Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Der Leser findet zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden. Zusätzlich sind auch die anatomischen Grundlagen in detaillierten Bildern enthalten.

Oberstes Gebot: Ausrichtung an den praktischen Bedürfnissen des Befunders: - hervorragende Bildqualität; - stichwortartiger Text zur schnellen Informationsaufnahme; - synoptische Übersichten typischer Befunde; - Checklisten helfen bei der Diagnosefindung; - ausführliche Berücksichtigung der Differenzialdiagnosen.

Ob zum schnellen Nachschlagen während der täglichen Routine oder zum vertiefenden Nachlesen: Dieser Atlas ist ein unverzichtbarer Begleiter für jeden Arzt, der sich intensiver mit neuroradiologischen Fragestellungen beschäftigt.

Und nicht zuletzt: Ein großes Format mit modernem, leserfreundlichem Layout macht Freude, mit diesem Buch zu arbeiten.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Anatomie

Frontmatter

1. Anatomie

Das Gehirn des Menschen (Enzephalon) besteht aus den in ◘ Abb. 1.1 und ◘ Abb. 1.2 dargestellten Abschnitten.

Jennifer Linn

Pathologien

Frontmatter

2. Vaskuläre Erkrankungen

Synonyme. Insult, Hirninsult, apoplektischer Insult, Stroke (engl.), die Bezeichnungen »Apoplex« oder »Hirnschlag« sind veraltet.

Jennifer Linn, Martin Wiesmann, Hartmut Brückmann

3. Tumoren und nicht neoplastische intrakranielle Raumforderungen

Definition. Intrakranieller Druck = der im Schädelinneren einschließlich den Liquorräumen herrschende Druck.

Jennifer Linn, Martin Wiesmann, Hartmut Brückmann

4. Infektiöse und entzündlich-demyelinisierende Erkrankungen

Meningitis (Hirnhautentzündung): Entzündung der Hirn- und Rückenmarkshäute, d.h. der Meningen, meist infektiöser Genese. Zu unterscheiden ist zwischen viraler Meningitis und akuter eitriger (bakterieller) Meningitis.

Jennifer Linn, Martin Wiesmann, Hartmut Brückmann

5. Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen

Die Myelinisierung der weißen Substanz findet überwiegend erst nach der Geburt statt und läuft physiologischerweise nach einem festgelegten Zeitschema ab (◘ Tab. 5.1).

Jennifer Linn, Martin Wiesmann, Hartmut Brückmann

6. Degenerative und metabolisch-toxische Erkrankungen

Es existiert eine große Vielzahl verschiedener angeborener degenerativer und metabolisch-toxischer Erkrankungen, denen genetische Mutationen in sehr verschiedenen Stoffwechselsystemen zugrunde liegen können und die unterschiedliche funktionelle Systeme betreffen können. Überwiegend sind diese Erkrankungen sehr selten, viele enden schon im Kleinkindesalter letal. Magnetresonanztomographisch manifestieren sich die Krankheitsbilder zerebral oft mit einer Leukodystrophie bzw. einer Leukenzephalopathie.

Jennifer Linn, Martin Wiesmann, Hartmut Brückmann

7. Demenzen und andere erworbene degenerative Erkrankungen

Der normale Alterungsprozess des Gehirns geht mit einer gewissen generalisierten Hirnvolumenminderung einher. Dies äußert sich in einer zunehmenden Weite der kortikalen Furchen und des Ventrikelsystems im Alter (◘ Abb. 7.1). Zu beurteilen, ob eine Hirnatrophie über die Altersnorm hinausgeht, ist im Einzelfall schwierig. Bei der Einschätzung muss daher immer berücksichtigt werden, ob klinische Zeichen einer Demenz vorliegen.

Jennifer Linn, Martin Wiesmann, Hartmut Brückmann

Backmatter

In b.Flat Radiologie 360° enthaltene Bücher

In b.Flat SpringerMedizin.de Gesamt enthaltene Bücher

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise