhypertrophie und eine infektiologische Spurensuche

Bei einem jugendlichen Notfallpatienten mit hohem Fieber, reduziertem Allgemeinzustand und zervikaler Lymphadenopathie verschlechtert sich die Lage trotz antibiotischer Therapie weiter: Hinzu kommen eine massive beidseitige Tonsillenhypertrophie mit Dyspnoe und Dysphagie bis hin zur Unmöglichkeit der Nahrungsaufnahme sowie ein diffuses Exanthem. Ihre Verdachtsdiagnose?

Autoren:
M. Klug, K. Wegener, S. Leiz, J. Peters

06.11.2020 | COVID-19 | Kasuistiken Zur Zeit gratis

Luftgebundene Intensivverlegung bei COVID-19-ARDS: Bauchlage möglich?

Eine Patientin mit COVID-19-ARDS soll per Intensivtransporthubschrauber verlegt werden. Im Krankenhaus wird die Patientin allerdings in Bauchlagerung vorgefunden. Nach Umlagerung auf den Rücken kommt es zu einer bedrohlichen Hypoxämie, sodass nur der Transport in Bauchlage bleibt. Worauf kommt es jetzt an?

Autoren:
DESA Dr. med. A. Schellhaaß, S. Pöselt, J. Schwietring, J. Horter, M. Münzberg

15.10.2020 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Fataler COVID-19-Verlauf trotz IL‑6‑Rezeptor-Blockade im Zytokinsturm

Perimyokarditis und Koagulopathie nach Tocilizumabgabe

Ein 59-jähriger Mann wird wegen einer COVID-19-assoziierten Pneumonie stationär mit Hydroxychloroquin und Azithromycin behandelt. Bei ARDS und Kreislaufschock sowie stark erhöhten Inflammationsmarkern sechs Tage nach Aufnahme wird ein Zytokinsturm vermutet und daher Tocilizumab verabreicht. Dennoch verstirbt der Patient wenig später im Multiorganversagen.

Autoren:
Dr. med. M. Bovet, D. Wadsack, F. Kosely, W. Zink, R. Zahn

12.10.2020 | COVID-19 | Brief Communication | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Neuromuskuläre Symptome bei Intensivpatienten mit COVID-19: Eine Fallserie

Im englischsprachigen Beitrag wird über bisher nur unzureichend verstandene neuromuskuläre Erkrankungen wie Critical-Illness-Myopathie und Amyotrophie bei schwer erkrankten, intensiv betreuten COVID-19-Patienten berichtet und deren Ursache diskutiert. Zu welchen Schlüssen kommen die Autoren?

Autoren:
Nicola Alessandro Nasuelli, Roberto Pettinaroli, Laura Godi, Claudio Savoini, Fabiola De Marchi, Letizia Mazzini, Federico Crimaldi, Aline Pagni, Cleta Patrizia Pompa, Davide Colombo

17.09.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor Zur Zeit gratis

Myelitis nach Genesung von COVID-19, doch keine akute Infektion

Eine 53-jährige Frau leidet nach einer überstandenen COVID-19-Erkrankung an Paraparese. Als Ursache stellt sich eine in Längsrichtung ausgedehnte transversale Myelitis heraus, doch von Zeichen einer akuten Infektion, die die Entzündung erklären könnte, keine Spur. (englischsprachige Kasuistik)

Autoren:
Seyed Mohammad Baghbanian, Farzaneh Namazi

16.08.2020 | COVID-19 | Case report | Ausgabe 1/2020 Open Access

Kolektomie einer Darmkrebspatientin mit COVID-19

Eine 69 Jahre alte chinesische Patientin wird mit Fieber, Bauchschmerzen, trockenem Husten sowie Brustenge aufgenommen. Ein PCR-Test kann aufgrund von fehlendem Testmaterial nicht durchgeführt werden, doch CT-Bilder weisen auf eine COVID-19-Erkrankung und auf einen Darmkrebs hin. Nach antiviraler Therapie wird schließlich eine Kolektomie durchgeführt. (englischsprachig)

Autoren:
Jinbo Gao, Ming Yang, Lian Liu, Shuang Guo, Yongfeng Li, Chao Cheng

11.08.2020 | COVID-19 | Brief Communication | Ausgabe 2/2020 Zur Zeit gratis

Drei COVID-19-Patienten nach Hirnblutung gestorben: Die schwierige Wahl der Antikoagulation

Die im englischen Beitrag beschriebenen Fälle von drei älteren COVID-19-Patienten mit ARDS und einem akuten Nierenversagen, zeigen auf, wie schwierig es ist, solche Patienten zu antikoagulieren. Alle drei Patienten verstarben letztendlich an einer Hirnblutung.

Autoren:
Bruno Gonçalves, Cassia Righy, Pedro Kurtz

10.08.2020 | COVID-19 | Research | Ausgabe 1/2020 Open Access

Stillen trotz COVID-19? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Zunächst wurde COVID-19-Patientinnen nicht zum Stillen ihrer Kinder geraten. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet: WHO und UNICEF empfehlen Stillen auch bei Infektion unter Einhaltung adäquater Maßnahmen. In diesem englischsprachigen Beitrag berichtet ein spanisches Ärzteteam von ihren Erfahrungen anhand einer Fallserie mit 22 Frauen.

Autoren:
Augusto Pereira, Sara Cruz-Melguizo, Maria Adrien, Lucia Fuentes, Eugenia Marin, Azul Forti, Tirso Perez-Medina

23.07.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor | Ausgabe 10/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Verheerende neurologische Manifestation bei kleinem Jungen

Ein Fünfjähriger wird mit Fieber, Husten und Bauchschmerzen eingeliefert. Der Test zeigt eine stattgehabte SARS-CoV-2-Infektion an. Trotz intensivmedizinscher Behandlung und ECMO-Therapie muss der Junge sieben Tage später als hirntot erklärt werden. Auf dem CT-Befund ist ein massiver Schlaganfall zu sehen (Kasuistik auf Englisch).

Autoren:
Shingo Kihira, Peter F. Morgenstern, Hillary Raynes, Thomas P. Naidich, Puneet Belani

13.07.2020 | COVID-19 | Short Communication | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

Riech- und Schmeckstörungen bei COVID-19: Eine Fallserie aus vier Ländern

Im englischsprachigen Beitrag werden zehn Fällen von bestätigten SARS-CoV-2-Infizierten mit Virus-assoziierten Geruchs- und Geschmacksstörungen beschrieben. Die Autoren bestätigen damit bereits vorangegangene Berichte und sehen vor allem den Geruchsverlust als hilfreiches Frühsymptom für die Diagnostik an.

Autoren:
Jair Vargas-Gandica, Daniel Winter, Rainer Schnippe, Andrea G. Rodriguez-Morales, Johana Mondragon, Juan Pablo Escalera-Antezana, María del Pilar Trelles-Thorne, D. Katterine Bonilla-Aldana, Alfonso J. Rodriguez-Morales, Alberto Paniz-Mondolfi

07.07.2020 | COVID-19 | Correspondence | Ausgabe 3/2020 Open Access

Neuropathologische Signaturen bei COVID-19: Zwei Kasuistiken

Anhand zweier Kasuistiken beschreiben die Autorinnen und Autoren der englischsprachigen Arbeit neuropathologische Befunde und diskutieren die vielseitigen Ursachen der vorzufindenden Schädigungen.

Autoren:
Zane Jaunmuktane, Ula Mahadeva, Anna Green, Vivek Sekhawat, Nicholas A. Barrett, Lucy Childs, Manu Shankar-Hari, Maria Thom, Hans Rolf Jäger, Sebastian Brandner

06.07.2020 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 5/2020 Open Access

Therapierte vs. nichttherapierte SARS-CoV-2-Infektion in der Histopathologie

Bei letalem Verlauf einer SARS-CoV-2-Infektion sind nach bisherigem Kenntnisstand mehrere Organe beteiligt. Dieser Artikel vergleicht histopathologische Befunde bei drei an einer SARS-CoV-2-Infektion verstorbenen Männern – zwei Männer wurden invasiv beatmet; ein Mann starb nach acht Tagen häuslicher Quarantäne ohne Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. Dr. R. Dettmeyer, G. Lasczkowski, A. Weber, T. Wolter, G. Kernbach-Wighton

25.06.2020 | Haut- und Weichteilinfektionen im Kindesalter | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 12/2020

Er trägt das Herz am falschen Fleck

Auf den ersten Blick erinnert die gelegentlich juckende Hautveränderung bei einem 14-jährigen Jungen an ein Herz. Dieses war zurückgeblieben, nachdem wasserklare Bläschen an der rechten Oberarmstreckseite aufgeplatzt und eingetrocknet waren. Nach vier Tagen zeigen sich randbetont gelbliche Krusten und Blasenreste auf scharf begrenztem erythematösem Grund. Ihre Diagnose?

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

21.06.2020 | COVID-19 | Case Report | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

Risiken der Antikoagulation bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Bei COVID-19 wird von manchen Experten eine Antikoagulation empfohlen, um das Risiko prothrombotischer Komplikationen zu minimieren. Anhand dreier Fallstudien von kritisch kranken COVID-19-Patienten, die intrakranielle Blutungen erleiden, werden mögliche Risiken der Antikoagulation diskutiert.

Autoren:
Muhammad Usman Ghani, Mukesh Kumar, Usman Ghani, Fnu Sonia, Syed Ali Abbas

15.06.2020 | COVID-19 | Case Report | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

10-Jähriger mit COVID-19, Myokarditis und Kawasaki-ähnlichen Symptomen

Ein 10-jähriger Junge wird mit prolongiertem Fieber, Hautausschlag und Konjunktivitis in die Notaufnahme eingeliefert. Der Verdacht auf ein Kawasaki-Syndrom steht im Raum. Dann wird der intensivpflichtige Patient positiv auf SARS-CoV-2 gestestet. Und der Ultraschall verrät, dass auch das Herz in Mitleidenschaft gezogen ist (englischsprachige Kasuistik).

Autoren:
Joanne S. Chiu, Manuella Lahoud-Rahme, David Schaffer, Ari Cohen, Margaret Samuels-Kalow

08.06.2020 | Helminthen | Case report | Ausgabe 1/2020 Open Access

Alles weist auf eine Echinokokkose – doch das war es nicht

Die 29-jährige Patientin aus China stellt sich mit Appetitverlust und Druckgefühl im Abdomen vor. Obwohl sie weniger isst als zuvor, hat sie in den letzten Wochen 3 Kilo zugenommen. Der Ultraschall lässt schnell einen Verdacht für die Ursache ihrer Beschwerden aufkeimen: eine riesige polyzystische Raumforderung – typisch für eine Echinokokkose. Oder doch nicht? Eine englischsprachige Kasuistik.

Autoren:
Albrecht Boehlig, Valentin Blank, Thomas Karlas, Henning Trawinski, Hans-Michael Hau, Andri Arnosson Lederer, Thomas Berg

08.06.2020 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Bislang keine Virusreaktivierung: Biologikatherapie nach COVID-19-Infektion

Keine Reaktivierung einer COVID-19-Infektion bei positivem Antikörperstatus SARS-CoV-2 unter Biologikatherapie

Berichtet wird über einen Fall mit rheumatoider Arthritis und unzureichender Kompensation unter einer Kombinationslangzeittherapie mit Methotrexat und Leflunomid. Nach durchgemachter COVID-19-Infektion erfolgte eine Neueinstellung auf einen TNF-alpha-Hemmer.

Autoren:
N. Steinchen, U. Müller-Ladner, Univ.-Prof. Dr. med. U. Lange

05.06.2020 | COVID-19 | Letter to the Editors | Ausgabe 10/2020 Zur Zeit gratis

Vier Neuro-Covid-19-Patienten und ein konsistenter Befund

Die Autoren der englischsprachigen Arbeit stellen vier Fälle von Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion vor, die eine subakute Encephalopathie aufweisen. Die vier Fälle zeigen ähnliche Muster, die jedoch auf keine eindeutige neuroradiologische Diagnose hinweisen. Ursachen dieser Veränderungen und praxisrelevante Schlüsse werden diskutiert.

Autoren:
Nicoletta Anzalone, Antonella Castellano, Roberta Scotti, Anna Mara Scandroglio, Massimo Filippi, Fabio Ciceri, Moreno Tresoldi, Andrea Falini

05.06.2020 | COVID-19 | Original Article | Ausgabe 8/2020 Zur Zeit gratis

Drei Neugeborene: So sieht COVID-19 im Lungenultraschall aus

Bei erwachsenen COVID-19-Patienten hat der Ultraschall der Lunge bereits einen guten diagnostischen Ruf erworben. Wie sieht das bei Neugeborenen aus? Ärzte aus Spanien haben die sonografischen Befunde von drei kleinen Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion verglichen (Beitrag auf Englisch).

Autoren:
R. Gregorio-Hernández, A. B. Escobar-Izquierdo, J. Cobas-Pazos, A. Martínez-Gimeno

03.06.2020 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 4/2021 Zur Zeit gratis

Säugling mit Sepsisverdacht und SARS-CoV-2-Infektion

Im März 2020 in Rosenheim: Ein junger Säugling wird akut septisch wirkend in der Kindernotfallambulanz vorgestellt. Das Labor weist auf einen Virusinfekt hin; aufgrund der klinischen Schwere wird sofort eine antibiotische Therapie begonnen. Dann gelingt der SARS-CoV-2-Nachweis in Rachen und Liquor. 

Autoren:
Katharina Färber, Paul Stäbler, Thekla Getzinger, Torsten Uhlig

02.06.2020 | COVID-19 | Original Communication | Ausgabe 10/2020 Zur Zeit gratis

MS-Patienten unter Teriflunomid-Therapie mit aktiver COVID-19-Infektion

Die Autoren der englischsprachigen Arbeit beschreiben fünf Fälle von MS-Patienten, die während einer aktiven COVID-19-Erkrankung ihre Teriflunomid-Therapie weiter geführt haben. Aus ihren Erfahrungen leiten die Autoren Implikationen für die Praxis ab. Zudem diskutieren sie, ob sich Teriflunomid als COVID-19-Medikament eigenen könnte.

Autoren:
Amir Hadi Maghzi, Maria K. Houtchens, Paolo Preziosa, Carolina Ionete, Biljana D. Beretich, James M. Stankiewicz, Shahamat Tauhid, Ann Cabot, Idanis Berriosmorales, Tamara H. W. Schwartz, Jacob A. Sloane, Mark S. Freedman, Massimo Filippi, Howard L. Weiner, Rohit Bakshi

29.05.2020 | COVID-19 | Case Report | Ausgabe 4/2020 Open Access

COVID-19 und Psoriasis-Therapie mit Biologika – zwei Fallberichte

Die aktuelle Coronavirus-Pandemie löst häufig Verunsicherung aus – so auch bei Psoriasis-Patienten unter Biologika-Therapie. Im folgenden englischsprachigen Beitrag wird von zwei Plaque-Psoriasis-Patienten berichtet, beide deutlich jünger als 60 Jahre, die eine COVID-19-Erkrankung gut überstanden haben.

Autoren:
Nicholas D. Brownstone, Quinn G. Thibodeaux, Vidhatha D. Reddy, Bridget A. Myers, Stephanie Y. Chan, Tina Bhutani, Wilson Liao

27.05.2020 | COVID-19 | Original Work | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

Krampfanfälle bei kritisch kranken COVID-19-Patienten

Im englischsprachigen Artikel werden Fälle von zwei kritisch kranken positiv auf SARS-CoV-2 getestete Patienten beschrieben, die Krampfanfällen – einer sogar einen Status epilepticus – entwickeln. Die Autoren stellen heraus, wie wichtig ein neurologisches Monitoring in diesem Zusammenhang sein kann.

Autoren:
Madihah Hepburn, Naresh Mullaguri, Pravin George, Stephen Hantus, Vineet Punia, Adarsh Bhimraj, Christopher R. Newey

27.05.2020 | COVID-19 | Case Report | Ausgabe 9/2020 Zur Zeit gratis

Erst ARDS, dann Darmperforation – ein COVID-19-Fallbericht

Ein 53-jähriger COVID-19-Patient hat ein ARDS überstanden und befindet sich klinisch klar auf dem Wege der Besserung, als mit Diarrhö und abdominellen Schmerzen neue Symptome hinzu kommen. Die Abklärung im CT zeigt eine Darmperforation. Der Patient wird um zum chirurgischen Notfall (Fallbericht auf Englisch).

Autoren:
Paola De Nardi, Danilo C. Parolini, Marco Ripa, Sara Racca, Riccardo Rosati

16.05.2020 | COVID-19 | Correspondence | Ausgabe 6/2020 Open Access

"Geheilter" COVID-19-Patient stellt sich einen Monat später wieder vor

Ein 48-Jähriger Patient mit einer schweren COVID-19-Erkrankung wurde im März 2020 stationär behandelt. Drei Abstriche, die Ende März und Mitte April abgenommen wurden, wiesen das Virus nicht mehr nach. Ende April entwickelte er plötzlich eine Lungenembolie. Der Test auf SARS-CoV-2 war positiv. Zur englischsprachigen Kasuistik.

Autoren:
Daniela Loconsole, Francesca Passerini, Vincenzo Ostilio Palmieri, Francesca Centrone, Anna Sallustio, Stefania Pugliese, Lucia Donatella Grimaldi, Piero Portincasa, Maria Chironna

15.05.2020 | COVID-19 | COVID-19 | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

Motorischer Anfall ein Symptom von SARS-CoV-2-Infektion?

Ein 54-jähriger Feuerwehrmann wird nach einem motorischen Anfall und Bewusstseinsverlust in die Notaufnahme gebracht. Die Anfälle waren plötzlich aufgetreten. In den letzten 10 Tagen hatte er eine Bindehautentzündung und leichtes Fieber, berichtet der Patient (englischsprachiger Fallbericht).

Autoren:
Antonio Fasano, Francesco Cavallieri, Elena Canali, Franco Valzania

11.05.2020 | COVID-19 | Ausgabe 1/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Plötzlicher Tod aufgrund einer Lungenembolie

Eine COVID-19-Infektion scheint auch ohne zugrunde liegenden Risikofaktor venöse Thromboembolien auszulösen. Darauf weist der Fall einer 41-jährigen asymptomatischen Diabetikerin hin, die während körperlicher Aktivität plötzlich tot umfiel und in der Notaufnahme – letzen Endes vergeblich – reanimiert wurde.

Autoren:
Veli Polat, Güngör İlayda Bostancı

08.05.2020 | COVID-19 | Case report | Ausgabe 1/2020 Open Access

Fallbericht: Baby mit COVID-19

Mit Fieber, trockenem Husten und laufender Nase wurde ein 14 Monate alter Junge vorstellig. Der Test auf SARS-CoV-2 war positiv, genauso wie bei der Mutter. Über den Verlauf der Erkrankung und welche Schlüsse sich daraus ziehen lassen, berichten die behandelnden Ärzte in der englischsprachigen Kasuistik.

Autoren:
Li-juan Mao, Jian Xu, Zhi-hao Xu, Xiao-ping Xia, Bin Li, Jian-guo He, Peng Zhao, Jian-wei Pan, Dan Zhang, Yue Su, Yue-hong Wang, Zhe-feng Yuan

27.04.2020 | Periphere Fazialisparese | Bild und Fall | Ausgabe 12/2020

Diagnose gesucht: Unilaterale Schleimhautbeläge unter Immunsuppression

Eine 54-jährige CLL-Patientin leidet seit sechs Tagen an starken Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, einem Fremdkörpergefühl und Würgereiz. Auffälligkeiten zeigen sich bei der Untersuchung lediglich auf der linken Seite von Gaumen, Rachenhinterwand und Pharynxseitenwand bis hinunter auf Glottisebene. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
K. Brückerhoff, M. C. Ketterer, R. Beck, PD Dr. B. G. Hofauer

21.04.2020 | Lungentransplantation | Kasuistiken | Ausgabe 7/2020 Open Access

Fataler Verlauf fünf Wochen nach Lungentransplantation

Fünf Wochen nach primär erfolgreicher Lungentransplantation entwickelt eine 58-jährige Patientin rasch progrediente neurologische Symptome mit rätselhaftem Vigilanzverlust. Gleich zwei Diagnosen werden gestellt; doch keine therapeutische Maßnahme zeigt Erfolg. Letztlich muss die Prognose als infaust eingestuft werden.

Autoren:
Dr. med. F. Bächle, Dr. med. J. Bansbach, Dr. med. I. Hettich, Dr. J. Lambeck, PD Dr. med. Ö. Senbaklavaci, PD Dr. med. J. Kalbhenn

17.04.2020 | COVID-19 | Clinical Report | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

Intubation und Beatmung bei COVID-19: Erfahrungsberichte aus der Anästhesiologie

Zur bestmöglichen intensivmedizinischen Behandlung bei COVID-19-Patienten sind weiterhin viele Fragen offen. Umso wichtiger sind Fallberichte. Hier stellen Anästhesisten aus China den Verlauf bei 20 intubationspflichtigen Schwerkranken detailliert dar. Welche Schlüsse die Kollegen aus ihren Erfahrungen ziehen, lesen Sie im englischsprachigen Original. 

Autoren:
Li Zhang, Jiyong Li, Mingxing Zhou, Zhijun Chen

08.04.2020 | Diagnostik in der Infektiologie | Kasuistiken | Ausgabe 5/2020

Schweres Krankheitsgefühl und Leberabszesse - Ihre Diagnose?

Eine 33-jährige bisher gesunde Patientin stellte sich mit hohem Fieber (39,9 °C), Schüttelfrost und starken, teils atemabhängigen Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen sowie epigastrisch vor. In den vergangenen 2 Wochen hatte sie etwa 2–3 kg an Körpergewicht verloren.

Autoren:
Dr. T. Bächle, J. Andree

06.04.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

Eine Risikoschwangerschaft mit Gestationsdiabetes und COVID-19: Bericht und Übersicht

Übersicht und Bericht des ersten deutschen Falls mit COVID-19 bei Gestationsdiabetes

Die SARS-CoV-2-Pandemie hat auch Schwangere mit Diabetes erreicht. Anhand eines Falls aus Freiburg zeigen wir, welche Herausforderungen für Internisten, Diabetologen und Geburtsmediziner bei COVID-19 bestehen und welche Empfehlungen die Fachgesellschaften aussprechen.

Autoren:
Dr.med. H. Kleinwechter, K. Laubner

18.03.2020 | Dermatologische Diagnostik | FORTBILDUNG . KASUISTIK | Ausgabe 5/2020

Patient mit therapierefraktärem Hand- und Fußekzem

Ein 50-jähriger, immunkompetenter Patient stellt sich zur stationären Aufnahme aufgrund eines ambulant therapierefraktären und progredienten Hand- und Fußekzems vor. Er gibt an, vor einem Jahr nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B ausgeprägte Hautveränderungen an den Händen entwickelt zu haben.

Autoren:
Sietske Poortinga, Dr. med. Cornelia Paul, Julia Kunz, Dr. med. Julia Altengarten, Dr. med. Thorsten Hornung, Univ.-Prof. Dr. med. Dr. ès sci. Prof. h.c. Thomas Bieber

16.03.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Kasuistiken

Sepsis beim Säugling: Auf Spurensuche unter Zeitdruck

Spannungspneumoperitoneum als Komplikation bei einem Säugling mit Magenperforation

Ein zwölf Wochen alter Säugling – wenige Stunden zuvor noch völlig gesund – wird mit einer Sepsis unklarer Genese und drohender Kreislaufinstabilität notfallmäßig aufgenommen. Das Kind bietet ein distendiertes, druckschmerzhaftes Abdomen mit Abwehrspannung. Im konventionellen Röntgen imponiert ein „football sign“.

Autoren:
Dr. K. Dreßen, Dr. D. Eismann, Prof. Dr. C. Lorenz

03.03.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Kasuistiken

Hirnabszess beim Kleinkind

Erkennung und interdisziplinäre Behandlung

Ein 18 Monate altes Mädchen wird bei Status epilepticus in die Kindernotaufnahme eingeliefert. Am gleichen Tag hat das Mädchen bereits einen spontan sistierenden Krampfanfall erlitten; zudem ist es seit zwei Tagen vermehrt müde. Es keimt der Verdacht auf einen Hirnabszess auf.

Autoren:
Dr. T. Weissgerber, Dr. A. Hufnagel-Schmude, Dr. P. Vöhringer, Prof. Dr. J. Kühr

03.02.2020 | Meningitis im Kindesalter | Kasuistiken

Kopfschmerz, Synkope, Nackensteife – und Blasen auf der Haut

Zwei Tage lang leidet eine 15-Jährige unter Kopfschmerzen, dann kollabiert sie. In der Klinik präsentiert sich die Patientin somnolent, mit deutlicher Nackensteifigkeit und vereinzelt verkrusteten Bullae an den Armen. Laut der Mutter treten diese seit dem 5. Lebensjahr rezidivierend auf – Ursache unklar. Wie passen die Befunde zusammen?

Autoren:
Dr. L. Henrichfreise, L. Haftel, D. Huzly, M. Endmann

21.01.2020 | Rheumatoide Arthritis in der Orthopädie | Kasuistiken | Ausgabe 3/2020

Neurologische Symptome bei einer Patientin mit rheumatoider Arthritis – Ihre Diagnose?

Eine 78-jährige Rheumatikerin stellte sich mit zunehmender Schwäche in den Beinen, Gangunsicherheit und Schüttelfrost vor. Zudem klagte sie über Übelkeit und bifrontalen Kopfschmerz. Das Rheuma war unter einem TNF-alpha-Inhibitor, Methotrexat und Prednisolon gut eingestellt.

Autoren:
M. Bach, S. Schob, C. Baerwald

16.01.2020 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 3/2020

Pemphigoid gestationis bei Eizellspende – ein Fallbericht

Ein Fallbericht

Eine 38-jährige, schwangere Patientin stellte sich notfallmäßig mit neu aufgetretenen, stark juckenden Hautveränderungen vor. In der Anamnese fanden sich weder Vorerkrankungen noch bekannte Allergien, sie sei immer „hautgesund“ gewesen. Sondermerkmal der Patientin ist jedoch die Schwangerschaft bei allogener Eizelltransplantation.

Autoren:
E. Oms, M. Tronnier

13.10.2019 | Neurologische Diagnostik | Der interessante Fall | Ausgabe 6/2019

Unklare neurologische Diagnose: Die Ursache liegt im Darm

Liquornegative multiple Sklerose?

Ein damals 55-jähriger männlicher Patient wird aufgrund einer hochaktiven, schubförmigen, örtlich und zeitlich disseminierte Erkrankung mehrmals stationär aufgenommen. Zuerst wird ein Schlaganfall diagnostiziert, als nächstes wird an eine liquornegative multiple Sklerose gedacht. Was vermuten Sie?

Autoren:
Dr. E. Bonmann, Prof. V. Limmroth

27.09.2019 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 2/2020

Erythematöse Papeln und Pusteln bei einem Lungentransplantierten – Ihre Diagnose?

Eine mögliche Therapieoption bei einer besonderen Patientengruppe

Seit einigen Monaten beobachtet ein 66-Jähriger Hautveränderungen, die sich vom Gesicht auf den Hals bis hin zum rechten Oberarm kraniokaudal ausbreiten. Vor drei Jahren erfolgte eine Transplantation des rechten Lungenflügels mit nachfolgender Immunsuppression. Wie hängt beides zusammen?

Autoren:
Claudia Ansorge, Kristin Technau-Hafsi

23.09.2019 | Diagnostik in der Infektiologie | Kasuistiken | Ausgabe 12/2019

Periodisches Fieber und Panzytopenie bei einem jungen Patienten - Ihre Diagnose?

Ein schwer kranker 35-jähriger wurde notfallmäßig mit Panzytopenie vorgestellt. Seit 5 Tagen hatte er Halsschmerzen, periodisches Fieber bis 40 °C sowie Zephalgien und Myalgien. Zur Reiseanamnese gab er an, dass er letztes Jahr in Italien und vor Jahren einmalig in Spanien gewesen ist.

Autoren:
M. Schmutz, T. Schaller, B. Kubuschok, C. Fleischmann, K. Hirschbühl, S. Dintner, T. Häckel, B. Märkl, M. Trepel, R. Claus

26.08.2019 | Diagnostik in der Infektiologie | Kasuistiken | Ausgabe 10/2019

Brustschmerzen und Fieber bei Patientin unter Immunsuppression

Eine 46-Jährige, die vor 10 Jahren eine Mammaaugmentationsplastik erhielt und bei der seit 3 Jahren ein systemischen Lupus erythematodes bekannt ist, stellt sich mit Schmerzen im Bereich der linken Mamma vor. Sie berichtet über Fieber bis knapp 39 °C und Schüttelfrost. Ein Infekt, aber welcher?

Autoren:
Dr. A. E. Martinez, S. K. Gass, S. Meylan, F. Franzeck, S. Tschudin-Sutter, M. Tremp, D. J. Schaefer, M. Barandun, V. Bättig

25.07.2019 | Stimmstörungen | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 8/2019

Dieser subglottische, maulbeerartige Auswuchs wird durch Viren verursacht

Folge 43

Ein 3-Jähriger fällt durch seine raue und behauchte Stimme auf. Neben Heiserkeit bestehen seit ein paar Tagen kurzzeitige Episoden mit leichter Dyspnoe und einem leisen ziehenden Atemgeräusch. Erfahren Sie mehr zu Diagnose, Differenzialdiagnosen und Therapie dieser Raumforderung. 

Autoren:
A. Schulze, M. Neudert

08.06.2019 | Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN | Sonderheft 2/2019

Blick in den Mund offenbart HIV-Infektion

Ein 38-jähriger Mann klagte über eine Gewichtsabnahme von 8 kg, allgemeine Schwäche und nächtliches Schwitzen. Bei der Untersuchung fielen pathologische Vitalparameter auf. Der Blick in den Mund zeigte mehrere bläuliche Knoten in der Schleimhaut am Oberkiefer und eine Auftreibung des harten Gaumens.

Autor:
Prof. Dr. med. Johannes R. Bogner

29.04.2019 | Bakterielle Infektionen in der Pädiatrie | Bild und Fall | Ausgabe 7/2019

Verwirrende Befunde: Woher kam der entzündete Lymphknoten am Hals?

Bei einem 3,5 Jahre alten Jungen mit einer Lymphadenitis colli wollten die Befunde nicht zusammen passen: Einerseits waren sowohl der Interferon-Gamma-Test als auch der Tuberkulin-Hauttest positiv – anderseits wiesen die Anamnese und der klinische Befund in eine andere Richtung.

Autoren:
Dr. med. P. Lampel, F. Brinkmann, K. Blümchen

08.03.2019 | Sepsis | Kasuistiken | Ausgabe 4/2020

22-Jährige mit Kopfschmerzen, Schwäche und septischem Schock

Eine junge Frau – seit Jahren unter 2-wöchentlicher Therapie mit Eculizumab – stellt sich mit seit Stunden bestehenden Kopf- und Gliederschmerzen, Schwäche und Erbrechen vor. Im Verlauf entwickelt sich ein septischer Schock. Wie lautet die Diagnose – trotz fehlender Liquorpathologie und erfolgter Immunisierung?

