Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Der Internist

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Schwerpunkt 12/2020

Was ist gesichert in der Therapie?

Das Spektrum der Beiträge in Ausgabe 12/2020 von Der Internist ist weit gespannt und reicht von chronisch-venösen Erkrankungen über die Mukoviszidose bis zur Therapie der Sepsis. Alle drei Gebiete sind klinisch wichtig und eine therapeutische Herausforderung. Insbesondere bei der Sepsis und der chronisch-venösen Insuffizienz gibt es eine rege Diskussion über die besten Behandlungsverfahren. Wir wollen mit diesen Beiträgen den Stand der Diskussion nahebringen und kritisch die zurzeit vorhandenen therapeutischen Ansätze vorstellen.

Schwerpunkt 11/2020

Kardioonkologie – Schnittstelle zwischen den Disziplinen

Die Kardioonkologie ist eine junge Disziplin. Sie kann einerseits vom Standpunkt kardiotoxischer Therapien betrachtet werden. Andererseits werden auch Patient*innen mit bekannter Herzinsuffizienz betrachtet, die im Verlauf ihrer Herzerkrankung zusätzlich eine Tumordiagnose erhalten. Ausgabe 11/2020 von Der Internist widmet sich der Vielfalt der kardioonkologischen Probleme.

Schwerpunkt 10/2020

Sepsis

Mit den Beiträgen in Ausgabe 10/2020 von Der Internist soll eine Zwischenbilanz zu einigen Aspekten der Sepsis gezogen werden, wobei der Schwerpunkt auf Entwicklungen in der Therapie liegt. Lesen Sie mehr zu:

Kreislauftherapie bei Sepsis – wann, wie und wie viel?

Antiinfektive Therapie

Extrakorporale Blutreinigungsverfahren in der Sepsis – Update

Weitere Schwerpunktthemen

Brücken über die Sektorengrenze

Ausgabe 09/2020 von Der Internist beleuchtet die Grenze, die in unserem Gesundheitswesen die ambulante von der stationären Versorgung trennt. Ziel ist es, eine Art Sachstandsbericht zu geben von den Instrumenten, die derzeit vom ordnungspolitischen Rahmengeber bereitgestellt werden, um die Sektorengrenze zu überbrücken. Die Bestandsaufnahme soll die Möglichkeit eröffnen, Ideen zu entwickeln, in welche Richtung es weitergehen könnte, welche Initiativen tragfähig sind und als hilfreich empfunden werden.

COVID-19

COVID-19 ist völlig neu – als Krankheit wie als Herausforderung für die Medizin, die Gesellschaft und Politik. Wir müssen alles darüber und darum lernen, was nur möglich ist. Lesen Sie in Ausgabe 08/2020 von Der Internist mehr zu den folgenden Themen: Der Ausbruch in China, Epidemiologie von SARS-CoV-2-Infektion und COVID-19, Die Virologie von SARS-CoV-2, COVID-19-Pneumonie, Therapie schwerer COVID-19-Verläufe.

Nichtzelluläre Immuntherapie in der Onkologie

Ausgabe 07/2020 von Der Internist widmet sich dem Gebiet der Immuntherapie in der Onkologie. Die zusammenfassende Darstellung der neuen, unterschiedlichen Ansätze der Immuntherapie von Krebserkrankungen soll dazu beitragen, dass internistisch tätige Kolleg*innen die Wirkungen und Nebenwirkungen dieser neuen Behandlungsformen besser verstehen und einschätzen können.

Ausgewählte Übersichten und Kasuistiken

23.12.2020 | Rückenschmerz | Schwerpunkt: Hausärztliche Medizin – Teil II | Ausgabe 1/2021

Rückenschmerzen in der Hausarztpraxis

Der spezifische Rückenschmerz

In ca. 20 % der Fälle haben Rückenschmerzen spezifische Ursachen, die es frühzeitig zu erkennen und zu therapieren gilt. Anhand der ausführlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung unter Berücksichtigung der „red flags“ sollten Patient*innen mit einem spezifischen Rückenschmerz rasch herausgefiltert werden.

21.12.2020 | Akutes Nierenversagen | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 1/2021

Kontrastmittelinduzierte akute Nierenschädigung – Konsensuspapier der Arbeitsgemeinschaft „Herz – Niere“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie e. V.

Dieses Konsensuspapier ist eine Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft „Herz – Niere“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie e. V. zum Thema …

17.12.2020 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Schwerpunkt: Hausärztliche Medizin – Teil II | Ausgabe 1/2021

Leitsyndrom Oberbauchschmerz – ein häufiges und facettenreiches Symptom in der Praxis

Obere gastrointestinale Beschwerden sind einer der häufigsten Gründe für die Vorstellung in einer internistisch-hausärztlichen Praxis und stellen den Mediziner häufig vor Herausforderungen in der Diagnosefindung. Diese Übersicht hilft Ihnen, die korrekte Diagnose zu finden.

Der Internist OnlineFirst articles

21.01.2021 | Pneumonie | Facharzt-Training

80/m mit Dyspnoe und zunehmender Verwirrtheit

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 18

21.01.2021 | Diabetes mellitus | Facharzt-Training

50/m mit Erstmanifestation eines Diabetes mellitus

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 7

19.01.2021 | Facharzt-Training

83/w mit Mangelernährung unklarer Genese

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 9

18.01.2021 | Nierenarterienstenose | Schwerpunkt: Hypertonie

Behandlung der Nierenarterienstenose im Jahr 2021

Eine hämodynamisch wirksame arteriosklerotisch bedingte Nierenarterienstenose mit einer Lumeneinengung von mindestens 60–70 % kann zu unterschiedlichen Erkrankungen führen: bei unilateraler Stenose zu einer renovaskulären Hypertonie, bei …

14.01.2021 | Hepatitiden | CME

Virushepatitis A–E

Die Hepatitisviren A–E führen als Verursacher akuter und chronischer Leberentzündungen weltweit zu erheblicher Morbidität und Mortalität. Hierbei unterscheiden sie sich relevant in biologischen, klinischen und therapeutischen Aspekten. So kann im …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Internist ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Inneren Medizin. Die Zeitschrift richtet sich an niedergelassene und in der Klinik tätige Internisten sowie an internistisch besonders interessierte Praktiker und Allgemeinmediziner. Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Internist is an internationally respected journal dealing with all aspects of internal medicine. The journal serves both the scientific exchange and the continuing education of internists working in practical or clinical environments as well as of general practitioners who are particularly interested in internal medicine. The focus is on the topics of prevention, diagnostic approaches, management of complications, and current therapy strategies.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric "Continuing Medical Education" present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Internist are reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

22.01.2021 | Ernährung | Podcast | Onlineartikel

Vitaminmangel: Welche Vitamine im Blick haben?

Im Gespräch mit der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Maria Wallert

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise