Skip to main content
main-content

Schwerpunkt 9/2018

Lungenbeteiligung bei Systemerkrankungen

Bei den obstruktiven Atemwegserkrankungen, dem Bronchialkarzinom, der Pneumonie und der Tuberkulose spielen Komorbiditäten für den Verlauf und die Prognose der Erkrankung eine wesentliche Rolle. Lesen Sie in dieser Ausgabe von Der Internist mehr zur Lungenbeteiligung bei:

chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

hämatologischen Systemerkrankungen

Vaskulitiden

rheumatischen Erkrankungen

Schwerpunkt 8/2018

Genetik in der Medizin

Der Fortschritt im Verständnis genetischer Basismechanismen der Krankheitsentstehung ist enorm und führt zur Entwicklung von gezielten Vorsorgestrategien, innovativen Behandlungsansätzen und zur besseren Einschätzung von Prognose und Krankheitsverlauf. Der vorliegende Schwerpunkt von „Der Internist“ bietet einen Einblick in die Möglichkeiten der modernen Genetik. Gleichzeitig wird die kritische Diskussion angeregt: Wann und in welchem Ausmaß ist Gendiagnostik sinnvoll?

 

Schwerpunkt 7/2018

Schilddrüsenerkrankungen

Diese Ausgabe von Der Internist gibt Ihnen ein Update über Schilddrüsenfunktionsstörungen und bietet einen Überblick über interdisziplinäre Themen an den Schnittstellen zu anderen Fachgebieten der Inneren Medizin und angrenzenden Disziplinen:

Hypothyreose – wann und wie behandeln?

Schilddrüse und Schwangerschaft

Auswirkungen von Schilddrüsenfunktionsstörungen auf den Knochen

Schilddrüse und Herz

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Ausgewählte Übersichten und Kasuistiken

11.07.2018 | Internistische Diagnostik | Schwerpunkt: Genetik in der Inneren Medizin | Ausgabe 8/2018

Seltene Erkrankungen: vom Symptom zur Diagnose mit moderner Softwareunterstützung

Die Diagnose seltener Erkrankungen kann für Kliniker eine Herausforderung darstellen. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über neue Ansätze, die vorrangig von den Symptomen der Patienten ausgehend automatisierte Analysen der Differenzialdiagnosen erlauben.

26.06.2018 | Internistische Diagnostik | Schwerpunkt: Genetik in der Inneren Medizin | Ausgabe 8/2018

So setzen Sie genetische Tests in der Inneren Medizin rational ein

Möglichkeiten und Limitationen der Next-generation-sequencing-Diagnostik

Eine genetische Diagnostik sollte zum Einsatz kommen, wenn sich hieraus therapeutische Konsequenzen oder prophylaktische Maßnahmen ableiten lassen. Dieser Artikel gibt Ihnen praktische Ratschläge, ob und wann ein Gentest sinnvoll ist.

25.06.2018 | Diagnostik in der Kardiologie | Schwerpunkt: Genetik in der Inneren Medizin | Ausgabe 8/2018

Humangenetische Beratung und Testung bei erblich bedingten Herzerkrankungen

Praktische Aspekte am Beispiel der hypertrophen Kardiomyopathie

Bei Verdacht auf eine erbliche Herzerkrankung sollte eine humangenetische Beratung und gegebenenfalls eine Testung erfolgen. Für den Patienten als auch für dessen Angehörige ist die genetische Diagnostik wichtig, da sie eine frühzeitige Diagnose, Therapie und prognostische Einschätzung ermöglicht.

Der Internist OnlineFirst articles

24.09.2018 | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie?

Was ist gesichert in der Therapie der Glomerulonephritis?

Glomerulonephritiden stellen praktisch ausnahmslos seltene Erkrankungen dar, sind aber unter anderem der häufigste Grund, warum junge Erwachsene dialysepflichtig werden. Neben der bioptischen, spezifischen Diagnosesicherung stellt die Abschätzung …

21.09.2018 | Kasuistiken

Rezidivierende Blutungen aus einem Ulcus duodeni bei einem 55-jährigen Patienten nach Herztransplantation

Ulcera duodeni werden am häufigsten durch eine Helicobacter-pylori-Infektion ausgelöst, gefolgt von nichtsteroidalen Antirheumatika und einer Minderdurchblutung der Schleimhaut. Die posttransplantationslymphoproliferative Erkrankung (PTLD) kommt …

21.09.2018 | Schwerpunkt: Transitionsmedizin

Transitionsmedizin – strukturelle Lösungsansätze

Chronisch kranke Jugendliche stellen eine relevante Patientengruppe dar, die bei Erreichen der Volljährigkeit in die Betreuung der Erwachsenenmedizin überführt werden sollte. Hier kommen also 2 Probleme zusammen, erstens die Phase der Pubertät an …

20.09.2018 | Schwerpunkt: Kardiale Device-Therapie

Telemonitoring und Pulmonalisdruck-geführte Therapie der Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz ist mit hoher Sterblichkeit, häufigen Krankenhausaufnahmen, schlechter Lebensqualität und steigenden Kosten assoziiert. Trotz Fortschritten bei medikamentösen und Device-basieren Therapien bleiben Mortalität und Morbidität nach …

18.09.2018 | Schwerpunkt: Transitionsmedizin

Diabetes mellitus an der Schnittstelle von Pädiatrie und Erwachsenenmedizin

Patienten mit chronischen Erkrankungen, die bereits im Kindesalter auftreten, wie Diabetes mellitus Typ 1, benötigen einen guten Übergang von der pädiatrischen Versorgung zur Erwachsenenmedizin. Dieser Übergang (Transition) ist für den Patienten …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Internist ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Inneren Medizin. Die Zeitschrift richtet sich an niedergelassene und in der Klinik tätige Internisten sowie an internistisch besonders interessierte Praktiker und Allgemeinmediziner. Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Internist is an internationally respected journal dealing with all aspects of internal medicine. The journal serves both the scientific exchange and the continuing education of internists working in practical or clinical environments as well as of general practitioners who are particularly interested in internal medicine. The focus is on the topics of prevention, diagnostic approaches, management of complications, and current therapy strategies.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric "Continuing Medical Education" present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Internist are reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise