Skip to main content
main-content

Neurologie

Lesetipps der Redaktion

25.02.2019 | Prävention und Rehabilitation in der Kardiologie | Literatur kompakt | Ausgabe 1/2019

Kardiovaskuläre Prävention – was bringt mehr: Olivenöl oder Nüsse?

Seit der ersten Untersuchung zur Mittelmeerkost vor 19 Jahren hat sich mehrfach bestätigt, dass diese einen protektiven Effekt hinsichtlich kardiovaskulärer Krankheiten hat. Aber welches Nahrungsmittel bringt mehr: spezielles Olivenöl oder eher Nüsse?

04.04.2019 | Enzephalitis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2019

CME: Diagnostische Strategien bei akut verwirrten Patienten

Akute Verwirrtheit ist ein häufiges diagnostisches Problem. So kann es nach rein klinischen Kriterien schwierig oder unmöglich sein, eine akute Verwirrtheit sicher von einer chronischen kognitiven Beeinträchtigung zu unterscheiden. 

29.03.2019 | Myopathien | Fortbildung | Ausgabe 2/2019

Lebensgefährliche Komplikationen bei Rhabdomyolyse

Rhabdomyolyse stellt ein interdisziplinäres Erkrankungsbild dar, das lebensbedrohliche Ausmaße annehmen kann. Die Zahl der Fallberichte steigt kontinuierlich, ein einheitliches diagnostisches Vorgehen gibt es jedoch bisher nicht. Dabei ist eine zügige Diagnosestellung essenziell, um schwerwiegenden Komplikationen vorzubeugen.

Quicklinks für Ihr Fachgebiet

Nachrichten

Neuer Inhalt Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Meistgelesene Beiträge

 

Meistgesehene Videos

 

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

04.04.2019 | Enzephalitis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2019

CME: Diagnostische Strategien bei akut verwirrten Patienten

Akute Verwirrtheit ist ein häufiges diagnostisches Problem. So kann es nach rein klinischen Kriterien schwierig oder unmöglich sein, eine akute Verwirrtheit sicher von einer chronischen kognitiven Beeinträchtigung zu unterscheiden. 

29.03.2019 | Multiple Sklerose | Fortbildung | Ausgabe 2/2019

Was kann die Antikörpertherapie in der Neurologie?

Antigengerichtete Therapien sind auch in der Neuroimmunologie, Onkologie oder Schmerztherapie sinnvoll. Ein Überblick über neue Erkenntnisse und Entwicklungen sowie über die zugrunde liegenden Wirkmechanismen, die essenziell sind für den richtigen Umgang mit Nebenwirkungen und Komplikationen.

29.03.2019 | Myopathien | Fortbildung | Ausgabe 2/2019

Lebensgefährliche Komplikationen bei Rhabdomyolyse

Rhabdomyolyse stellt ein interdisziplinäres Erkrankungsbild dar, das lebensbedrohliche Ausmaße annehmen kann. Die Zahl der Fallberichte steigt kontinuierlich, ein einheitliches diagnostisches Vorgehen gibt es jedoch bisher nicht. Dabei ist eine zügige Diagnosestellung essenziell, um schwerwiegenden Komplikationen vorzubeugen.

Video-Beiträge

25.02.2019 | Schwindel | Video-Artikel | Onlineartikel

Lagerungsschwindel: So befreien Sie den horizontalen Bogengang

Kurz und schmerzlos sieht diese Therapie des gutartigen Lagerungsschwindels aus: Ist der horizontale Bogengang an den Drehschwindelattacken beteiligt, sollte das sogenannten „Barbecue-Manöver“ durchgeführt werden. Schritt für Schritt werden Ihnen die richtigen Handgriffe demonstriert.

14.02.2019 | Recht für Ärzte | Redaktionstipp | Onlineartikel

Erste Hilfe im Flieger: Was passiert, wenn ich Fehler mache?

Bei einem Notfall im Flugzeug zu helfen, erfordert Mut. Haftungsfragen verunsichern Ärzte zusätzlich: Was passiert, wenn ich einen Fehler mache? Welche Rechte und Pflichten in der Luft gelten, erläutern die Profis von DOC ON BOARD.

06.02.2019 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Alkohol in der Schwangerschaft: "Es gibt viel Unwissenheit"

Erst 1968 wurde der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum in der Schwangerschaft und Schäden beim Kind beschrieben. Inzwischen ist das Problem bekannt, aber es gibt noch immer viel Unwissenheit. Worin diese besteht und wie dagegen vorzugehen ist, beschreibt Dr. rer. medic Reinhold Feldmann im Interview.

Besondere Herausforderungen in der Neurologie

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Kopfschmerzen bei Medikamentenübergebrauch

Kopfschmerzen, Schmerzen in anderen Körperregionen und eine medikamenteninduzierte Blasenentleerungsstörung – der Fall des 47-jährigen Herrn B. führt in das Thema Kopfschmerzen bei Medikamentenübergebrauch ein. Danach werden der Fall analysiert und Empfehlungen formuliert.

Autor:
F. Block

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Multiple Sklerose

Richtig oder falsch? „Bis zur Hälfte aller MS-Patienten leiden unter Schmerzen.“ „MS-Plaques haben einen durchschnittlichen Durchmesser von 2–10 mm.“ Wer hier sicher antworten kann, ist für die Facharztprüfung Neurologie gut aufgestellt. Testen Sie Ihr Wissen anhand von Multiple-Choice-Fragen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Intrakranielle Blutungen

Intrakranielle Blutungen treten mit steigender Tendenz und sehr häufig auf. In diesem Buchkapitel werden aus der Perspektive der prä- und innerklinischen Akutbehandlung spezifisch die intrakraniellen Blutungsformen dargestellt und Hinweise für deren Differenzialdiagnose gegeben.

Autoren:
Th. Kretschmer, Th. Schmidt

Neueste CME-Kurse

14.04.2019 | Hirnblutung | CME-Kurs | Kurs

Atypische intrazerebrale Blutungen – Ätiologie und Akutmanagement

Neben der Diskussion der Einteilung intrazerebraler Blutungen fokussiert der CME-Beitrag auf eine Darstellung eines diagnostischen Algorithmus sowie möglicher (seltener) Ursachen für nichttraumatische intrazerebrale Blutungen.

10.04.2019 | ZNS-Schäden durch psychoaktive Substanzen | CME-Kurs | Kurs

Diagnostische Strategien bei akut verwirrten Patienten

Akute Verwirrtheit ist als Fragestellung in Praxen, Notfallzentren oder im Konsildienst ein häufiges diagnostisches Problem. Dieser CME-Kurs informiert Sie über das praktische Vorgehen bei Anamnese und Untersuchung von akut verwirrten Patienten sowie über die Diagnosekriterien, die Labordiagnostik und die Rolle der Bildgebung sowie der Liquordiagnostik.

01.04.2019 | Amyotrophe Lateralsklerose | CME-Kurs | Kurs

Amyotrophe Lateralsklerose früh erkennen und behandeln – Degeneration der Motoneurone

Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die möglichen klinischen Manifestationen der amyotrophen Lateralsklerose und die erforderlichen diagnostischen Schritte.

27.03.2019 | Dysphagie | CME-Kurs | Kurs

Dysphagiemanagement verbessert Lebensqualität und senkt Mortalität – Moderne Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen

Schluckstörungen führen neben Mangelernährung und Dehydration zu schwerwiegenden Komplikationen wie Aspirationspneumonie, die eine der häufigsten Todesursachen bei neurologischen Patienten darstellt. Ein frühzeitiges Dysphagiemanagement verbessert deshalb nicht nur die Lebensqualität der Patienten entscheidend, sondern senkt die Mortalität. Die CME-Fortbildung gibt eine Übersicht diagnostischer und therapeutischer Verfahren der neurogenen Dysphagie und soll somit die klinische Entscheidungsfindung erleichtern.

Aktuelle Kongressberichte

01.04.2019 | Borderline Typus | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 6/2019

BPS behandeln: Affekt und Mentalisierung als Mittel

Jede Persönlichkeitsstörung, insbesondere die Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS), betrifft nicht nur den Patienten selbst, sondern hat Auswirkungen auf sein gesamtes Umfeld. Gute Erfolge verspricht die Mentalisierungsbasierte Therapie (MBT).

26.03.2019 | DGP 2019 | Redaktionstipp | Nachrichten

Unterschiede bei Atemstörungen von Jungen und Mädchen

Kinderpneumologen beschreiben deutliche Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen, die unter Atemproblemen leiden. Manche sind psychogener Ursache, die sich erst nach vertiefter Anamnese offenbart.

26.03.2019 | DGP 2019 | Redaktionstipp | Nachrichten

Bei Patienten mit COPD oder IPF: Seelische Atemnot-Verstärker beachten

Viele Patienten mit Atemnot infolge einer Lungenerkrankung entwickeln Angst- und Depressionssymptome. Zudem können krankheitsspezifische Ängste wie die Angst vor der Atemnot die Situation der Patienten zusätzlich verschlechtern, wie aktuelle Untersuchungen zeigen.

Praxis und Beruf

17.04.2019 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Jeder Bürger trinkt eine Badewanne voll Alkohol

In Deutschland wurde 2017 weniger gesoffen und geraucht als im Jahr zuvor, heißt es im neuen Jahrbuch Sucht. Dennoch sind nach wie vor zumeist Alkohol und Tabak für Suchtprobleme verantwortlich.

13.04.2019 | Recht für Ärzte | praxis aktuell | Ausgabe 4/2019

Schlechte Bewertungen im Internet: dulden oder löschen lassen?

Vernichtende Kritik wirkt im Internet als Blickfang: Schon einige wenige solcher Bewertungen können die Leistung eines Arztes in ein völlig falsches Licht rücken. Ein Blick auf die rechtlichen Hintergründe zum Umgang mit solchen Bewertungen.

09.04.2019 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

BfArM warnt vor Risiken durch Fluorchinolone

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt in einem „Rote-Hand-Brief“ zu Vorsicht bei der Fluorchinolon-Verordnung. Wegen möglicher schwerer Nebenwirkungen sind neue Beschränkungen erlassen worden.

Kommentierte Studie

22.03.2019 | Migräne | journal club | Ausgabe 3/2019

Eine vielversprechende Option bei akuten Migräneattacken?

Das Migränepräparat Lasmiditan stellt eine mögliche Alternative zu Triptanen für Patienten mit schwerwiegenden vaskulären Erkrankungen dar. Hans-Christoph Diener sieht einige Fragen aber noch unbeantwortet.

Autor:
Springer Medizin

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Pilz auf der Zunge und …?

Pilz auf der Zunge und …?

Eine 51-jährige Patientin stellt sich mit der Verdachtsdiagnose einer Candida-Infektion der Mundschleimhaut vor und berichtet über Missempfindungen und Schwellungszustände der Zunge. Die Kandidose ließ sich histologisch bestätigen. Bei der klinischen Inspektion der Zunge zeigte sich aber noch ein weiterer Befund. Welcher?

Knotiger Strang am Unterarm

Knotiger Strang am Unterarm

Bei einem 83-jährigen, fitten Patienten zeigt sich ein livider, derber, subkutaner, zum Teil knotiger Strang ulnar vom Handgelenk fast bis zum Ellbogen. Zudem bestehen seit etwa einem Jahr Rötungen über den streckseitigen Gelenkfalten der Langfinger der rechten Hand. Wie lautet Ihre Diagnose?

Warum wird die Lippe immer wieder dick?

Melkersson-Rosenthal-Syndrom

Ein 44-jähriger Patient leidet seit vielen Jahren an optisch sehr auffälligen, anfallsartig auftretenden, eindrückbaren Schwellungen im Bereich der Lippen. Die Veränderungen sind für den Mann nicht nur kosmetisch und funktionell störend, sondern zeitweise auch schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Die Diagnose liegt auf der Hand – oder?

Hand-Fuß-Mund-Krankheit

Ein 33-Jähriger hat schmerzlose Rötungen an den Akren. Er berichtete über ein Taubheitsgefühl und gelegentliches Kribbeln – Hände und Füße würden sich anfühlen, als hätte man sie in Glaswolle eingewickelt. Seit drei Tagen hat er zudem Halsschmerzen und subfebrile Temperaturen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Moment mal, ein Pigmentmal

Naevus spilus

Bei einem 42-Jährigen besteht von Geburt an ein ungewöhnliches Pigmentmal am linken Unterbauch. Der hellbraune Fleck ist 6,5 × 3,2 cm groß, unregelmäßig, aber scharf begrenzt. In ihn eingesprenkelt sind multiple, unterschiedlich große, flache oder erhabene, braune Nävi. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bauch schmerzt, wenn sie den Arm hebt

Stränge an der Thoraxwand bei eleviertem Arm

"Wenn ich den Arm anhebe, nimmt der Schmerz zu“, beschreibt eine 68-Jährige eine neue Entwicklung ihrer persistierenden Oberbauchschmerzen links. Zudem zeigen sich dann saitenartige, derbe Stränge an der Thoraxwand. Vier Jahre zuvor hatte die Patientin eine Mammakarzinom-Op. Wie lautet Ihre Diagnose?

4 x Tatwaffe gesucht!

Blutergüsse an den Armen eines Jungen

Egal ob ein Gegenstand, ein Tritt oder Schläge – Gewalt hinterlässt immer Spuren am Körper des Opfers. Manche Tatwaffen sogar einen ziemlich eindeutigen Abdruck. Probieren Sie Ihre forensischen Fähigkeiten an unseren vier Fällen von Gewalteinwirkung aus.

Seltene Ursache für “Mumienfinger”

"Mumienfinger"

Ein 65-jähriger Patient mit bekannter arterieller Hypertonie wurde im septischen Schock aufgenommen. Eine pAVK bestand nicht. Als Auslöser des septischen Geschehens konnte ein obstruierendes Ureterkonkrement und mehrere Nierenbeckensteinen identifiziert werden. Im Verlauf entwickelten sich trockene akrale Nekrosen der Fingerkuppen und der Zehen. Wie häufig ist eine Infektion des Urogenitaltraktes Ursache einer Sepsis?

Können wir Sie zum Histo-Quiz anämieren?

Können wir Sie zum Histo-Quiz anämieren?

Die Anämie gehört zu den häufigsten pathologisch veränderten Laborbefunden. Die Ursachen sind vielfältig, entsprechend knifflig ist die Ursachensuche. Für welche Anämieform ist der Befund im abgebildeten Histo-Präparat pathognomonisch? Kleiner Tipp: Die auffällige Zelle ist kein Erythrozyt und der Patient hat ein eher gelbliches Hautkolorit. Ihre Diagnose?

Schmerzhafte Dellen in der Ferse

Schmerzhafte Dellen in der Ferse

Bei einem 35-jährigen Patienten, der in seiner Freizeit regelmäßig Squash spielt, bestehen seit Monaten brennende, stechende Schmerzen an den Fußsohlen. Die Beschwerden lassen bei Entlastung der Füße nach. An den Fersen beidseits sind flache, wie ausgestanzt wirkende, teilweise konfluierende Vertiefungen erkennbar. Ihre Diagnose?

Drastischer Hautbefund – eine Folge von …?

Drastischer Hautbefund – eine Folge von …?

Was verursachte den hier vorliegenden Befund?

Roter Fuß und weißer Fuß

Roter Fuß und weißer Fuß

Bei diesem sonst körperlich gesunden Mann besteht seit einigen Wochen dieser schmerzhafte Befund. Es besteht ein Unterschied der Hauttemperatur von 2 Grad zwischen den beiden Füßen. Ihre Diagnose?

Sonderberichte

26.02.2019 | Seltene Erkrankungen | Sonderbericht | Onlineartikel

Gene-Silencing mit RNA-Interferenz-Therapeutikum lindert Neuropathie

Die hereditäre ATTR-Amyloidose ist eine seltene autosomal-dominant vererbte Erkrankung, die durch verschiedene Mutationen im Transthyretin (TTR)-Gen hervorgerufen wird. Das gebildete TTR-Tetramer kann durch Mutationen destabilisiert werden und dadurch leichter in Monomere zerfallen. Die Amyloidfibrillen lagern sich in verschiedenen Organen wie peripheren Nerven oder im Herzen extrazellulär ab. Mit dem spezifischen RNAi-Therapeutikum Patisiran kann das TTR-Gen „stillgelegt“ und die Produktion von TTR blockiert werden. Die Reduktion des TTR-Serumspiegels stabilisiert den Patienten deutlich und lindert die neuropathischen Symptome.

Alnylam Germany GmbH

11.02.2019 | Schmerzen | Sonderbericht | Onlineartikel

Opioidrezeptorantagonisten verbessern Lebensqualität

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) e.V. hat kürzlich die Praxisleitlinie „Opioidinduzierte Obstipation“ vorgestellt. Demnach sollte zu jedem Opioid ein peripher wirkender µ-Opioidrezeptorantagonist wie Naloxegol verordnet werden, wenn konventionelle Laxanzien innerhalb von ein bis zwei Wochen zu keinem spürbaren Erfolg führen.

Kyowa Kirin GmbH

01.02.2019 | Schizophrenie und wahnhafte Störungen | Sonderbericht | Onlineartikel

Dem Leben frühzeitig wieder Struktur geben

Bei Patienten mit Schizophrenie sind vorrangige Ziele der medikamentösen Behandlung, Rückfälle und Rehospitalisierungen zu vermeiden. Ein langwirksames Antipsychotikum mit langem Applikationsintervall kann die Therapiekontinuität und -adhärenz fördern und die Chance bieten, den Patienten langfristig zu stabilisieren [1]. Damit wird die psychosoziale Reintegration des Betroffenen unterstützt sowie seine Unabhängigkeit und Lebensqualität verbessert.

Janssen-Cilag GmbH, Neuss

Veranstaltungstermine

25.04.2019 - 28.04.2019 | Events | Portugal | Veranstaltung

7th World Congress on ADHD

26.04.2019 - 27.04.2019 | Events | Frankfurt am Main | Veranstaltung

48. Jahrestagung der Sektion Mikrochirurgie und Neuroanatomie der DGNC

04.05.2019 | Events | Berlin | Veranstaltung

CME – 44. Hirntumor-Informationstag

08.05.2019 - 11.05.2019 | Events | Hannover | Veranstaltung

CME – 4th International Congress on Treatment of Dystonia

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen

Zeitschriften für Neurologen

Weiterführende Themen

Bildnachweise