Autoren:
Dr. Madlen Jentzsch, PD Dr. Sebastian Schwind, Dr. Vladan Vucinic, Sebastian Wendt, PD Dr. habil Catalina-Suzana Stingu, Prof. Dr. Dr. Dietger Niederwieser, Dr. Lorenz Weidhase

11.02.2019 | Gynäkologische Notfälle | Kasuistiken | Ausgabe 3/2020

Septischer Schock mit Nierenversagen bei 38-jähriger Patientin

Ein infiziertes Intrauterinpessar ist ein zwar seltenes, aber lebensbedrohliches Ereignis, wie der Fall einer 38-jährigen Notfallpatientin zeigt. Bei rapider Verschlechterung des Allgemeinzustands lautete die Diagnose: "Septischer Schock mit akutem Nierenversagen AKIN III bei infiziertem IUP mit begleitender Rhabdomyolyse". Entsprechend rasch musste therapiert werden.

Autoren:
Dr. S. Fitzner, A. Gäfgen, A. Franke, R. Brunkhorst

31.01.2019 | Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern | Bild und Fall | Ausgabe 2/2019

Schlaganfall mal 3 bei einem 9‑Jährigen

Erst wird dem Jungen minutenlang „das linke Bein schwer“, dann treten Lähmungserscheinungen auf und in der Klinik folgen schließlich eine komplette linksseitige Hemiparese sowie eine Dysarthrie. Die cMRT zeigt einen akut ischämischen Infarkt – und es werden noch zwei weitere folgen. 

Autoren:
Dr. S. Frenz, M. Bonfert, K. Reiter, J. Hübner, I. Borggräfe, M. Olivieri, L. Gerstl

25.01.2019 | Dermatologische Diagnostik | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 2/2019

Schmerzhafte Schwellung der Leiste nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr

Ein 29-Jähriger stellt sich mit einer seit 2 Monaten bestehenden, langsam größenprogredienten Schwellung im Bereich der rechten Leiste vor. Urethraler oder analer Ausfluss bestehen nicht. In der Sexualanamnese wird regelmäßiger ungeschützter Geschlechtsverkehr mit gleichgeschlechtlichen Sexualpartnern angegeben. Ihre Diagnose?

Autoren:
Ana Paula Freitag, Antonino Cusenza, Bijan Koushk-Jalali, Christian Tigges, Frank Oellig, Alexander Kreuter

17.12.2018 | Dyspnoe | aufgefallen | Ausgabe 8/2018

Was hat ein Harnwegsinfekt mit Dyspnoe zu tun?

Das Antibiotikum Nitrofurantoin wird zur Therapie von Patienten mit unkompliziertem Harnwegsinfekt eingesetzt. Ein 75-jähriger Mann mit persistierender Infektion nahm es einen Monat ein und entwickelte eine Belastungsdyspnoe, weshalb er beim Pneumologen vorstellig wurde.

Autoren:
Ahmad Alkhatib, Dr. med. Daniel Gödde, Dr. med. Ulrich Mairose, Prof. Dr. Kurt Rasche, Dr. med. Urte Sommerwerck

24.10.2018 | Oropharynx-, Lippen-, Mundhöhlenkarzinome | Kasuistiken | Ausgabe 2/2019

HPV-positives Oropharynxkarzinom – eine Gefahr für den Partner?

Bei einer 58-jährigen Patientin wird ein HPV-positives Plattenepithelkarzinom des Oropharynx erfolgreich therapiert. Knapp drei Jahre später stellt sich ihr inzwischen 70 Jahre alter Ehemann mit einem Druckgefühl des Halses rechts vor...

Autoren:
J. M. Vahl, T. K. Hoffmann

13.08.2018 | Erythema nodosum | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 14/2018

Was blüht an diesen Oberschenkeln?

Eine 39-Jährige hatte wegen einer schweren Bronchitis die Notaufnahme aufgesucht. Sie wurde ambulant mit Roxithromycin 300 mg/d behandelt, worunter sich der Atemwegsinfekt besserte. Ein paar Tage später hat sie mehrere blaurote Knötchen an den proximalen Oberschenkeln. Worum handelt es sich?

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka

10.07.2018 | Gynäkologische Urologie | Gynäkologie aktuell | Ausgabe 8/2018

Osteomyelitis nach Sakrokolpopexie: So gehen Sie vor

Ursache für Gangunsicherheit und Rückenschmerzen

Osteomyelitiden nach Sakrokolpopexien stellen eine seltene Komplikation dar, die für die Betroffenen meist umfangreiche Therapien nach sich ziehen: Nachoperationen mit oft persistierenden Beschwerden, Schmerzen oder gar Invalidität können Folgen sein. Wir diskutieren diese Komplikation anhand eines eigenen Falles und geben einen Überblick zur Literatur.

Autoren:
Dr. med. Gesine Meili, Jürg Schneider, Marianne Sigg, Corina Christmann

21.05.2018 | Bakteriologie | eaufgefallen | Ausgabe 3/2018

Erst NSCLC, dann Brustwandtumor – doch es war kein Rezidiv!

Bei einem Patienten wurde fünf Monate nach Op. und adjuvanter Chemo eines NSCLC eine Raumforderung der Thoraxwand mit ossärer Destruktion der Rippen und pulmonalen Rundherden festgestellt. Ein Tumorrezidiv? Weit gefehlt, wie die histologische Sicherung zeigen sollte.

Autoren:
Dr. med. Jutta Kappes, Prof. Dr. med. Claus Peter Heußel, Prof. Dr. med. Felix J. F. Herth, Dr. med. Daniela Gompelmann

16.05.2018 | Augenbeteiligung bei Allgemeinkrankheiten | Kasuistiken | Ausgabe 2/2019

Wenn Syphilis zuerst ins Auge geht – Eine Fallserie

Fünf Patienten, vier Männer und eine Frau, im Alter zwischen 24 und 66 Jahren, alle mit Sehverschlechterung, keiner mit systemischen oder dermatologischen Krankheitserscheinungen: Diese Fallserie beschreibt fünf Fälle einer Erstdiagnose "Syphilis" beim Augenarzt.

Autoren:
Dr. med. univ. D. Grassl, V. Brandi Falcone, K. Gorte, G. Sauder

31.01.2018 | Behandlung von benignen Raumforderungen der Lunge | Bild und Fall | Ausgabe 7/2018

Hämoptyse mit seltener Ursache

Ein 20-jähriger Patient stellte sich notfallmäßig mit Hämoptysen, Nausea und unspezifischem linksthorakalem Druck- und allgemeinem Krankheitsgefühl vor. Dyspnoe, Fieber, Nachtschweiß oder eine Leistungsminderung wurden verneint. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
S. Taha-Mehlitz, E.-M. Heising, Dr. A. Benz, Dr. N. Buetti, Dr. A. Leiser

20.10.2017 | Nierentransplantation | Bild und Fall | Ausgabe 1/2018

Kreatininanstieg in der Frühphase nach Nierentransplantation

Es muss nicht immer Abstoßung sein …

Eine 55-jährige Patientin stellte sich 20 Tage nach allogener Nierentransplantation auf Einweisung des betreuenden Nephrologen bei steigenden Kreatininwerten in einem transplantationsmedizinischen Zentrum vor. Handelt es sich um eine Transplantat-Abstoßung oder etwas Anderes?

Autoren:
PD Dr. M. A. Kluger, F. Person, Prof. Dr. U. Wenzel, PD Dr. O. M. Steinmetz

30.06.2017 | Infektionen in der Orthopädie und Unfallchirurgie | Quiz | Ausgabe 9/2017

Schmerzen an Sprunggelenk und Vorfuß

Nicht immer traumatische Ursachen

Ein 22-jähriger Patient aus Togo stellt sich mit seit vier Wochen persistierenden Schmerzen im rechten Sprunggelenk und rechten Vorfuß vor. Projektionsradiographisch zeigte sich ossär kein offensichtliches Zeichen für eine Fraktur. Das CT zeigt multiple, zentral hyperdense Läsionen der Plantarmuskulatur sowie der Flexorenloge. Ihre Diagnose?

Autoren:
T. M. Schneider, T. Pausch, F. Andre, M.-A. Weber, S. D. Sprengel

14.06.2017 | Helminthen | Bild und Fall | Ausgabe 4/2017

Was wanderte da in die Lunge?

26-jähriger Mann mit Husten und solitärer zystischer Raumforderung

Ein 26-jähriger Libanese stellt sich mit anhaltendem Husten und blutigem Auswurf vor. Im Rö-Thorax und im CT ist eine scharf begrenzte Raumforderung in der Lunge links zu sehen. Zur Diagnosestellung und Beseitigung der endobronchialen Blutung, erfolgt eine videoassistierte Thorakoskopie mit Resektion der zystischen Raumforderung. Das Video und die Diagnose zum Fall gibt es in folgendem Beitrag.

Autoren:
PD Dr. M. Schweigert, A. B. Almeida, M. Mörz, S. Wollschläger

30.03.2017 | Warzen | Dermatoskopie – Quiz des Monats | Ausgabe 8/2017

Singuläres hautfarbenes Knötchen am Rumpf eines 18 Monate alten Mädchens

Ein 18 Monate altes und ansonsten gesundes Mädchen wird aufgrund einer neu entstandenen Hautveränderung im Bereich der linken Flanke in der Ambulanz vorgestellt. Dort sei vor ungefähr 3 Wochen ein hautfarbenes Knötchen auf zuvor gesunder Haut entstanden. 

Autoren:
C. Fink, PD Dr. H. A. Haenssle

13.02.2017 | Recht für Ärzte | Medizinrecht | Ausgabe 4/2017

Vor Gericht: Kleinhirnenzephalitis als Folge einer HPV-Impfung?

Das Sozialgericht Landshut hatte darüber zu entscheiden, ob eine bei der Klägerin diagnostizierte Kleinhirnenzephalitis als Folge einer verabreichten Impfung gegen humane Papillomaviren anzuerkennen und nach den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes zu entschädigen sei. Das Urteil und das Fazit für die Praxis.

Autor:
Thomas Fauth

03.12.2016 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | Imaging in Intensive Care Medicine | Ausgabe 4/2017

Kirchturmzeichen und verengte Luftröhre bei Influenzapatient

Ein 61-jähriger Mann stellte sich mit Fieber, Husten und akuter Dyspnoe vor. Im Halsbereich war ein Stridor zu hören und die Atmung schien beeinträchtigt. Die Leukozytenzahl war mit 13.800/µL erhöht und ein Antigentest für Influenza A war positiv. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Yohei Komaru, Ryota Inokuchi

16.08.2016 | Akutes Abdomen | Bild und Fall | Ausgabe 5/2016

Diffuse Bauchschmerzen, Diarrhö und Gewichtsverlust bei einem 23-jährigen Flüchtling aus Afghanistan

Ein 23-jähriger Flüchtling aus Afghanistan stellt sich in einer Notfallambulanz mit seit Monaten anhaltenden diffusen Bauchschmerzen, Diarrhö und Gewichtsverlust vor. Die Bauchdecke ist deutlich gespannt mit seitlicher Klopfschalldämpfung bei offensichtlichem Aszites. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. H. H. Nietsch, C. Mentz-Hofmann, A. Hölsken, G. Schinköthe

13.07.2016 | Akute myeloische Leukämie | Kasuistiken | Ausgabe 11/2016

Leberraumforderungen bei AML-Patientin – was steckt dahinter?

Erst unklare Oberbauchschmerzen bei einer „missed abortion“ in der siebten Schwangerschaftswoche, dann die Diagnose „akute myeloische Leukämie“ (AML). Der Fall einer 19-Jährigen ist damit jedoch nicht erzählt. Während der Konsolidierungstherapie finden sich neu aufgetretene Leberraumforderungen.

Autoren:
Dr. med. B. Braun, A. P. Karl, C. Dierkes, M. Schenk, J. Braess

11.05.2016 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 8/2016

Flüchtling mit Unterbauchschmerz, peranalem Blutabgang & erhöhten Leberwerten

Ein 33-jähriger Flüchtling aus Nigeria wird wegen Bauchschmerzen, peranalen Blutabgängen und einer ungeklärten Transaminasenerhöhung stationär aufgenommen. Lebersuchtests, Lebersono und Koloskopie führen nicht weiter, die Leberpunktion schon. Um einen Tumor handelt es sich nicht, aber um was dann?

Autoren:
Dr. med. univ. N. Argirovic, M. Caselitz, W. Mohren, F. Cruz Cordero, J. Huber, S. Wagner

27.04.2016 | Zystitis und Urethritis | Kasuistiken | Ausgabe 5/2016

Emphysematöse Zystitis

Die emphysematöse Zystitis ist ein seltenes Krankheitsbild mit einer hohen Mortalität. In dem vorliegenden Fall wird der Zufallsbefund einer emphysematösen Zystitis bei einer 79-jährigen Patientin mit entgleistem Diabetes mellitus präsentiert.

Autoren:
Dr. T. Hüsch, V. Rheinboldt, A. Thalhammer, T. Müller, A. Haferkamp

14.04.2016 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 7/2016

CMV-assoziiertes Ulcus ventriculi bei einem immunkompetenten Patienten

Wir berichten von einem 45-jährigen immunkompetenten Patienten, der sich mit akuten Oberbauchschmerzen und Erbrechen vorstellte. In der Abklärung zeigte sich eine frische Zytomegalievirus(CMV)-Infektion als (Mit-)Ursache eines floriden Ulcus ventriculi.

Autoren:
Dr. U. Kastenbauer, H. Ließ, M. Kremer

29.02.2016 | Kopf- und Gesichtsschmerz | Kurzbeiträge | Ausgabe 6/2016

Nucleus tractus spinalis nervi trigemini

Beteiligung bei trigeminalem Zoster

Ein immunkompetenter 65-Jährigen mit einem Zoster im Versorgungsbereich aller 3 Trigeminusäste links wird ambulant topisch behandelt. Drei Wochen später klagt er über einen anhaltend drückenden Dauerschmerz und rezidivierend, blitzartig einschießende Schmerzen im Innervationsgebiet des N. trigeminus.

Autoren:
Prof. Dr. P. P. Urban, J. Höltje

05.02.2016 | Borreliose | Kasuistiken | Ausgabe 6/2016

Scapula alata nach Borreliose-Infektion

Wir beschreiben den Fall eines jungen Patienten mit einseitiger Scapula alata bei Neuroborreliose. Diese Erkrankung kann für den Patienten im Alltag eine große Einschränkung bedeuten, für die, nach konservativer Therapie, letztlich die dynamische …

Autoren:
V. Rausch, Dr. M. Königshausen, PD Dr. J. Gessmann, Prof. Dr. T. A. Schildhauer, PD Dr. D. Seybold

01.02.2016 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | Bild und Fall | Ausgabe 1/2016

Klebsiella pneumoniae und (k)eine Pneumonie?

Husten, 39°C Fieber, zunehmende Dyspnoe, Rö-Thorax mit pulmonalen Infiltraten & Klebsiella pneumoniae in der Blutkultur: Bei diesem 46-jährigen Patienten mit ost-chinesischer Abstammung hat einfach alles auf Pneumonie hingedeutet. Wirklich alles?

Autoren:
Dr. T. Lingscheid, J.M. Doehn, W. Wermke, J.-W. Oestmann, N. Suttorp, M. Witzenrath

01.01.2016 | Infektionskrankheiten der Haut | Wie lautet Ihre Diagnose | Ausgabe 1/2016

Enanthem und schmerzende Ulzeration der Zunge bei einer jungen Frau

Seit 3 Monaten leidet die 27-jährige Patientin unter schmerzhaften Hautveränderungen der seitlichen Zunge. Weiterhin habe sie an den Handflächen und Fußsohlen fleckige, symptomlose Hautveränderungen bemerkt. Zudem sei sie häufig müde. Was steckt dahinter?

Autoren:
Dr. med. V. Kroehl, M. Kogut, A.H. Enk, H.A. Haenssle

24.11.2015 | Sepsis | Kasuistiken | Ausgabe 1/2017

Plasmaaustausch im therapierefraktären septischen Schock

Vorstellung einer Add-on-Therapiestrategie

Ein 46-jähriger Patienten stellt sich wegen Unwohlseins mit Fieber und Schüttelfrost in der Notaufnahme vor. Er entwickelt einen septischen Schocks, bei der die Plasmapherese zu einer prompten klinischen Besserung führte.

Autoren:
PD Dr. S. David, Prof. Dr. M.M. Hoeper, Prof. Dr. J.T. Kielstein

03.11.2015 | Katarakt | Kasuistiken | Ausgabe 7/2016

Low-grade-Endophthalmitis verursacht durch P. acnes

Eine Kasuistik

Die Low-grade-Endophthalmitis zeigt häufig einen chronischen Verlauf und imitiert die Symptomatologie einer autoimmunen Uveitis. Daher wird oftmals erfolglos mit Kortikosteroiden behandelt. Wir berichten über eine Patientin, die nach einer Kataraktoperation eine Low-grade-Endophthalmitis durch Propionibacterium acnes entwickelte.

Autoren:
S. Fili, T. Schilde, K. Kontopoulou, S. Hayvazov, M. Kohlhaas

01.08.2014 | Nephrologische Notfälle | Bild und Fall | Ausgabe 5/2014

Stoffwechselentgleisung, Hautausschlag & akutes Nierenversagen

Eine 71-jährige Diabetikerin wird wg. symptomatischer Hypoglykämie und AZ-Verschlechterung eingewiesen. Sie hat seit Tagen nichts gegessen. Es besteht ein stark juckender Hautausschlag. Ein akutes Nierenversagen wird diagnostiziert. Die Ursache liegt auf der Hand, aber hätten Sie daran gedacht?

Autoren:
Dr. K. Herfurth, M. Busch, C. Schinköthe, P. Keller, R. Pfeifer, H.J. Gröne, G. Wolf

01.05.2014 | Acne inversa | Bild und Fall | Ausgabe 5/2014

Akne inversa in der Schwangerschaft

Eine 38-Jährige stellt sich in der 34+4 SSW mit einer ausgedehnten Rötung und Schwellung im Vulvabereich vor. Die kraniokaudale Ausdehnung reichte von gluteal bis hin zum Mons pubis. Die Patientin berichtet, öfter kleine Abszesse in dieser Region zu haben. Ist die Nassrasur im Intimbereich der Grund?

Autoren:
M.J. Reuter, Dr. S. Frohn, D.M. Forner

01.02.2010 | Husten | Kommentare | Ausgabe 1/2010

Lange Arbeitsunfähigkeit durch Keuchhustenerkrankung

Keuchhusten äußert sich bei Erwachsenen meist anders als bei Kindern und wird deshalb häufig mit anderen Atemwegserkrankungen verwechselt. So auch im Fall einer 57-jährigen Angestellten, bei der die Diagnose erst nach mehr als einem Monat gestellt wurde.

Autor:
Dr. C.-M. Grimm

01.06.2009 | Dermatologische Diagnostik | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 6/2009

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm mit akuter Lymphangitis

Diagnosequiz

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär.

Autoren:
Dr. M.A. Radtke, H.-J. Günzl, U. Siemann-Harms, M. Augustin, E.A. Coors
Bildnachweise