Skip to main content
main-content

Galenus-von-Pergamon-Preis


Um die pharmakologische Forschung im Dienste der Entwicklung neuer und innovativer Arzneimittel zu fördern, vergibt die Springer Medizin Verlag GmbH seit 1985 den Galenus-von-Pergamon-Preis in Deutschland. Ein unabhängiges Preiskollegium entscheidet, welches herausragende Arzneimittel den Preis in Form einer Medaille in den Kategorien „Primary Care“, „Specialist Care“ und „Orphan Drugs“ erhält.

Die Gewinner 2022

Mathias Hilbich (r.), Senior Brand Manager Herzinsuffizienz bei Boehringer Ingelheim, freut sich neben Moderator Wolfgang van den Bergh von der Ärzte Zeitung über die Galenus-Medaille.

20.10.2022 | Gesellschaft | Nachrichten | Online-Artikel

Galenus-Preis 2022: Empagliflozin in Kategorie Primary Care ausgezeichnet

Empagliflozin, ein von Boehringer Ingelheim entwickelter, gemeinsam mit Lilly vermarkteter SGLT2-(Natrium-Glucose-Cotransporter-2)-Inhibitor, hat bei Erwachsenen mit symptomatischer, chronischer Herzinsuffizienz kardioprotektive Effekte. Die Rate kardiovaskulärer Ereignisse und Klinikeinweisungen wird gesenkt. Die Arznei ist jetzt mit dem Galenus-Preis in der Kategorie Primary Care ausgezeichnet worden.

Nina Dirks, Business Unit Director CVRM und Mitglied der Geschäftsleitung bei AstraZeneca, erhält die Galenus-Medaille überreicht von Jury-Präsident Professor Erland Erdmann.

21.10.2022 | Gesellschaft | Nachrichten | Online-Artikel

Galenus-Preis 2022: Dapagliflozin in Kategorie Primary Care ausgezeichnet

Dapagliflozin, ein SGLT-2 (Natrium-Glucose-Cotransporter-2)-Inhibitor von AstraZeneca, ist der erste zugelassene Wirkstoff dieser Substanzklasse bei chronischer Niereninsuffizienz. Er verlangsamt die Progression der Erkrankung, verringert kardiovaskuläre und renale Komplikationen und reduziert damit die Gesamtmortalität. Die Arznei ist jetzt mit dem Galenus-Preis in der Kategorie Primary Care ausgezeichnet worden.

Oksana Akymenko, Senior Brand Manager bei Shionogi, nimmt den Galenus-Preis aus den Händen von Jury-Präsident Professor Erland Erdmann entgegen.

20.10.2022 | Gesellschaft | Nachrichten | Online-Artikel

Galenus-Preis 2022: Cefiderocol in Kategorie Specialist Care ausgezeichnet

Cefiderocol von Shionogi, ein Siderophor-Cephalosporin, wirkt gegen alle relevanten multiresistenten aeroben gramnegativen Problemkeime. Cefiderocol nutzt das bakterieneigene Eisenaufnahmesystem, um wie ein „trojanisches Pferd“ in die Bakterienzelle zu gelangen. Es umgeht so wichtige Resistenzmechanismen. Die Arznei ist jetzt mit dem Galenus-Preis in der Kategorie Specialist Care ausgezeichnet worden.

Medical Director Prof. Caspar Franzen von Global Blood Therapeutics im Gespräch mit Moderator Wolfgang van den Bergh von der Ärzte Zeitung.

20.10.2022 | Gesellschaft | Nachrichten | Online-Artikel

Galenus-Preis 2022: Voxelotor in Kategorie Orphan Drugs ausgezeichnet

Voxelotor, ein von Global Blood Therapeutics entwickelter oraler Hemmer der Hämoglobin-S-Polymerisation in den Erythrozyten, erhöht bei Menschen mit Sichelzellkrankheit die hämatologische Ansprechrate, führt zu einer anhaltenden Verbesserung des Hämoglobinspiegels und zur Reduktion vasookklusiver Krisen. Die Arznei ist jetzt mit dem Galenus-Preis in der Kategorie Orphan Drugs ausgezeichnet worden.

Dr. Timo Müller bei der Galenus-Preisverleihung: Mit seinem Team vom Helmholtz Zentrum München hat der Forscher für die Behandlung von Adipositas und Diabetes mellitus das neuartige Konzept des GIP/GLP-1-Ko-Agonismus entwickelt.

20.10.2022 | Gesellschaft | Nachrichten | Online-Artikel

Galenus-Preis 2022 für Forschung zu Adipositas und Diabetes

Ein Team um Timo D. Müller, Helmholtz Zentrum München, hat unter anderem einen Hirnrezeptor für die Regulation von Gewicht und Nahrungsaufnahme identifiziert. Für die Arbeit erhält das Team den Galenus-Preis 2022 für Grundlagenforschung.

Dr. Sarajo Kumar Mohanta nimmt den Galenus-Preis entgegen. Sein Team hat entdeckt, dass auch das periphere Nervensystem und das Gehirn an der Atherosklerose-Entwicklung beteiligt sind.

20.10.2022 | Gesellschaft | Nachrichten | Online-Artikel

Galenus-Preis 2022 für Forschung zu Atherosklerose und neuroimmunen kardiovaskulären Schnittstellen

Ein Team um Sarajo Kumar Mohanta, LMU München, hat zu neuroimmunen kardiovaskulären Schnittstellen in der Pathogenese der Atherosklerose geforscht. Für die Arbeit erhält das Team den Galenus-Preis 2022 für Grundlagenforschung.

Galenus-von-Pergamon-Preis in Kürze

Hintergründe, Auswahl der Kandidaten, Preisvergabe

Der Preis in Form einer Medaille wird von einem unabhängigen Preiskollegium in drei Kategorien verliehen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Preisvergabe mit Gala und die Auswahl der Kandidaten abläuft.

Spitzenforschung

Sechs Forscherteams im Rennen um den Galenus-Preis 2022

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis würdigt die Springer Medizin Verlag GmbH unter anderem auch exzellente Forschungsleistungen. Dies sind die diesjährigen Kandidaten.

Die Gewinner 2021

Dr. Florian Weinberger vom Universitätsklinikum Hamburg, Institut für experimentelle Pharmakologie und Toxikologie, erhält den Galenus-Preis in der Kategorie „Grundlagenforschung“.

21.10.2021 | Gesellschaft | Panorama | Online-Artikel

Erfolg mit dem „Pflaster“ fürs verletzte Myokard

Dr. Florian Weinberger und sein Team vom Uniklinikum Hamburg-Eppendorf erhalten für Arbeiten zu einem neuartigen regenerativen Therapieansatz bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz den Galenus-Forschungspreis.

Dr. Michael Boehler (l.), Vice President Global Commercial and General Manager von BioNTech, bei der Preisverleihung im Gespräch mit Moderator Wolfgang van den Bergh, Herausgeber der „Ärzte Zeitung“.

21.10.2021 | Pharmakologie und Toxikologie | Panorama | Online-Artikel

Vakzine BNT162b2: Erste zugelassene Vakzine der mRNA-Technologie

Die nichtinfektiöse COVID-19-mRNA-Vakzine BNT162b2 von BioNTech und Pfizer, der erste zugelassene Impfstoff auf Basis der mRNA-Technologie, erhält den Galenus-Preis 2021 in der Kategorie „Primary Care“.

Dr Andrea Hofmaier, Geschäftsführerin bei Novartis Gene Therapies, hält die Galenus-Medaille in ihren Händen.

21.10.2021 | Gesellschaft | Panorama | Online-Artikel

Onasemnogen-Abeparvovec: Gentherapie bei Muskelatrophie

Onasemnogen-Abeparvovec von Novartis Gene Therapies, die erste einmal zu verabreichende Gentherapie bei spinaler Muskelatrophie, wird mit dem Galenus-Preis 2021 in der Kategorie „Orphan Drugs“ ausgezeichnet.

Hannes Schmeil, Geschäftsführer der Alnylam Germany GmbH, berichtet bei der Galenus-Gala über die Entwicklung des RNAi-Therapeutikums Givosiran.

21.10.2021 | Gesellschaft | Panorama | Online-Artikel

Givosiran: Chance bei hepatischer Porphyrie

Givosiran vom Unternehmen Alnylam, ein RNA-Interferenz-Therapeutikum zur Behandlung bei akuter hepatischer Porphyrie, wird mit dem Galenus-Preis 2021 in der Kategorie „Orphan Drugs“ ausgezeichnet.

Claudius Galenus von Pergamon

27.04.2016 | Online-Artikel

Galenus – der berühmteste Arzt der Antike

Namensgeber der vom Springer Medizin Verlag gestifteten Auszeichnung für pharmakologische Innovationen ist Claudius Galenus von Pergamon (geboren um 129 n.Chr. im damals griechischen Pergamon, gestorben um 199 n.Chr.in Rom). Neben Hippokrates ist er der berühmteste Arzt der Antike.