Skip to main content
main-content

Aktuelles Leitthema

Ausgabe 08/2019: S3-Leitlinie Zervixkarzinom

Die Krebsfrüherkennungsuntersuchung mittels zytologischem Abstrich (KFU) hat wesentlich zur Senkung der Inzidenz von Zervixkarzinomen beigetragen. Dennoch erkranken weiterhin ca. 4540 Frauen jedes Jahr an dieser Krebsart. 
In den letzten Jahren waren die Behandlungsoptionen beim rezidivierten und metastasierten Zervixkarzinom mit Ausnahme der Chemotherapie sehr limitiert. Mittlerweile gibt es Hinweise darauf, dass innovative Therapien wie Checkpointinhibitoren ebenfalls von Nutzen sein könnten. Auch Studien mit therapeutischen HPV(humane Papillomaviren)-Vakzinierungen scheinen einen Fortschritt in der palliativen Therapie beim Zervixkarzinom zu bedeuten.

Ausgabe 07/2019: Sport und Ernährung in der gynäkologischen Onkologie

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung bei einem normalen Körpergewicht ist ein wichtiger Parameter für den Heilungsverlauf gynäkologischer Krebserkrankungen. Eine aktuelle Auswertung der WHI Studie belegt erneut, dass insbesondere ein Zuviel an Fetten in der Nahrung ein Risikofaktor für Brustkrebs darstellt.

Jedoch sind auch Untergewicht und Kachexie ein bedeutender Risikofaktor für den Verlauf einer Krebserkrankung. Beiden Extremen gilt es mit sportlicher Aktivität, Muskelaufbau und Ernährungsintervention zu begegnen. 

Diese Schwerpunktausgabe gibt einen umfassenden Überblick über den Einfluss von Übergewicht, Untergewicht, Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung auf die Inzidenz und den Verlauf gynäkologischer Krebserkrankungen und beinhaltet auch, wie man konkret in der Praxis bei Mangelernährung und Adipositas vorgeht und wie eine individuelle sportmedizinische Therapie bei Tumorpatientinnen ausgestaltet werden soll.

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Disease Primers – gynäkologische Krankheitsbilder auf einen Blick

Ovarialkarzinom

Weltweit werden jährlich 225.000 neue Fälle von Ovarialkarzinom diagnostiziert. Welche Gene zur Entstehung beitragen können sowie Fakten zu Prävention, Diagnostik und Therapie finden Sie in dieser Infografik.


Menopause

Das Eintreten der Menopause ist ein komplexer multifaktorieller Vorgang. Von Epidemiologie bis zur Behandlung: In der Infografik wird der derzeitige Wissenstand zum Thema kompakt und anschaulich dargestellt.

Infektion mit karzinogenen HP-Viren

Von den mehr als 200 bekannten Genotypen des humanen Papillomvirus (HPV) gelten 13 als Hochrisikotypen und als mit Karzinomen beim Menschen assoziiert. Diese Infografik veranschaulicht unter anderem, wie die Infektion zur Krebsentstehung führt und welche Diagnose-Strategien es gibt.

Der Gynäkologe OnlineFirst articles

14.08.2019 | Leitthema

Geburtshilfliche Risiken nach assistierter Reproduktion

Eine Übersicht von Metaanalysen zu Schwangerschaftskomplikationen und neonatalen Risiken nach ART zeigt Tab. 1 . Die verschiedenen Daten entsprechen der in der Literatur beschriebenen Risikoerhöhung. Eine 2016 publizierte Metaanalyse aus 50 …

09.08.2019 | Leserbriefe

Die Trichomoniasis ist in der Tat gar nicht so selten!

01.08.2019 | CME Zertifizierte Fortbildung

Grundlagen der neonatalen Stabilisation und Reanimation gemäß dem Schweizer interprofessionellen Reanimationskurs start4neo

Der vorliegende Beitrag basiert auf dem Schweizer interprofessionellen Reanimationskurs für Neugeborene start4neo sowie auf den 2017 revidierten Empfehlungen der Schweizerischen Gesellschaft für Neonatologie (SGN) zur Unterstützung der Adaptation …

25.07.2019 | Bild und Fall

Unklare symptomlose retrouterine Raumforderung bei ambulanter Vorsorgeuntersuchung

Die Vorstellung der 45-jährigen Patientin erfolgte im Rahmen einer ambulanten Vorsorgeuntersuchung. Sonographisch zeigte sich ein symptomloser retrouteriner Tumor von ca. 4 × 3 cm mit 3 cm großer ovarieller Zyste. Zeichen einer …

18.07.2019 | Leitthema

Supportive Therapien in der frauenärztlichen Praxis bei Kinderwunsch

Das höhere maternale Durchschnittsalter und der Prävalenzanstieg für Adipositas und Diabetes führen zur Risikoerhöhung in der Schwangerschaft. Dieser kann durch eine individuelle präkonzeptionelle Beratung begegnet werden. Das Beratungsgespräch …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Gynäkologe ist ein angesehenes Publikationsorgan und wendet sich an Gynäkologen in Praxis und Klinik. Die Zeitschrift bietet aktuelle Fort­bildung aus allen Bereichen der Frauenheilkunde und Geburtshilfe einschließlich Themen der Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Ergänzt wird das inhaltliche Spektrum durch interdis­ziplinäre Fachgebiete und Nachbargebiete wie die Onkologie, Chirurgie oder Innere Medizin sowie durch die Rubrik "Medizinrecht".
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Die Rubrik "Frauengesundheit in der Praxis" behandelt fundiert Themen aus dem Arbeitsalltag des niedergelassenen Gynäkologen.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Gynäkologe is a respected publication organ for all gynecologists working in practical and clinical environments and scientists who are particularly interested in issues of gynecology.
The journal offers up-to-date information from all fields of gynecology and obstetrics including topics from the fields of endocrinology and reproductive medicine. The bandwidth of the journal’s content is complemented by interdisciplinary and related topics from oncology, surgery, internal medicine, and legal medicine.
Comprehensive reviews on a specific topical issue provide evidenced based information on diagnostics and therapy.
Review articles under the rubric "Continuing Medical Education" present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Gynäkologe are reviewed.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise